Testbericht zur App Secure Chat von GData (Trnd)

Zu dem Projekt von trnd hatte ich bereits hier berichtet. Es handelt sich dabei um einen Messenger, der auf verschlüsselte Kommunikation setzt. Also an sich eine gute Sache, denn wer immer noch Whatsapp nutzt, der ist echt selber Schuld, sorry. Insbesondere wenn es darum geht, Bilder zu verschicken, ist mir eine Verschlüssulung und der Schutz dieser Bilder doch sehr wichtig. Ich meine, teilweise markiert ihr eure Bilder im Blog ja auch, damit sie niemand einfach benutzen kann, bei privaten Bildern finde ich es es halt noch viel wichtiger, dass keiner Schindluder damit treiben kann. Um den Bogen zurück zu finden, der Secure Chat sorgt halt dafür, dass der Sender bestimmt, ob der Empfänger sich das Bild herunterladen darf, oder eben nicht. Der Empfänger kann nicht mal einen Screenshot in der App machen, um so an das Bild zu kommen. Eine sehr positive Sache also 🙂

Eine weitere Funktion erinnert sehr an Snapchat: man kann bestimmen, dass die gesendeten Mitteilungen sich nach einer bestimmten Zeit selbst wieder löschen. Das ist schon ziemlich cool.

Der Rest ist leider sehr mau. Hatte des Chat zunächst mit meine Partner getestet und wir mussten schockiert feststellen, dass die Verschlüsselung nicht funktioniert. Und da ich mich schon als IT Affin bezeichnen würde und mein Partner mit seiner Kompetenz auf diesem Gebiet sogar seinen Lebensunterhalt verdient, denke ich nicht, dass wir uns zu doof angestellt haben.  Das ist natürlich etwas peinlich wenn genau das, womit geworben wird, nämlich verschlüsselte Kommunikation, nicht funzt!

Da ich und meine Familie bereite einen echt guten und sicheren Messenger benutzen, habe ich bei denen erst gar nicht versucht, Werbung zu machen. Wäre der Secure Chat besser als unsere Standart App gewesen, dann hätte ich sicher viel Überzeugungsarbeit geleistet, aber so, nee. Ein Arbeitskollege war interessiert, aber da man ein Google Konto benötigt, um die App zu installieren und er nicht über eines vefügt, hatte sich das dann auch erledigt.

Um den Beitrag noch mit ein paar Bildchen zu verschönernen: Im Packet war noch ein Deppenzeptner.

Nachdem ich ein bisschen damit rumgespielt hat, bekam ihn meine Teenieschwester geschenkt 😀

Fazit: Leider ist der Secure Chat bis dato nicht empfehlenswert. Hoffnung besteht, denn die App steckt noch in den Kinderschuhen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!