Tipsybox Teil 2

Karneval ist ja nun leider vorbei, aber währenddessen hatte ich die Gelegenheit, den Rest aus meiner Tipsybox zu testen. Den ersten Beitrag findet ihr hier.

gzch6e

Sehr interessant fand ich die beiden Getränke mit dem Namen:Hangover extreme. Es waren zwei kleine Ampullen, eine mit Kirsch- und einmal mit Kokos-Marakujageschmack. Beides hat sehr stark geschmeckt, die Variante mit Kirsch mochten ich und meine Mittrinker aber alle lieber.

a8lzeu

Dann haben wir den Mad Mixx getrunken. Dabei handelt es sich um einen Longdrink bestehend aus Energy und Vodka. Der Energydrink hat verschiedene, fruchtige Geschmacksrichtungen, ich hatte die mit Kirsche. Verpackt ist das Getränk in einem PET-Glas mit einem Abziehbaren-Deckel aus Alufolie. Da das Getränk auch sehr stark war, fand ich das etwas unpraktisch. Ich hätte lieber einen sicheren Schraubverschluss gehabt, um Pause beim Trinken machen zu können. Auch meine Mit-Schnapsies haben das Getränk als sehr stark empfunden.

Zu guter Letzt beinhaltete die Box noch eine große Flasche Glühficken. Ficken kannte ich schon als Kurzen und war nie ein wirklicher Fan. Auch das Glühficken ist mir schlicht zu sauer. Ich kann mir aber gut vorstellen, einen warmen Amaretto mit einem Schuss des Getränkes zu verfeinern. Auch in Glühwein kann es sehr gut schmecken, aber dass muss dann bis zur Adventszeit warten 😉

An sich finde ich die Tipsybox sehr gut, aber jeden Monat wäre dann doch etwas zu viel. Wann sollte ich denn das alles trinken?^^

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!