Testbericht zu Illusione von Bottega Veneta (Tryit)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Illusione ist ein blumiger-holziger Duft.

Über Tryit habe ich das neue Parfüm Illusione von Bottega Veneta testen dürfen, heute stelle ich euch das Eau de Parfum vor.

Verpackung Bottega Veneta Illusione
Verpackung Bottega Veneta Illusione

Produkt und Herstellerversprechen

Das Parfüm gibt es ab ca. 50€ in der 30ml Flasche. Das sind die Duftnoten:

  • Kopfnote: Bergamotte, schwarze Johannisbeere
  • Herznote: Orangenblüte, grünes Feigenblatt
  • Basisnote: Olivenholz, Tonkabohne

Das Parfüm soll für Sinnlichkeit und Luxus stehen. Das Design des Flakons ist bewusst zeitlos, einzig der runde Flaschenboden, der wie ein Tropfen aussehen soll, sticht hervor.

Flakon
Flakon

Meine Erfahrung

Ich persönlich empfinde das Design, ganz besonders durch die Farbe, etwas altbacken. Ich mag einfach kein braun, aber das ist mein persönlicher Geschmack. Sehr raffiniert finde ich den Deckel: Man nimmt einfach den Ring ab.

Beim ersten Schnuppern am Flakon war ich auch zunächst enttäuscht, es roch eher wie ein Parfüm ab 70+ Sehr holzig und schwer. Obwohl ich schwere Düfte eigentlich sehr gerne mag. Mein Freund empfand es genau so.

Auf der Haut aufgetragen riecht das Parfüm aber zum Glück anders. Hier kommen nun auch die blumigen Duftnoten zum Vorschein und der holzige Duft hält sich im Hintergrund. Ich finde den Duft auf meiner Haut eher etwas blumig-fruchtig, ganz dezent holzig. Da zeigt es sich wieder, dass man Parfüm definitiv auf der Haut testen sollte.

Deckel
Deckel

Fazit

Illusione ist ein schwerer Duft mit blumigen, fruchtigen und holzigen Noten. Preislich teuer, was ich bei einem Parfüm aber ok finde.

Loading Likes...

Testbericht zur Matte Powder Foundation von KISS Professional (Pinkmelon)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Ein tolles trockenes Puder, als Foundation eher weniger geeignet.

Für Pinkmelon habe ich die Matte Powder Foundation von KISS Professional unter die Lupe genommen, heute stelle ich euch das Produkt vor.

Matte Powder Foundation von KISS Professional
Matte Powder Foundation von KISS Professional

Produkt und Herstellerversprechen

Bei der Matte Powder Foundation von KISS Professional handelt es um sich um ein 2in1 Produkt: Es kann einerseits als Puder oder aber auch als Foundation genutzt werden. Als Puder wird es mit dem mitgelieferten Schwamm aufgetragen, um das Produkt als flüssige Foundation nutzen zu können, greift man zu einem feuchten Pinsel. Erhältlich ist die Matte Powder Foundation bei Müller für knapp 12€

Verpackung
Verpackung

Als Puder genutzt soll das Produkt mattierend wirken, ansonsten kann es als samtiges Mattfinish verwendet werden. Zudem sorgt es mit grünen Tee für eine antioxidantische Wirkung.

Meine Erfahrung

Die Dose mit dem Puder verfügt über zwei Ebenen: Eine mit dem Produkt selbst, dadrunter befinden sich das Schwämmchen und ein Spiegel. Ich persönlich hätte den Spiegel auf der selben Ebene wie das Puder selbst besser gefunden, dann muss man beim Auftragen nicht immer den Zwischendeckel auf und zu klappen, aber die Idee ist gut.

Swatch
Swatch

Mit dem beiliegendem Schwämmchen lässt sich die Matte Powder Foundation sehr gut als trockenes Puder auftragen. Das Produkt krümelt dabei nicht. Auf dem Gesicht aufgetragen ist das Puder schön deckend und verleiht einen ebenmäßigen Teint. Größere Hautunreinheiten können aber nicht verdeckt werden.

