Testbericht zum Antibakteriellen Gesichtsschaum von everdry

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Angenehme Pflege, eine sichtbare Wirkung ist bislang nicht zu verzeichnen.

Für Pinkmelon habe ich nun vier Wochen den antibakteriellen Gesichtsschaum von everdry getestet. Heute stelle ich euch das Produkt vor.

Everdry Gesichtsschaum

Produkt und Herstellerversprechen

Den antibakteriellen Gesichtsschaum könnt ihr zu einem Preis von 14,90€ online erwerben. Dafür erhaltet ihr 150ml. Der Gesichtsschaum soll porentief reinigen. Mit Inhaltsstoffen wie Zink und Seboclear soll es besonders gut sein bei unreiner und schwitziger Haut.

Detailbild Pumpspender

Meine Erfahrung

Da ich leider unter unreiner Haut leide, war ich natürlich sehr gespannt auf die Wirkung des Produktes.

Angewendet wird es sehr einfach: Morgens und Abends auf die Gesichtshaut auftragen, etwas einwirken lassen und dann wieder abwaschen.

Swatch

Der Gesichtsschaum wird mit einem Pumpspender dosiert. Dafür muss die Flasche zunächst etwas geschüttelt werden, damit sich das Produkt zu einem schönen, festen Schaum entwickelt. Die Dosierung ist dadurch sehr einfach. Der Schaum riecht etwas blumig, eigentlich nach einem typischen Everdry Produkt. Wer schon mal eines benutzt hat, kennt den Duft.

Die Reinigung empfinde ich als sehr angenehm. Nach der Anwendung wirkt die Haut sehr frisch und aufgeklärt, sie strahlt. Ich kann jedoch nicht feststellen, dass die Regeneration entzündeter Hautstellen unterstützt wird. Die Haut wird an diesen Stellen nicht gereizt, das ist sehr positiv, aber mehr auch nicht. Nach der vierwöchigen Anwendung habe ich nicht das Gefühl, dass sich mein Hautbild verbessert hat. Insgesamt scheint die Haut gereinigt zu werden, sie fühlt sich gut an, die Herstellerversprechen werden für mich aber nicht gehalten.

Vorher-Nachher Bild

Fazit

Da das Produkt recht teuer ist und die Herstellerversprechen nicht gehalten werden, bzw kein sichtbares Ergebnis zu verzeichnen ist, kann ich dieses Produkt nicht empfehlen.

Loading Likes...

Testbericht zur Melvita Serum-Lotion Narzissenwasser Extraordinaire (Pinkmelon.de)

*Produkttestbericht enthält Werbung*
Über das Beauty-Portal Pinkmelon.de durfte ich die Serum-Lotion Narzissenwasser Extraordinaire von Melvita kostenlos testen, vielen Dank!

Produkt und Herstellerversprechen

Für den stolzen Preis von knapp 18€ könnt ihr das Produkt erwerben und ihr erhaltet dafür eine schöne, transparent blaue Plastikflasche mit 100ml Inhalt. Das Narzissenwasser soll eine leicht aufhellende Wirkung der Haut haben, da es Melanozyten Bildung der Haut hemmt. So strahlt die Haut und es wird ihr Leuchtkraft verliehen. Neben dem Extrakt aus der Narzissenzwiebel beinhaltet das Produkt den Enzym-Peeling-Effekt der Papaya, sowie ZItrone und Olivenöl. Beide Stoffe sind ebenfalls bekannt für die aufhellende Wirkung, zudem glätten sie die Haut. Natürlich wird die Haut auch mit Feuchtigkeit versorgt, hierfür sorgen Glycerin und Hyaluronsäure.

