Testbericht zu den Anti-Age Lift+ und Phyto-Retinol Ampullen von Diadermine (TryIT)

*Werbung: Das Produkt wurden mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Ergiebige Ampullen, aber leider ohne sichtbares Ergebnis.

Anti Age Ampullen Lift+ Phyto-Retinol
Anti Age Ampullen Lift+ Phyto-Retinol

Für das Portal TryIt durfte ich die Anti-Age Lift+ Phyto-Retinol Ampullen von Diadermine testen. Heute, nach einer zweiwöchigen Anwendung, stelle ich sie euch vor.

offene Verpackung mit den Ampullen
offene Verpackung mit den Ampullen

Produkt und Herstellerversprechen

Die Anti-Age Ampullen sind aus der Lift+Phyto-Retinol Serie. Eine Packung mit 7 Ampullen ist für eine Woche und kostet 10€ Sie sollen Falten minimieren und die Haut straffen. Phyto-Retinol ist dabei ein pflanzlicher Wirkstoff und soll ohne Nebenwirkungen einhergehen. Die Zellerneuerung soll gefördert werden und so die Haut ebenmäßiger wirken.

Einzelne Ampulle
Einzelne Ampulle

Meine Erfahrung

Die Ampullen sollen Morgens oder Abends auf der gereinigte Gesicht aufgetragen und in die Haut einmassiert werden. Ich habe die Anti-Age Ampullen Abends angewendet, da ich die Haut dann auch mit dem Massage Aufsatz meiner Gesichtsbürste massiere. Ich fand den Inhalt einer Ampulle so ergiebig, dass ich eine Ampulle an zwei Tagen genutzt habe. So hat die Wochenpackung bei mir auch zwei Wochen gehalten.

Vorher Bild
Vorher Bild

Man bricht also den Kopf der Anti-Age Ampulle ab und tropft dann die klare Flüßigkeit in die Handfläche, von da aus wird das Produkt dann im Gesicht verteilt. Die Flüßigkeit ist geruchslos und lässt sich sehr gut im Gesicht verteilen und in die Haut einmassieren. Sie zieht rasch ein und hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl. Meine Haut fühlt sich gestrafft an und auch gut mit Feuchtigkeit versorgt. Einen sichtbaren Unterschied kann ich allerdings nicht feststellen. In der Zeit von zwei Wochen habe ich auch nicht feststellen können, dass Falten minimiert werden, wobei auch nicht viel da ist, was minimiert werden könnte.

Nachher Bild
Nachher Bild

Fazit

Das Hautgefühl nach der Anwendung ist gut, einen sichtbaren Unterschied kann man nach der kurzen Zeit nicht feststellen. Mir persönlich ist der Preis etwas zu hoch, um die Anti-Age Ampullen dauerhaft anzuwenden, da hätte im Testzeitraum ein besseres Ergebnis hergemusst.

Loading Likes...

Testbericht zu Gesichtspflegeprodukten von FACIALDERM (TryIT)

*Werbung: Das Produkt wurden mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Gesichtspflege, leider ohne den versprochenen sichtbaren Effekt.

FACIALADERM  Serum
FACIALADERM Serum

Für das Portal TryIt habe ich zwei Gesichtspflegeprodukte von FACIALDERM testen dürfen, nämlich die c2 Anti-Aging Gesichtscreme und das Poren Minimierer & Anti Stress Serum. Nachdem ich die Produkte nun gut 4 Wochen anwende, stelle ich sie euch heute vor.

FACIALDERM Anti-Aging Gesichtscreme
FACIALDERM Anti-Aging Gesichtscre

FACIALDERm wirbt damit, Neurokosmetik herzustellen. Das heißt, die Pflege hat eine Anti-Stress Wirkung und das Hautbild soll verfeinernd werden. Dies geschieht durch das Enzym Neurophroline, welches das Stress Hormon Cortisol im Blut reduziert. Das Hautbild soll innerhalb von zwei Wochen deutlich verbessert sein.

Die Anti-Agin Gesichtscreme kostet ca. 20€, soll verstopfte Poren befreien und somt das Hautbild verfeinern. Sie ist für Mischhaut und soll auch Feuchtigkeit spenden.

Das Serum kostet knapp 30€ und soll große Poren minimieren. Das Hautbild soll reiner werden.