Puder
Puder

Als Foundation soll das Produkt mit einem feuchten Pinsel aufgetragen werden. Das fand ich eher schwieriger. Das Produkt krümelt dabei unheimlich und habe das Gefühl, nicht wirklich etwas aufgetragen zu haben. Auch beim Swatch sieht man die Foundation so gut wie gar nicht und ich bin mit dem Pinsel mehrfach sowohl über das Puder, als auch über die Hand gegangen.

Foundation
Foundation

Ich ziehe somit die Verwendung als Puder definitiv vor.

Fazit

Ich würde das Produkt nicht als 2in1 Produkt sehen, sondern lediglich als gutes Puder. Dafür ist der Preis dann etwas hoch.

Loading Likes...

Testbericht zum LOVillusion Holographic Eye Pencil von L.O.V. (Pinkmelon)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Testbericht verfassen*

Tolle Effekte für das Augenmake-up!

Für das Beauty Portal Pinkmelon habe ich den LOVillusion Holographic Eye Pencil in der Farbe Iridescent Blue getestet, heute stelle ich euch das Produkt hier auf meinem Blog vor.

Produkt und Herstellerversprechen

Der Eye Pencil ist wasserfest und die Holographic Eye Pencils sind in zwei Nuancen erhältlich. Die Nuance Iridescent Blue schimmert in blau und lila. Der Stift kostet 5,99€. Er soll schimmernde und schillernde Effekte zaubern. Man kann ihn nutzen, um einen Lidstrich zu ziehen, oder die Augenwinkel aufzuhellen. Der Stift soll weich und daher einfach in der Handhabung sein. Durch die Eigenschaften Wasserfest und abriebfest soll er lange halten.

LOVillusion holographic Eye Pencil

Meine Erfahung

Dafür, dass die Nuance Iridescent Blue heißt, finde ich die gesamte Farbgestaltung des Produktes sehr lila. Sowohl von außen, aber auch die Mine des Stiftes wirkt eher lila als blau. Ansonsten handelt es sich um einen recht klassischen Eye Pencil: Die Mine hat eine Schutzkappe, einen integrierten Spitzer konnte ich aber nicht finden.

Detailbild der Mine

Die Mine ist tatsächlich sehr weich, bereits beim ersten Test auf dem Handrücken brach sie mir ab. Viel Druck verträgt die Mine also nicht. Ich persönlich empfinde das nicht als einfache Handhabung. Klar über ich nicht einen super Druck auf, wenn ich ein Produkt auf mein Augenlid auftrage, aber gerade bei Eyepencils ist schon etwas Druck von Nöten, damit überhaupt Farbe abgegeben wird.

Swatch

Die Farbe gefällt mir sehr gut. Sie ist meines Empfinden nach mehr lila als blau, das stört aber nicht wirklich. Die Farbe schillert und schimmert toll. Je nach Lichteinfall wirkt sie unsichtbar oder glitzernd. Eben holographisch.

Tragebild innerer Augenwinkel

 

Ich habe insgesamt drei Anwendungen getestet: Ich habe die Farbe im Innenwinkel des Auge aufgetragen, ich habe einen Lidstrich gezogen und die Farbe als Highlighter benutzt. Im Innenwinkel des Auge lässt sich die Farbe gut auftragen, ich fand den Effekt aber nicht schön. Der Lidstrich hat meine Erwartungen tatsächlich übertroffen. Die Farbe lässt sich sehr gut auf Lidschatten auftragen. Eine feine Linie habe ich nicht hinbekommen, das Ergebnis gefällt mir aber sehr gut. Am besten finde ich die Anwendung des Eye Pencils als Highlighter. Hier kommt meiner Meinung nach der holographische Effekt am besten zur Wirkung.

Tragebild Lidstrich

Die Haltbarkeit des Produkt ist sehr gut, bis zum Abend ist nichts verwischt oder abgerieben.