Meine Erfahrung

Angewendet wird das Produkt sehr einfach: Morgens und Abends nach der Reinigung mit einem Wattepad auf dem Gewicht auftragen. Man kann statt dem Wattepad auch die Finger benutzen, aber die Anwendung mit dem Pad war sehr viel einfacher und weniger verschwenderisch. Danach kann die normale Pflege aufgetragen werden, was kein Problem war, da das Serum doch relativ schnell einzieht. Das Serum ist eine durchsichtige Flüssigkeit. Die Flasche ist mit einem Drehverschluss versehen und einer sehr kleinen Öffnung, dass die Dosierung wirklich sehr angenehm ist. Man kommt nicht in die Verlegenheit, viel zu viel zu nehmen. Das Serum riecht sehr lecker blumig, allerdings geht der Geruch in die leicht blumige Richtung, er ist nicht schwer. Eben schön nach Narzisse und Frühling. Zudem ist der Duft sehr leicht und bleibt auf der Haut nicht lange haften. Man nimmt ihn während der Anwendung als angenehm wahr, aber er verfliegt auch wieder sehr schnell. Nun aber zum Ergebnis, getestet habe ich das Produkt vier Wochen. Aufgehellt wurde meine Haut nicht besonders. Auch von Gefühl her kann ich keinen großen Unterschied feststellen. Sie fühlt sich genauso gepflegt an wie vorher und auch nicht praller oder weicher.

Fazit

Da es weder ein sichtbares, noch spürbares Ergebnis gibt,werde ich dieses Produkt nicht nachkaufen.

Loading Likes...

Testbericht zum Creme Gel und zur Gelee Reinigungslotion aus der Hydro Boost Serie von Neutrogena (The Insiders)

Dank dem Portal The Insiders durfte ich das Creme Gel und die Reinigungslotion aus der Hydro Boost Serie von Neutrogena kostenlos testen, vielen Dank!
Diese neue Pflegeserie der Firma Neutrogena ist seit Anfang des Jahres auf dem Markt und beinhaltet insgesamt 6 verschiedene Pflegeprodukte für “die Übergangshaut” zwischen 25 und 40. Gut, dass ich in dieser Altersspanne liege, dann kann ich ja meiner “Übergangshaut” etwas gutes tun!

Gelee Reinigungslotion
Die Reinigungslotion soll laut dem Hersteller mit einer sog. BarrierCare-Technologie ausgerüstet sein. Diese soll die Haut schützen und auch für sensible Haut geeignet sein. Es wird in einem Pumpspender verkauft und kostet 4,99€. Zur Anwendung soll es auf einen Wattepad gegeben werden, damit kann dann Make-up, auch das der Augen, entfernt werden. Die Reinigungslotion muss nicht abgewaschen werden.

Die Konsistenz ist flüssig gelig, aber die Reinigungslotion verläuft nicht. Sie ist weiß und riecht lecker leicht blumig. Zunächst war ich sehr kritisch, inwiefern die Lotion auch Make-up, besonders Augen Make-Up entfernen soll, aber ich wurde eines besseren belehrt. Ohne großartig zu Reiben ließ sich das Make-up entfernen ohne die Augen zu Reizen. Während das Wattepad Abends voller Schmutz und Make-Up Resten ist, bleibt es morgens relativ sauber, darin sehe ich den Nachweis für die Gründlichkeit des Produktes. Die Reinigungslotion zieht rasch ein, dass man anschließend eine weitere Pflege auftragen kann. Die Haut fühlt sich erfrischt an, eine sonstige Änderung kann ich nicht feststellen.

Creme Gel
Neutrogena verspricht, dass die Creme insbesondere trockene Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Der Hyaluron-Gel Komplex versorgt die Haut langanhaltend mit Feuchtigkeit, durch seine gelige Konsistenz soll es die Poren nicht verstopfen. 50 ml kosten 12,99€. Verkauft wird das Gel in einem Tiegel. Wie man auf den Bildern sieht, mogelt Neutrogena da aber sehr an der Verpackung: Unten sind kleine Pappstocke angebracht, damit der Tiegel in eine große Verpackung passt. Der Tiegel selbst ist nochmal in einen größeren versteckt. Finde ich nicht ok. Entweder steht man dazu, dass man für gute 13€ sehr wenig Produkt verkauft, oder man schraubt am Preis!