Blick in den Tiegel
Blick in den Tiegel

Meine Erfahrung

Die Anwendung ist einfach: Die Creme wird morgens und Abends angewendet. Das Serum kann dazu oder einzeln verwendet werden. Ich habe immer zuerst etwas Serum in die Haut einmassiert und dann die Gesichtscreme.

Das Serum wird mit einer Pipette dosiert. Es ist weißlich-transparent und durftet etwas blumig. Es lässt sich sehr gut verteilen und 2-3 Tropfen reichen völlig aus. Nach vier Wochen ist die Flasche halb leer. Bei Codecheck ist das Produkt noch nicht gelistet.

Flasche mit Pipette
Flasche mit Pipette

Die Gesichtscreme ist grünlich und hat die typische Konsistenz einer Creme. Sie duftet blumig-parfümig. Sie lässt sich gut verteilen und scheint ergiebiger zu sein, als das Serum. Allerdings befinden sich in dem Tiegel 50ml, bei dem Serum sind es 30ml. Auch die Creme ist bei Codecheck nicht gelistet.

Swatch des Serums
Swatch des Serums

Meine Haut wird gut mit Feuchtigkeit versorgt und fühlt sich auch sonst gut an. Allerdings kann ich keinen weiteren Effekt feststellen: Die Poren werden nicht kleiner und das Hautbild insgesamt weder feiner noch reiner. Der versprochene, sichtbare Effekt nach zwei Wochen blieb aus, nicht mal nach vier Wochen kann man eine sichtbare Wirkung feststellen.

Fazit

Die Creme spendet Feuchtigkeit, die sonstigen Herstellerversprechen werden aber nicht erfüllt. Dafür ist mir persönlich das Produkt dann zu teuer und ich empfehle es nicht weiter.

Loading Likes...

Liftactiv Peptide-C Anti-Aging Ampullen von Vichy (GoFeminin)

*Werbung: Das Produkt wurden mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

 VICHY LIFTACTIV SPECIALIST PEPTIDE-C ANTI-AGING AMPULLEN
VICHY LIFTACTIV SPECIALIST PEPTIDE-C ANTI-AGING AMPULLEN

Leider mehr Schein als Sein – die Herstellerversprechen werden nicht eingehalten.

Für Gofeminin habe ich eine Kur mit den Liftactiv Peptide-C Anti-Aging Ampullen von Vichy gemacht, heute teile ich meine Erfahrungen mit euch.

Ampullen
Ampullen

Produkt und Herstellerversprechen

Eine Packung mit 10 Ampullen gibt es ab gut 20€ im Handel. Eine Ampulle soll für zwei Anwendungen reichen. Die Haut soll sofort mit Feuchtigkeit versorgt werden und gestrafft sein. Falten sollen aufgefüllt werden und so soll die Haut jünger aussehen. Inhaltsstoffe sind z.B. pures Vitamin C, welches bei der Produktion von hauteigenem Kollagen unterstützend wirken soll. Durch das braune Glas soll der Inhalt der Ampullen vor Einflüssen geschützt sein. Ein mitgelieferter Deckel sorgt dafür, dass man die Ampullen schützen kann.

Detailbild Ampulle
Detailbild Ampulle

Meine Erfahrung

Die Anwendung der Kur ist sehr einfach: Zunächst muss man eine Ampulle aufbrechen, dann morgens und abends auf die Gesichtshaut auftragen. Eine Sollbruchstelle ist am Hals der Ampulle markiert. Um Verletzungen zu vermeiden, kann ebenfalls der Deckel genutzt werden. Oben am Deckel befindet sich ein kleines Loch, um das Produkt zu Dosieren.

Deckel
Deckel

Die Dosierung mit dem Deckel gefällt mir nicht gut, da dabei einiges an Flüssigkeit an der Flasche selbst herunterläuft und somit Produkt verschwendet wird. Es handelt sich nämlich um ein flüssiges Produkt. Es ist leicht bräunlich. Mit einer Ampulle kann ich drei Anwendungen durchführen, so ergiebig ist das Produkt. Allerdings stinkt es ziemlich.

Swatch
Swatch

Es lässt sich sehr gut auf der Gesichtshaut verteilen und zieht auch schnell ein. Das Gesicht ist danach nur sehr leicht klebrig, unterm Make-up stört es aber nicht und nachts finde ich es auch nicht schlimm. Es ist nicht so arg, dass man befürchten muss, das Bett einzusauen.