Tragebild Highlighter

Fazit

Der Eye Pencil hat mich überzeugt. Die Herstellerversprechen werden gehalten, lediglich die Mine ist etwas zu weich.

Loading Likes...

Testbericht zum Lip Lacquer von Sante (Biopinio)

*Werbung: Das Produkt wurde mir vergütungs- und kostenlos zur Verfügung gestellt. Bedingung: An einer Umfrage teilnehmen*

Tolle, satte Farbe und schöner Glanz-so soll ein Lip Lacquer sein!

Über Biopinio durfte ich den Lip Lacquer in der Farbe 05 Pinkish Hibiscus von Sante testen und heute stelle ich euch das Produkt vor.

Lip Lacquer Pinkish Hibiscus von Sante

Produkt und Herstellerversprechen

Durch eine besonders starke Farbpigmentierung und den Gloss sollen die Lippen voller aussehen. Die Inhaltsstoffe wie Sheabutter und Vitamin E sorgen aber nicht nur für glänzende Lippen, sondern versorgen sie zusätzlich mit Feuchtigkeit. Der Lip Lacquer soll zart nach Vanille duften. Ihr erhaltet das Produkt für einen Preis ab 4,99€ u.v.P. aber ich habe es bei meiner Onlinesuche auch schon günstiger gefunden. Ansonsten steht die Marke Sante für zertifizierte Naturkosmetik.

Applikator

Meine Erfahrung

Mir gefällt die einfach gehaltene Verpackung sehr gut, man sieht sofort die Farbe des Lip Lacquers. Aufgetragen wird das Produkt mithilfe eines Applikators. Die Art und Weise gefällt mir bei Lipgloss sehr gut, da es die Dosierung sehr einfach gestaltet. So auch in diesem Fall: Einfach den Lip Lacquer mit dem Applikator auf die Lippen auftragen und fertig. Da die Konsistenz sehr flüssig ist, wird immer etwas viel Produkt aufgetragen, aber man kann es gut mit den Lippen verreiben.

Tragebild

Die Farbe ist tatsächlich schön kräftig und intensiv, die Lippen glänzen dabei wie bei einem Gloss. Sehr positiv: Der Lip Lacquer klebt nicht. Nicht so toll ist, dass der Lip Lacquer nicht sonderlich langlebig ist. Nach ein-zwei Stunden ist nichts mehr von dem Produkt auf den Lippen zu sehen. Dafür färbt er nicht ab. Wenn man etwas trinkt, hinterlässt er zwar einen fettigen Abdruck, der ist aber transparent und nicht farbig.

Tragebild

Den Vanille Duft habe ich nicht wahrgenommen, das habe ich eben erst bei meiner Recherche zu dem Produkt das erste mal gelesen.#

Fazit

Im Großen und Ganzen werden für mich die Herstellerversprechen gehalten, auf einen Dufte lege ich bei einem Lippenprodukt nämlich keinen Wert. Der Preis ist für mich völlig in Ordnung.

Loading Likes...

Testbericht zum Aqua Jelly Make-Up von HYPOAllergenic (Pinkmelon.de)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Testbericht schreiben*

Das Make-Up ist sehr ergiebig, leider deckt es nicht sonderlich gut.

Für Pinkmelon darf ich das Aqua Jelly Make-Up von HYPOAllergenic testen, heute stelle ich es euch vor.

Produkt mit Umverpackung

Produkt und Herstellerversprechen

Für 7,99€ könnt ihr das Aqua Jelly Make-Up von HYPOAllergenic bei Müller kaufen. Aufgrund seiner Gel-Konsistenz soll es sich als Sommer Make-Up eignen und hat daher einen kühlenden Effekt. Es soll sich dem Hautton angleichen und es ist in vier Nuancen erhältlich. In dem Make-Up ist Vitamin C enthalten, welches den Feuchtigkeitshaushalt der Haut reguliert und so für mehr Elastizität sorgt.