Das Gel ist leicht bläulich und von der Konsistenz her ebenfalls eher ins flüssige gehend. Es riecht frisch und blumig, aber auch typisch nach Creme. Da es sehr ergiebig ist, braucht man nicht viel Produkt. Es lässt sich sehr gut verteilen und zieht relativ schnell ein. Die Haut fühlt sich erfrischt und bis zum Abend gut gepflegt an. Eine Änderung der Haut konnte ich nicht feststellen.

Fazit:

Beide Produkte in Kombination gefallen mir sehr gut und meine Haut scheint gut zu reagieren. Den Preis finde ich allerdings etwas happig, da sie nichts besser können oder machen, als Produkte die weniger kosten.
 

Loading Likes...

Testbericht zu Erase a Line von AND Skincare, Renner Kosmetik (Blogg dein Produkt)

Durch


durfte ich Erase a Line von AND Skincare kostenlos testen. AND steht dabei für A Natural Difference, die Marke gehört zu Renner Kosmetik. Ich muss gestehen, beide Namen waren mir vorher kein Begriff. Der Fokus der Firma liegt darauf, im Bereich Gesichts-Dermatologie zu forschen und die Erfahrung von Schönheitschirurgen, Dermatologen und Kosmetikern in die Produkte einfließen zu lassen. Hier könnt ihr mehr zu der Marke erfahren: Klick mich! Bei dem Produkt handelt es sich um eine Retinol-Gelampulle mit Fruchtsäure, welche die Gesichtshaut glätten soll. So ist Erase a Line prima bei Falten, Fältchen, Linien, Spätakne, trockener und schuppiger oder gar verhornter Haut und bei einer fahlen Haut anwendbar. 15ml haben den stolzen Preis von knapp 72€.

Das Produkt wird in einem dicken Pumpspender verkauft.Das Design ist relativ schlicht, wirkt dadurch aber auch edel. Laut dem Hersteller ist Retinol ein wichtiger Inhaltsstoff um die Gesundheit des Hautgewebes zu erhalten. In der Kombination mit Vitamin A und Fruchsäure soll man ein “High Tech Produkt” in der Hand halten.Weitere Inhaltsstoffe sind: Propylene, Glycol, Hamamelis Virginiana, Wasser, Alkohol Denat, Benzyl Alkohol, Cranberry Extrakt, Sonnenblumenöl.
Um der Hautalterung vorzubeugen muss das Produkt zunächst wenig, dann langsam verstärkt angewendet werden. Der Hersteller empfiehlt, Abends das Gel in die Haut zu massieren und anschließend je nach Bedarf weitere Produkte zu verwenden. Da die Fruchtsäure die Haut peelt und diese sich abschuppt, sollte man das Gel zunächst wenig auftragen. Ich benutze es ehrlich gesagt bis heute nur zweimal die Woche, habe dies aber von Beginn an sehr gut vertragen. Geschuppt hat meine Haut überhaupt nicht, bzw. habe ich es nicht bemerkt.

Ein Pump entspricht dabei von der Dosierung her genau der Menge, die man für das Gesicht benötigt. Auch wenn 15ml erst mal nach sehr wenig klingt, empfinde ich das Produkt als sehr ergiebig, da man relativ wenig benötigt.  Das Gel ist eher dickflüßig, hat eine goldene Farbe und riecht nach Honig. Es lässt sich sehr gut verteilen und das anfangs klebrige Gefühl verschwindet auch rasch. Bis man eine weitere Creme auftragen kann, muss es das Gel jedoch erst kurz einziehen lassen. Ich benutze das Gel nun seit guten 6 Wochen, in der Zeit ca. 12 Mal. Wie bereits erwähnt, hat meine Haut das Produkt von Beginn an sehr gut vertragen. Man spürt nach dem Auftragen nichts, kein Brennen oder Kribbeln und meine Haut hat sich nicht merklich geschuppt.