Gesichtshaut vorher
Gesichtshaut vorher

Kommen wir aber nun zur Wirkung. Joar, die Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt. Allerdings kann ich sonst keine Wirkung feststellen. Ich finde meine Haut nicht straffer und auch nicht, dass Falten aufgefüllt werden. Meine Mittester sind da geteilter Meinung. Einige fanden die Wirkung gut, andere haben auch nichts festgestellt. Vielleicht ist die Wirkung abhängig vom Hauttyp und/oder Alter. Ich habe Mischhaut und bin 35.

Gesichtshaut nachher
Gesichtshaut nachher

Fazit

Da ich keine Wirkung feststellen kann, empfehle ich das Produkt nicht weiter.

Loading Likes...

Testbericht zum Noni Radiant Eye Oil von Kora (Douglas)

*Werbung: Das Produkt wurden mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Kora Produkte
Kora Produkte

Sehr ergiebiges Öl für die Augenpartie.

Heute stelle ich euch das zweite Produkt von Kora vor, dass ich dank Douglas testen darf und zwar das Noni Radiant Eye Oil. Ich wende es seit drei Wochen an.

Verpackung Noni Radiant Eye Oil
Verpackung Noni Radiant Eye Oil

Produkt und Herstellerversprechen

Das Augenöl ist ebenfalls für alle Hauttypen geeignet. Die zarte Haut um die Augen soll geglättet, tonisiert und aufgehellt werden. Kleine Falten sollen verkleiner werden. Der Roll-On Applikator besteht aus Rosenquarz und erfrischt die Haut. Der Flakon aus Glas mit 10ml Inhalt kostet knapp 38€.

Noni Radiant Eye Oil
Noni Radiant Eye Oil

Meine Erfahrung

Mit dem Applikator lässt sich das Augenöl sehr angenehm auftragen. Er fühlt sich tatsächlich etwas kühl an, dass die Anwendung erfrischend ist. Man benötigt insgesamt nicht viel von dem Produkt, ich rolle meist einmal unter jedem Auge hin und her. Dadurch ist das Produkt natürlich sehr ergiebig. Nach den drei Wochen, in denen ich es nun morgens und abends anwende, ist die Flasche kaum leerer geworden.

Rosenquarz Applikator
Rosenquarz Applikator

Die Konsistenz ist sehr flüssig, es scheint aber nicht ölig zu sein, wie der Name es sagt. Das Produkt zieht auch relativ schnell ein. Man kann nach der Anwendung problemlos Make-Up auftragen.

Kommen wir zu der Wirkung: Die Haut wird schön mit Feuchtigkeit versorgt. Die Lachfalten sind nicht weniger geworden, also von Faltenreduzierung kann hier keine Rede sein. Allerdings ist die Augenpartie heller geworden, ich habe weniger Augenringe.

Augenpartie vorher
Augenpartie vorher
Augenpartie nachher
Augenpartie nachher

Fazit

Der Preis ist natürlich sehr hoch. Man muss dabei bedenken, dass hochwertige Materialien benutzt werden, Glas und Rosenquarz und die Inhaltsstoffe alle bioqualität haben. Bis auf die Falten Minimierung wurden die Herstellerversprechen erfüllt. Das Produkt ist sehr ergiebig. Dennoch bezweifel ich, dass ich so viel Geld ausgeben werde um das Augenöl nachzukaufen.

Loading Likes...

Testbericht zum Noni Glow Face Oil von Kora (Douglas)

*Werbung: Das Produkt wurden mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Die Haut wird genährt, eine sichtbare Wirkung bleibt (bis lang) aus.

Kora Produkte
Kora Produkte

Für Douglas habe ich drei Produkte von Kora Organics testen dürfen, heute möchte ich euch das Noni Glow Face Oil vorstellen. Kora Organics wurde von Miranda Kerr gegründet und spezialisiert sich auf Hautpflege. Die Philosophie ist, dass die Haut ein wichtiges Organ ist und daher rein natürliche Pflege in Bio Qualität benötigt. Ohne Stoffe, deren Bedenklichkeit nicht geklärt ist.

Produkt und Herstellerversprechen

Das Öl wird in einem Glasflakon mit Pipette verkauft, 20ml kosten knapp 25€. Es ist für alle Hauttypen geeignet und soll die Haut mit wichtigen Nährstoffen und Antioxidantien versorgen. Die Haut soll nach der Anwendung strahlen.

