Testbericht zur Menstruationstasse von Me Luna (Rossmann Produkttester)

*Produkttestbericht kann Spuren von Werbung enthalten*
Durch den Rossmann Produkttester durfte ich die Me Luna Menstruationstasse kostenlos testen, vielen Dank dafür! Heute möchte ich meine Erfahrung mit euch teilen.
Ich muss gestehen, ich selbst hatte Vorurteile und konnte mir das Ganze nicht so wirklich vorstellen. Ich meine, mir gefällt der Gedanke, dass das Produkt immer wieder verwendbar ist und damit sehr viel umweltfreundlicher als Tampons oder Binden es sind, sehr gut, aber bei der Anwendung an sich war ich kritisch. Kennt ihr die Tampons mit Applikator und habt euch mal gefragt, wer sowas benutzt? Hier, *meld* ich tue das! Weil ich alles andere doch eher ekelig finde. Aber ich finde, bevor man irgendetwas schlecht redet, sollte man dem entsprechenden Produkt mal eine Chance geben und daher habe ich mich sehr gefreut, den Zuschlag beim Rossmann Produkttester erhalten zu haben!
Die Menstruationstasse gibt es in acht verschiedenen Größen und vielen Farben. Man kann sogar zwischen verschiedenen Griff-Optionen wählen. Eine Tasse kostet ca. 16€. Frau kann sogar den weichheitsgrad des Silikons auswählen.

Ich habe mir leider vorher überhaupt nicht informiert und wusste von diesen Auswahlmöglichkeiten nichts. Das war schon mal schlecht, auf der anderen Seite waren in dem Rossmann, in welchem ich den Coupon einlöste, ohnehin nur zwei Größen erhältlich: S und M. Nachdem ich mir die Hinweise auf der Verpackung angeschaut habe, entschied ich mir für M. Vom Weichheitsgrad habe ich Classic erwischt. Mitgeliefert wird ein kleines Stoffbeutelchen.

Die Anwendung ist einerseits sehr einfach, aber auch kompliziert im Alltag. Also im Grunde führt man die Tasse ein und wenn sie sitzt, fängt sie eben das Blut auf. Zwischendurch sollte man sie herausnehmen und ausspülen, damit sie nicht überläuft. Und da wird es kompliziert: Das Ausspülen ist meines Erachtens nach nur Zuhause möglich, auf einer öffentliche Toilette möchte ich damit nicht zum Waschbecken laufen müssen und nur reines Auswischen mit Klopapier ist mir persönlich nicht ausreichend. Das ist jedoch wirklich der einzige Minuspunkt und mit entsprechender Planung kann man da ja vorsorgen. Man kann durchaus 12 Stunden unterwegs sein, ohne das etwas passiert. Ansonsten hat mich die Menstruationstasse doch überzeugt. Das Einführen bedarf etwas Übung, aber wenn sie einmal sitzt, spürt man sie wirklich überhaupt nicht mehr. Insgesamt ist sie sehr viel zuverlässiger als Tampons.

Fazit:

Meine Vorurteile muss ich komplett ablegen, die Menstruationstasse hat mich überzeugt.

3 thoughts on “Testbericht zur Menstruationstasse von Me Luna (Rossmann Produkttester)

  1. Grossen Respekt das du das aus probiert hast…denn ich finde diese sehr eklig und unhygienisch.
    Aber trotzdem schön beschrieben
    Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!