Nun zum Ergebnis: Da ich zum Glück mit Falten noch keine Schwierigkeiten habe, wollte ich das Produkt hauptsächlich vorbeugend nutzen. Das kann ich aber aktuell nicht beurteilen. Gehen wir daher auf die anderen Herstellerversprechen ein: Ich habe auch keine trocken oder gar schuppiger Haut, allerdings gerne mal Pickel. Spätakne nicht gerade, aber wenn das Produkt hier hilft, sollte es doch auch mit einzelnen Unreinheiten klar kommen. Hier konnte ich leider keine Wirkung feststellen. Allerdings habe ich das Gefühl, dass meine Haut durchaus elastischer geworden ist. Auf dem Bild sieht man auch, dass sie insgesamt nicht mehr ganz so blass wirkt und weniger müde. Auf dem unteren Bild ist das Vorherbild, oben das Nachherbild.

Fazit: Für meinen aktuellen Bedarf ist mir der Preis einfach viel zu hoch bei einer zu geringen Wirkung. Ich gebe dem Produkt in 10 Jahren, wenn meine Haut auch älter ist, jedoch gerne mal eine zweite Chance.

Loading Likes...

Testbericht zum Dead Sea Crystal Osmoter 6X Facial Serum von Ahava (Parfümerie Pieper)

Für die Stadtparfümerie Pieper durfte ich das Dead Sea Crystal Osmoter 6X Facial Serum von Ahava kostenlos testen, vielen Dank dafür!

Es handelt sich hierbei um ein Pflanzenölbasiertes Serum, welches sich, laut dem Hersteller Ahava, schnell mit den Hautschichten verbindet und so Falten vorbeugt, beziehungsweise sogar bereits vorhandene Falten mildern soll. Die Haut soll mit Feuchtigkeit versorgt werden, dadurch wird ihr mehr Elastizität verliehen und sie strahlt. Osmoter ist eine spezielle MIschung aus MInderalstoffen wie Magnesium aus dem Toten Meer und Inhaltsstoff aller Ahava-Produkte. Durch eine spezielle Technologie können diese Mineralien durch das Öl ihre Pflegewirkung entfalten. Die Produkte sind zudem Vegan, damit Tierversuchsfrei und kommen ohne Parabene oder Mineralöl aus. Das Serum kostet 70€


Bei solch einem stolzen Preis war ich entsprechend gespannt auf die Wirkung. Das Serum wird in einem branen, transparanten Glasflakon geliefert, das Produkt wird anhand einer Pipette dosiert. Es genügt bereits, wenn man drei-vier Tropfen täglich abends und morgens nach der Reinigung auf das Gesicht aufträgt, danach kann man seine normale Pflege anwenden.

Das Öl ist gold und duftet wie normales Öl, allerdings auch nicht sonderlich stark. Die Konsistenz ist auch wie die, von einem Öl. Die empfohlene Menge von drei-vier Tropfen reicht tatsächlich, da das Serum sehr ergiebig ist. Das Gesicht fühlt sich nach der Anwendung gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt an, zudem wirkt die Haut tatsächlich elastischer und irgendwie gekräftigt. Natürlich glänzt die Haut durch das Öl, aber man kann prima Make-Up auftragen und dann ist der Glanz auch verschwunden. Zur Faltenreduktion kann ich leider keine Aussage treffen, da ich einfach noch keine großartigen Falten habe.


Fazit: Insgesamt eine gute Pflege, da die Haut sichtbar gestärkt ist und strahlt. Der Preis ist natürlich etwas happig.

Loading Likes...

Testbericht zum PowerBright TR Treatment kit von dermalogica

Dank eines Facebook Aufruf von dermalogica durfte ich das PowerBright TR Treatment kit kostenlos testen, vielen Dank dafür!
Dermalogica gibt es seit 30 Jahren und bietet für viele verschiedene Hauttypen- und Probleme passende Produkte an. Die Marke ist im hochpreisigen Segment zuhause, ist nach eigenen Angaben frei von schädlichen Inhaltsstoffen und engagiert sich sozial, indem sie Frauen Kedite gewährt, die sich selbstständig machen wollen.
Nun zum PowerBright TR Treatment Kit. Es besteht aus drei abgstimmten Produkten, nämlich dem C-12 Pure Bright Serum, der Pure Light SPF50 Tagescreme und der Pure Night Creme für nachts.


