Testbericht zum Kaffee des Jahres 2018 von Melitta

Der Kaffee schmeckt, von der diesjährigen, besonderen Note schmecke ich aber leider gar nicht.
Bei Kunterbunt auf dem Blog habe ich ein Päckchen des Kaffee des Jahres 2018 von Melitta gewonnen, vielen Dank, da habe ich mich sehr gefreut! 🙂 Schaut doch mal bei ihr vorbei 🙂
Heute zum Frühstück habe ich mir den Kaffee zubereitet und ich möchte ihn euch vorstellen.

Produkt und Herstellerversprechen

Dieses Jahr hat der Kaffee des Jahres von Melitta eine karamellige Note. Die Bohnen stammen aus Honduras und durch eine besondere Röstung soll das besondere Aroma mit der Karamell-Note entstehen. Er ist 3 von vier Bohnen stark. Die 500g Packung kostet 5,70€

Meine Erfahrung

Karamell mag ich sehr gerne, daher war ich sehr gespannt auf den Kaffee. Bei der Zubereitung roch man bereits den leckeren, typischen Kaffeegerucht, Karamell konnte ich noch nicht riechen. Hatte ich in dem Zustand aber auch nicht erwartet. Als der Kaffee durchgelaufen war, habe ich ihn zunächst schwarz probiert, um ihn wirklich pur genießen zu können. Er schmeckt lecker, aber leider kann ich das Karamell so gar nicht herausschmecken. Er schmeckt eher leicht bitter. Allerdings nicht unangenehm bitter und auch nicht typisch Kaffee-bitter. Den Rest des Kaffees habe ich mit Milch getrunken, so wie ich meinen Kaffee immer trinke. Auch lecker, aber ohne Karamell.

Fazit

Der Kaffee schmeckt mir, aber das, was ihn so besonders macht, nämlich die karamellige Note, kann ich leider nicht herausschmecken.

2 thoughts on “Testbericht zum Kaffee des Jahres 2018 von Melitta

    1. Ich habe meine Ernährung ja auch schon seit zwei Jahren umgestellt und habe durchaus Geschmacksveränderungen festgestellt. Gerade süßliche Komponenten schmecke ich nun viel schneller, was ja gut ist, dann muss ich nicht mehr so stark süßen, wenn überhaupt noch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!