Noni Oil in der Verpackung
Noni Oil in der Verpackung

Meine Erfahrung

Das Öl lässt sich mit der Pipette sehr schön dosieren. Die Anwendung ist recht einfach: Man wärmt etwas Öl in der Handfläche vor und verteilt es dann im Gesicht und auf dem Hals. Das Öl duftet leicht blumig, während der Anwendung ist der Geruch leicht wahrnehmbar, sonst nicht mehr.

Noni Glow Face Oil
Noni Glow Face Oil

Das Produkt lässt sich sehr gut auf der Haut verteilen, allerdings zieht es nicht ein. Ohne weitere Pflege würde ich es daher nicht benutzen, da das Gesicht entsprechend glänzt. Aber nicht Glow-mäßig, wie vom Hersteller versprochen, sondern eher wie Fett. Öl eben.

Make-up und Co lassen sich aber prima und ohne zu flecken benutzen. Es wird empfohlen, eine weitere Gesichtscreme zu nutzen, darauf habe ich aber verzichtet. Ich finde das Öl völlig ausreichend.

Pipette
Pipette

Kommen wir zur Wirkung, die gerade bei dem Preis nicht unwichtig ist. Meine Haut fühlt sich geschmeidig an. Ich habe das Gefühl, sie wird gut mit Feuchtigkeit versorgt. Einen Glow konnte ich allerdings bis lang nicht feststellen. Ich verwende das Produkt seit 2 Wochen und der Flakon ist auch schon halb leer. Ehrlich gesagt mag ich persönlich dieses ölige Gefühl nicht und es gibt ja durchaus ähnliche Produkte, die einziehen.

Gesichtshaut vorher
Gesichtshaut vorher
Gesichtshaut nachher
Gesichtshaut nachher

Fazit

Ein stolzer Preis, dafür bekommt man ein hochwertiges Produkt in Bio Qualität und ohne bedenkliche Stoffe. Eine sichtbare Wirkung bleibt leider aus und ich persönlich mag den öligen Film auf der Haut nicht. Ich werde es nicht nachkaufen.

Loading Likes...

Testbericht zum Antibakteriellen Gesichtsschaum von everdry

*Werbung: Das Produkt wurden mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Angenehme Pflege, eine sichtbare Wirkung ist bislang nicht zu verzeichnen.

Für Pinkmelon habe ich nun vier Wochen den antibakteriellen Gesichtsschaum von everdry getestet. Heute stelle ich euch das Produkt vor.

Everdry Gesichtsschaum

Produkt und Herstellerversprechen

Den antibakteriellen Gesichtsschaum könnt ihr zu einem Preis von 14,90€ online erwerben. Dafür erhaltet ihr 150ml. Der Gesichtsschaum soll porentief reinigen. Mit Inhaltsstoffen wie Zink und Seboclear soll es besonders gut sein bei unreiner und schwitziger Haut.

Detailbild Pumpspender

Meine Erfahrung

Da ich leider unter unreiner Haut leide, war ich natürlich sehr gespannt auf die Wirkung des Produktes.

Angewendet wird es sehr einfach: Morgens und Abends auf die Gesichtshaut auftragen, etwas einwirken lassen und dann wieder abwaschen.

Swatch

Der Gesichtsschaum wird mit einem Pumpspender dosiert. Dafür muss die Flasche zunächst etwas geschüttelt werden, damit sich das Produkt zu einem schönen, festen Schaum entwickelt. Die Dosierung ist dadurch sehr einfach. Der Schaum riecht etwas blumig, eigentlich nach einem typischen Everdry Produkt. Wer schon mal eines benutzt hat, kennt den Duft.

Die Reinigung empfinde ich als sehr angenehm. Nach der Anwendung wirkt die Haut sehr frisch und aufgeklärt, sie strahlt. Ich kann jedoch nicht feststellen, dass die Regeneration entzündeter Hautstellen unterstützt wird. Die Haut wird an diesen Stellen nicht gereizt, das ist sehr positiv, aber mehr auch nicht. Nach der vierwöchigen Anwendung habe ich nicht das Gefühl, dass sich mein Hautbild verbessert hat. Insgesamt scheint die Haut gereinigt zu werden, sie fühlt sich gut an, die Herstellerversprechen werden für mich aber nicht gehalten.