Laut dem Hersteller können durch diese Pflegelinie die Zeichen von Hyperpigmentierung verringert werden. Die Pigmentflecken sollen bereits in den Zellen bekämpft werden und so soll der Hautton insgesamt ebenmäßiger erscheinen. Da ich viele Sommersprossen habe, die gerade jetzt wieder zum Vorschein kommen, war ich natürlich sehr gespannt, wie die Wirkung denn nun tatsächlich ist. Vielleicht sollte ich noch anmerken, ich habe kein Problem mit meinen Sommersprossen, wenn sie aber weniger dominant zu sehen sind, finde ich das auch nicht schlecht 😉 Das Kit, wie ich es zum Testen erhalten habe, kostet im Übrigen online 49€.
xahd4x
Die Anwendung ist einfach: Das Gesicht zunächst reinigen, dann das C-12 PureBright Serum auftragen.  Ca. 1 Minute warten, bis es eingezogen ist, dann Morgens die Pure Light SPF50 Tagescreme, Abends die Pure Night Creme auftragen. Die Augenpartie dabei aussparen.
l92p8y
Das Serum hat eine cremige Konsistenz und ist milchig in der Farbe. Es ist recht ergiebig, und zieht rasch ein. Die Haut fühlt sich nach dem Auftragen sehr zart und weich an, wie Samt. Da das Serum zweimal täglich aufgetragen wird, ist es nun leider schon leer, die beiden Cremes aber noch nicht. Das Serum sollte daher mehr Inhalt haben.

Die Pure Light SPF 50 Tagescreme ist ebenfalls cremig, aber etwas fester in der Konsistenz und weiss. Die Creme zieht schnell ein und fühlt sich auf der Haut leicht an. Sie glänzt allerdings sehr stark und dieser Glanz ist nur mit viel Make-Up und Puder zu überdecken. Wenn man da weniger von benutzen müsste, wäre es sicherlich besser für die Haut. Make-Up und Puder haften aber gut auf der Creme. Gut gefällt mir der hohe Lichtschutzfaktor. Da ich unter Sonnenallergie leide, kann dieser bei mir nie hoch genug sein.

Die Pure Night Nachtcreme ist von der Konsistenz her etwas flüssiger. Sie ist sehr reichhaltig, was man dem Produkt anmerkt. Es fühlt sich nicht unangenehm an auf der Haut, aber sehr fettig. Im Gegensatz zu den beiden anderen Produkten, die fast geruchslos sind, hat die Pure Night einen eigenartigen Geruch, der zum Glück schnell verfliegt.

Seit Mitte April wende ich das Kit nun an, das Serum ist seit gestern leer. Ich habe ein Bild von meinem Gesicht gemacht, bevor ich mit der Anwendung begonnen habe und ein zweites heute, um einen Vergleich zu haben.

Auf den ersten Blick sieht man zugegebenermaßen nicht viel. Ich habe jeden Sonnentag genutzt, um mein Gesicht schön in die Strahlen zu halten und eines kann ich euch versichern: Ich hätte eigentlich sehr viel mehr und dominantere Sommersprossen. Das Kit kann demnach nichts rückgängig machen, aber es hat definitiv verhindert, dass die Pigmentflecken wieder stark sichtbar werden. Mein “Winterhautton” wurde quasi erhalten. Ebenmäßiger ist die Haut leider nicht geworden.
Fazit: Mein Leiensdruck ist nicht hochgenug, um so viel Geld auszugeben. Sollten mit der Zeit jedoch noch Altersflecken hinzukommen, wird es mir das Wert sein!
 

Loading Likes...

Testbericht zu Terra Naturi Jung & Aktiv erfrischende 24h Feuchtigkeitscreme Acaibeere & Algenextrakt (Pinkmelon.de)

Wie ihr vielleicht gestern schon hier auf dem Bild gesehen habt, waren in meinem Päckchen zwei Produkte 😉 Passend zum Reinigungsgel habe ich noch eine Creme für das Gesicht erhalten, und zwar von Terra Naturi aus der Serie Jung & Aktiv die erfrischende 24h Feuchtigkeitscreme mit Acaibeere & Algenextrak.

