Testbericht zu Timewise Body (Mary Kay)

Im April konnte man sich bei Mary Kay für den Test der Timewise Body Anti-Cellulite Creme bewerben und ich hab das große Los gezogen.

Die Creme kommt in einem Pumpspender daher und ist daher einfach zu dosieren. Die Anwendung denkbar einfach: Jeweils morgens und abends einen haselnussgroßen Klecks auf die Beine verreiben und dann einmassieren, bis die Creme vollständig eingezogen ist.

Die Konsistenz der Creme ist normal cremeartig. Sie hat eine rosa Farbe und riecht angenehm blumig. Den Geruch nimmt man allerdings wirklich nur wahr, wenn man mit der Nase dran geht. Einmal Pumpen ergibt die benötigte Menge, man muss ca 30 Sek. massieren, bis alles komplett eingezogen ist.  Von der Menge her bin ich seit Mitte April bis heute ausgekommen, also relativ ergiebig.

Das Ergebnis ist leider etwas ernüchternd. Die Creme soll Cellulitis verringern, diesen Effekt kann ich nur minimal feststellen. Ich habe ein Vorher-Nachher Bild gemacht, möchte euch diesen Anblick aber gerne ersparen 😉

Fazit: Da ich mir von einer hochwertigen Marke wie Mary Kay sichtbarere Ergebnisse erhofft habe, werde ich mir diese Creme nicht kaufen.

1 thought on “Testbericht zu Timewise Body (Mary Kay)

  1. Hallo,
    du brauchst einen kompletten Zellerneuerungsprozess, um noch sichtbarere Ergebnisse zu sehen.
    Das heisst, die Haut braucht Minimum 4-6 Wochen, um sich einmal komplett umzustellen… alles was danach kommt, ist sichtbarer…
    Ich benutze seit ca 5 Tagen das Cellulite-GEL! Das ist noch besser… Haut ist weicher, und meine Beine sind fast durchgängig wärmer d.h. man merkt, dass im Inneren gearbeitet wird.!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!