Vorher-Nachher Bild

Fazit

Da das Produkt recht teuer ist und die Herstellerversprechen nicht gehalten werden, bzw kein sichtbares Ergebnis zu verzeichnen ist, kann ich dieses Produkt nicht empfehlen.

Loading Likes...

Testbericht zur Melvita Serum-Lotion Narzissenwasser Extraordinaire (Pinkmelon.de)

*Produkttestbericht enthält Werbung*
Über das Beauty-Portal Pinkmelon.de durfte ich die Serum-Lotion Narzissenwasser Extraordinaire von Melvita kostenlos testen, vielen Dank!

Produkt und Herstellerversprechen

Für den stolzen Preis von knapp 18€ könnt ihr das Produkt erwerben und ihr erhaltet dafür eine schöne, transparent blaue Plastikflasche mit 100ml Inhalt. Das Narzissenwasser soll eine leicht aufhellende Wirkung der Haut haben, da es Melanozyten Bildung der Haut hemmt. So strahlt die Haut und es wird ihr Leuchtkraft verliehen. Neben dem Extrakt aus der Narzissenzwiebel beinhaltet das Produkt den Enzym-Peeling-Effekt der Papaya, sowie ZItrone und Olivenöl. Beide Stoffe sind ebenfalls bekannt für die aufhellende Wirkung, zudem glätten sie die Haut. Natürlich wird die Haut auch mit Feuchtigkeit versorgt, hierfür sorgen Glycerin und Hyaluronsäure.

Meine Erfahrung

Angewendet wird das Produkt sehr einfach: Morgens und Abends nach der Reinigung mit einem Wattepad auf dem Gewicht auftragen. Man kann statt dem Wattepad auch die Finger benutzen, aber die Anwendung mit dem Pad war sehr viel einfacher und weniger verschwenderisch. Danach kann die normale Pflege aufgetragen werden, was kein Problem war, da das Serum doch relativ schnell einzieht. Das Serum ist eine durchsichtige Flüssigkeit. Die Flasche ist mit einem Drehverschluss versehen und einer sehr kleinen Öffnung, dass die Dosierung wirklich sehr angenehm ist. Man kommt nicht in die Verlegenheit, viel zu viel zu nehmen. Das Serum riecht sehr lecker blumig, allerdings geht der Geruch in die leicht blumige Richtung, er ist nicht schwer. Eben schön nach Narzisse und Frühling. Zudem ist der Duft sehr leicht und bleibt auf der Haut nicht lange haften. Man nimmt ihn während der Anwendung als angenehm wahr, aber er verfliegt auch wieder sehr schnell. Nun aber zum Ergebnis, getestet habe ich das Produkt vier Wochen. Aufgehellt wurde meine Haut nicht besonders. Auch von Gefühl her kann ich keinen großen Unterschied feststellen. Sie fühlt sich genauso gepflegt an wie vorher und auch nicht praller oder weicher.

Fazit

Da es weder ein sichtbares, noch spürbares Ergebnis gibt,werde ich dieses Produkt nicht nachkaufen.

Loading Likes...

Testbericht zum Creme Gel und zur Gelee Reinigungslotion aus der Hydro Boost Serie von Neutrogena (The Insiders)

Dank dem Portal The Insiders durfte ich das Creme Gel und die Reinigungslotion aus der Hydro Boost Serie von Neutrogena kostenlos testen, vielen Dank!
Diese neue Pflegeserie der Firma Neutrogena ist seit Anfang des Jahres auf dem Markt und beinhaltet insgesamt 6 verschiedene Pflegeprodukte für “die Übergangshaut” zwischen 25 und 40. Gut, dass ich in dieser Altersspanne liege, dann kann ich ja meiner “Übergangshaut” etwas gutes tun!

Gelee Reinigungslotion
Die Reinigungslotion soll laut dem Hersteller mit einer sog. BarrierCare-Technologie ausgerüstet sein. Diese soll die Haut schützen und auch für sensible Haut geeignet sein. Es wird in einem Pumpspender verkauft und kostet 4,99€. Zur Anwendung soll es auf einen Wattepad gegeben werden, damit kann dann Make-up, auch das der Augen, entfernt werden. Die Reinigungslotion muss nicht abgewaschen werden.