Diese Creme ist ebenfalls für normale und Mischhaut (ich muss jetzt wieder an Jürgen von der Lippe denken “Günni, du hast Mischhaut!”).  Die Tube mit 50ml kostet 3,25€, das liegt meiner Meinung nach durchaus im grünen Bereich. Die Creme soll laut dem Hersteller 24std. Feuchtigkeit spenden. Dafür sorgen der Açaíbeerenextrakt und der Algenextrakt. Das Traubenkernöl schützt zudem vor negativen Umwelteiflüssen. Das Produkt soll schnell einziehen, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen. Da es sich um ein Produkt aus dem Bereich der Naturkosmetik handelt, enthält diese Creme ebenfalls keine Parabene, Öle oder Silikone.

Die Creme selbst hat eine sehr flüssige Konsistenz. Das bin ich nicht so gewohnt, bzw habe das nicht erwartet und so kam natürlich sofort zu viel aus der Tube. Zum Glück zieht die Creme tatsächlich schnell ein. Sie riecht lecker frisch nach Zitrusfrüchten. Die Haut fühlt sich gepflegt an und ich kann nicht über trockene Haut klagen. Das Produkt eignet sich gut als Untergrund für Make-up. Glaubt man dem Aufdruck auf der Tubenrückseite, unter dem letzten, grünen Streifen, ist diese Creme tatsächlich nur für Menschen zwischen dem 15. und 34. Lebensjahr gedacht. Was passiert, wenn jemand Älteres diese Creme benutzt, steht aber nirgends. Wahrscheinlich muss man eine andere Pflegeserie benutzen, weil man dann nicht mehr “jung&aktiv” ist 😉

4pdtu7

Fazit: Eine gute Feuchtigkeitscreme mit einem tollen Preis-Leistungsverhältnis.

Loading Likes...

Testbericht zum klärenden Waschgel mit Aloe Vera von Terra Naturi (Pinkmelon.de)

Durch den Pinkmelon Förderkreis (für eine bestimmte Anzahl an Testberichten darf man sich Artikel für die entsprechend erreichten Punkte aussuchen) habe ich von Terra Naturi Reinigung das klärende Waschgel mit Aloe Vera erhalten.

sdr
sdr

Es handelt sich bei Terra Naturi um eine Marke für Naturkosmetik, die bei Müller erhältlich ist. Das klärende Waschgel ist für Misch- und normale Haut. Es soll schonend, daber aber porentief reinigen, das Aloe Vera und Glycerin bewahren die Feuchtigkeit der Haut. Öle, Parabene und Solikone sind nicht enthalten, das Produkt ist Vegan. Die Tube mit 100ml kostet 1,95€, ein sehr fairer Preis.

Das Gel lässt sich durch die Tube sehr leicht dosieren. DIe Konsistenz ist eben wie die eines Gels, mehr zum flüssigen tendierend. Das Gel ist durchsichtig. Angewendet wird es, indem man das Gel mit Wasser leicht aufschäumt und dann das Gesicht damit wäscht.

Der entstandene Schaum hat eine schöne Textur und lässt sich leicht im Gesicht verteilen. Der Geruch ist etwas streng, im Sinne von, es reicht leicht nach Alkohol. Bei dem Glycerin kein Wunder, sehr angenehm finde ich persönlich den Geruch aber nicht. Immerhin verfliegt er sehr schnell.

Das Gesicht wirkt nach der Anwendung tatsächlich frischer. Insgesamt ist meine Haut gleich geblieben, ich kann keine Veränderung im Gegensatz zur Benutzung von anderen Reinigungsmitteln feststellen.

Fazit: Das klärende Waschgel sorgt für einen kleinen Frischekick, ansonsten reinigt es die Haut und tut somit, was es soll. Ich kann es empfehlen, würde es mir jedoch nicht kaufen, da ich persönlich auf der Suche nach einer Pflege bin, die mein Hautbild auch verbessert. Wer dahingehend keine Probleme hat, für den ist dieses Waschgel sicher ein sehr gutes Produkt!

Loading Likes...