Die Konsistenz ist flüssig gelig, aber die Reinigungslotion verläuft nicht. Sie ist weiß und riecht lecker leicht blumig. Zunächst war ich sehr kritisch, inwiefern die Lotion auch Make-up, besonders Augen Make-Up entfernen soll, aber ich wurde eines besseren belehrt. Ohne großartig zu Reiben ließ sich das Make-up entfernen ohne die Augen zu Reizen. Während das Wattepad Abends voller Schmutz und Make-Up Resten ist, bleibt es morgens relativ sauber, darin sehe ich den Nachweis für die Gründlichkeit des Produktes. Die Reinigungslotion zieht rasch ein, dass man anschließend eine weitere Pflege auftragen kann. Die Haut fühlt sich erfrischt an, eine sonstige Änderung kann ich nicht feststellen.

Creme Gel
Neutrogena verspricht, dass die Creme insbesondere trockene Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Der Hyaluron-Gel Komplex versorgt die Haut langanhaltend mit Feuchtigkeit, durch seine gelige Konsistenz soll es die Poren nicht verstopfen. 50 ml kosten 12,99€. Verkauft wird das Gel in einem Tiegel. Wie man auf den Bildern sieht, mogelt Neutrogena da aber sehr an der Verpackung: Unten sind kleine Pappstocke angebracht, damit der Tiegel in eine große Verpackung passt. Der Tiegel selbst ist nochmal in einen größeren versteckt. Finde ich nicht ok. Entweder steht man dazu, dass man für gute 13€ sehr wenig Produkt verkauft, oder man schraubt am Preis!

Das Gel ist leicht bläulich und von der Konsistenz her ebenfalls eher ins flüssige gehend. Es riecht frisch und blumig, aber auch typisch nach Creme. Da es sehr ergiebig ist, braucht man nicht viel Produkt. Es lässt sich sehr gut verteilen und zieht relativ schnell ein. Die Haut fühlt sich erfrischt und bis zum Abend gut gepflegt an. Eine Änderung der Haut konnte ich nicht feststellen.

Fazit:

Beide Produkte in Kombination gefallen mir sehr gut und meine Haut scheint gut zu reagieren. Den Preis finde ich allerdings etwas happig, da sie nichts besser können oder machen, als Produkte die weniger kosten.
 

Loading Likes...

Testbericht zu Erase a Line von AND Skincare, Renner Kosmetik (Blogg dein Produkt)

Durch


durfte ich Erase a Line von AND Skincare kostenlos testen. AND steht dabei für A Natural Difference, die Marke gehört zu Renner Kosmetik. Ich muss gestehen, beide Namen waren mir vorher kein Begriff. Der Fokus der Firma liegt darauf, im Bereich Gesichts-Dermatologie zu forschen und die Erfahrung von Schönheitschirurgen, Dermatologen und Kosmetikern in die Produkte einfließen zu lassen. Hier könnt ihr mehr zu der Marke erfahren: Klick mich! Bei dem Produkt handelt es sich um eine Retinol-Gelampulle mit Fruchtsäure, welche die Gesichtshaut glätten soll. So ist Erase a Line prima bei Falten, Fältchen, Linien, Spätakne, trockener und schuppiger oder gar verhornter Haut und bei einer fahlen Haut anwendbar. 15ml haben den stolzen Preis von knapp 72€.

Das Produkt wird in einem dicken Pumpspender verkauft.Das Design ist relativ schlicht, wirkt dadurch aber auch edel. Laut dem Hersteller ist Retinol ein wichtiger Inhaltsstoff um die Gesundheit des Hautgewebes zu erhalten. In der Kombination mit Vitamin A und Fruchsäure soll man ein “High Tech Produkt” in der Hand halten.Weitere Inhaltsstoffe sind: Propylene, Glycol, Hamamelis Virginiana, Wasser, Alkohol Denat, Benzyl Alkohol, Cranberry Extrakt, Sonnenblumenöl.
Um der Hautalterung vorzubeugen muss das Produkt zunächst wenig, dann langsam verstärkt angewendet werden. Der Hersteller empfiehlt, Abends das Gel in die Haut zu massieren und anschließend je nach Bedarf weitere Produkte zu verwenden. Da die Fruchtsäure die Haut peelt und diese sich abschuppt, sollte man das Gel zunächst wenig auftragen. Ich benutze es ehrlich gesagt bis heute nur zweimal die Woche, habe dies aber von Beginn an sehr gut vertragen. Geschuppt hat meine Haut überhaupt nicht, bzw. habe ich es nicht bemerkt.

Ein Pump entspricht dabei von der Dosierung her genau der Menge, die man für das Gesicht benötigt. Auch wenn 15ml erst mal nach sehr wenig klingt, empfinde ich das Produkt als sehr ergiebig, da man relativ wenig benötigt.  Das Gel ist eher dickflüßig, hat eine goldene Farbe und riecht nach Honig. Es lässt sich sehr gut verteilen und das anfangs klebrige Gefühl verschwindet auch rasch. Bis man eine weitere Creme auftragen kann, muss es das Gel jedoch erst kurz einziehen lassen. Ich benutze das Gel nun seit guten 6 Wochen, in der Zeit ca. 12 Mal. Wie bereits erwähnt, hat meine Haut das Produkt von Beginn an sehr gut vertragen. Man spürt nach dem Auftragen nichts, kein Brennen oder Kribbeln und meine Haut hat sich nicht merklich geschuppt.

Nun zum Ergebnis: Da ich zum Glück mit Falten noch keine Schwierigkeiten habe, wollte ich das Produkt hauptsächlich vorbeugend nutzen. Das kann ich aber aktuell nicht beurteilen. Gehen wir daher auf die anderen Herstellerversprechen ein: Ich habe auch keine trocken oder gar schuppiger Haut, allerdings gerne mal Pickel. Spätakne nicht gerade, aber wenn das Produkt hier hilft, sollte es doch auch mit einzelnen Unreinheiten klar kommen. Hier konnte ich leider keine Wirkung feststellen. Allerdings habe ich das Gefühl, dass meine Haut durchaus elastischer geworden ist. Auf dem Bild sieht man auch, dass sie insgesamt nicht mehr ganz so blass wirkt und weniger müde. Auf dem unteren Bild ist das Vorherbild, oben das Nachherbild.

Fazit: Für meinen aktuellen Bedarf ist mir der Preis einfach viel zu hoch bei einer zu geringen Wirkung. Ich gebe dem Produkt in 10 Jahren, wenn meine Haut auch älter ist, jedoch gerne mal eine zweite Chance.

Loading Likes...

Testbericht zum Dead Sea Crystal Osmoter 6X Facial Serum von Ahava (Parfümerie Pieper)

Für die Stadtparfümerie Pieper durfte ich das Dead Sea Crystal Osmoter 6X Facial Serum von Ahava kostenlos testen, vielen Dank dafür!

Es handelt sich hierbei um ein Pflanzenölbasiertes Serum, welches sich, laut dem Hersteller Ahava, schnell mit den Hautschichten verbindet und so Falten vorbeugt, beziehungsweise sogar bereits vorhandene Falten mildern soll. Die Haut soll mit Feuchtigkeit versorgt werden, dadurch wird ihr mehr Elastizität verliehen und sie strahlt. Osmoter ist eine spezielle MIschung aus MInderalstoffen wie Magnesium aus dem Toten Meer und Inhaltsstoff aller Ahava-Produkte. Durch eine spezielle Technologie können diese Mineralien durch das Öl ihre Pflegewirkung entfalten. Die Produkte sind zudem Vegan, damit Tierversuchsfrei und kommen ohne Parabene oder Mineralöl aus. Das Serum kostet 70€

Bei solch einem stolzen Preis war ich entsprechend gespannt auf die Wirkung. Das Serum wird in einem branen, transparanten Glasflakon geliefert, das Produkt wird anhand einer Pipette dosiert. Es genügt bereits, wenn man drei-vier Tropfen täglich abends und morgens nach der Reinigung auf das Gesicht aufträgt, danach kann man seine normale Pflege anwenden.

Das Öl ist gold und duftet wie normales Öl, allerdings auch nicht sonderlich stark. Die Konsistenz ist auch wie die, von einem Öl. Die empfohlene Menge von drei-vier Tropfen reicht tatsächlich, da das Serum sehr ergiebig ist. Das Gesicht fühlt sich nach der Anwendung gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt an, zudem wirkt die Haut tatsächlich elastischer und irgendwie gekräftigt. Natürlich glänzt die Haut durch das Öl, aber man kann prima Make-Up auftragen und dann ist der Glanz auch verschwunden. Zur Faltenreduktion kann ich leider keine Aussage treffen, da ich einfach noch keine großartigen Falten habe.

Fazit: Insgesamt eine gute Pflege, da die Haut sichtbar gestärkt ist und strahlt. Der Preis ist natürlich etwas happig.

Loading Likes...
error: Content is protected !!