Testbericht zur Luvos Heilerde 2 (Medipolis)

Medipolis ist eine Online Apotheke. Vor einiger Zeit wurden auf der Facebook-Seite Produkttester für die Heilerde 2 von Luvos gesucht. Ich durfte mih über ein Päckchen freuen 🙂

Luvos bietet verschiedene Heilerde Produkte an, die Heilerde 2 oder auch Heilerde Hautfein ist für die äußere Anwendung gedacht. Sie soll bei unreiner Haut sowie Akne helfen, den Juckreiz von Neurodermitis lindern, und Hilfe bei Entzündungen, bei Muskel- und Gelenkbeschwerden und bei Verspannungen bieten.

Die Anwendung ist denkbar einfach: Die Heilerde auf die betroffene Haut auftragen, einwirken lassen und abspülen. Man kann die Wirkung unterstützen, indem man zusätzlich einen Wickel verwendet. Wäscht man die Heilerde mit einem Waschlappen herunter, hat man zusätzlich ein Peeling. Das bietet sich natürlich besonders bei der Anwendung im Gesicht an.

rzw6tg

Wie ihr seht, habe ich eine große Dose erhalten. Diese 720g kostet bei Medipolis 9,50€. Da ich leider zu unreiner Haut neige, ganz besonders einmal im Monat, habe ich die Heilerde nun ca. zwei Wochen jeden Abend auf die betroffenen Stellen im Gesicht aufgetragen und einmal die Woche eine Maske gemacht. Ich bin schlicht begeistert von dem Ergebnis. Die Pickel hatten keine Möglichkeit, sich voll zu entwickeln, sondern verheilten schnell. Auch kleine Schnittwunden an den Fingern waren rasch verheilt. Nur an den Beinen, denn die Heilerde soll auch bei Orangenhaut helfen, sehe ich bislang keine Wirkung. Wie empfohlen, trage ich die Heilerde zweimal wöchentlich auf die Beine auf, evtl. braucht die Heilerde hier etwas mehr Zeit 😉

 

Die Konsistenz der Heilerde ist wie Matsch, das Produkt ist Geruchsneutral.Wenn man die Heilerde aufträgt, wird die Haut angenehm gekühlt. Sobald die Heilerde hart wird, kann sie auch bröckeln. Durch die Tiefenwirkung des Produkts rötet sich meine Haut nach der Anwendung, aber das legt sich auch schnell wieder.

v99t8z

Fazit: Eine klare Empfehlung. Der Preis ist durch die Menge und die Wirkung durchaus angemessen und sollte der Pott irgendwann mal leer sein, werde ich es sicher nachkaufen. Und zum Abschluss noch ein Schlammgesicht 🙂

2kyxm

 

Loading Likes...

Rossmann News: Neue bebe young Care und Rdel Young Produkte

Bebe Young Care und Rdel Young haben ihr Sortiment aufgestockt, bei Rossmann sind die Produkte bald verfügbar. Hier schon mal alle Einzelheiten für eure Einkaufszettel.

 

Beginnen wir mit den bebe Young Care Produkten, es handelt sich dabei um eine Gesichtspflege Linie für unreine Haut. Zunächst wäscht man das Gesicht mit der 3in1 Anti Pickel Waschcreme. Salicylsäure und Tonerde sorgen für einen matten Teint. 150ml kosten 3,99€

bebeYoungCare_3in1_anti-pickel_waschcreme

Das Gesichtswasser für den selben Preis soll die Poren verfeinern.

bebeYoungCare_anti-pickel_gesichtswasser

Eine Tiefenreinigung könnt ihr euch mit dem Anti-Unreinheiten Peeling gönnen.

bebeYoungCare_anti-unreinheiten_peeling

Eine abschließende Pflege darf natürlich nicht fehlen. Hier kommt die Anti-Pickel Feuchtigkeitscreme ins Spiel. Beide Produkte kosten ebenfalls 3,99€

bebeYoungCare_anti-pickel_feuchtigkeitscreme

Rdel Yound hat seine Eyeshadow Paletten um zwei Nuancen erweitert: bronce und smokey. Jede Palette hat 12 aufeinander abgestimmte matte und glänzende Lidschatten.  Eine Palette kostet 3,79€.

Loading Likes...
error: Content is protected !!