Detailbild Pumpspender

Meine Erfahrung

Das Make-Up wird in einem Glas Flakon mit Pumpspender verkauft. Eigentlich ist meiner Meinung nach die Dosierung durch einen Pumpspender immer sehr einfach, in diesem Fall leider nicht: Es kommt immer sehr viel Produkt heraus. Wenn man richtig Pech hat, spritzt es auch noch. Aber weniger, als den Pumpspender nur einmalzu drücken, kann man ja nicht machen. Weil das Make-Up so ergiebig ist, benötigt man gar nicht so viel. Die Konsistenz ist etwas flüssiger als ich es von Gel erwarte, aber es verläuft nicht.

Swatch

Das Produkt lässt sich gut verteilen und passt auch tatsächlich gut zu meinem Hautton. Ich empfinde das Make-Up aber nicht als gut deckend. Man sieht schon, dass eine Foundation aufgetragen wurde, die Haut wirkt etwas ebenmäßiger und strahlender, mehr Deckung fände ich aber super. Den kühlenden Effekt spüre ich gar nicht. Das finde ich persönlich nicht schlimm, gerade wird es ja ohnehin wieder eher kälter.

Haut ohne Foundation

Haut mit Foundation

Das Make-Up hält einen normalen Tag an, wenn man sehr lange unterweg ist, sollte man noch mal nachlegen. Aber wirklich nur, wenn man mehr als 10 Stunden aus dem Haus ist.

Fazit

Die Haut wirkt durch das Make-Up schön ebenmäßig, aber mir persönlich reicht die Deckkraft nicht. Für Menschen mit einer reinen Haut ist es in meinen Augen ein gutes Make-Up und der Preis stimmt auch.

 

Loading Likes...

Testbericht zum Double Team Special Effect Colored Mascara von Urban Decay (Pinkmelon.de)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten-und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen*

Lust auf Abwechslung bei der Wimpernfarbe? Der Double Team Special Effect Colored Mascara von Urban Decay machts möglich!

Für Pinkmelon habe ich den Double Team Special Effect Colored Mascara von Urban Decay getestet und möchte ihn euch heute vorstellen.

Produkt und Herstellerversprechen

Mit 27€ ist die Mascara von Urban Decay nicht gerade billig, dafür aber sehr außergewöhnlich: Ihr habt die Wahl zwischen 4 Farben, sowie einer Mascara mit Gold und Silber. Es handelt sich bei allen Farben um Duo Mascara, immer mit einer cremigen Nuance und einem metallic Topcoat. Ich habe die Farbe Gonzo, sprich blau, getestet. Man kann jede Nuance einzeln auftragen oder beide zusammen, der Topcoat soll dabei funklen und Glitzern im 3D Effekt. Die Metallic Nuance soll zudem sehr gut zur Geltung kommen, wenn man sie sehr dezent in den Brauen verteilt.

Produkt mit Umverpackung

Meine Erfahrung

Ich war erst etwas skeptisch, ob ich wirklich den Mut habe, meine Wimpern mit einer bunten Mascara zu färben, aber ich war sehr neugierig auf den Effekt.

Recht: cremige Nuance Links: metallic Nuance

Betrachtet man nur die Mascara Bürstchen, sehen die Farben schon sehr krass aus, besonders die cremige Nuance ist sehr knallig. Die metallic Nuance sieht etwas dunkler aus und glitzert nur sehr leicht. Da hatte ich von der Beschreibung her ehrlich gesagt mehr erwartet. Aufgetragen sieht man leider gar keinen Unterschied mehr. Wie man auf den Bildern erkennen kann, sind die Wimpern schön blau, aber eben knallig und nicht glitzernd. Natürlich fällt die Farbe auf, aber nicht so extrem, dass es sehr extravagant wirkt. Ich habe die Mascara auch im normalen Büroalltag genutzt.

Cremige Nuance

metallic Nuance

Die Farbe auf den Brauen anzuwenden ist eine andere Geschichte. Es ist sowie so schon sehr schwer, nur wenig Farbe auf den Bürstchen zu haben, daher ist es ziemlich tricky, die Farbe “dezent” aufzutragen. Man sieht es dann auch sehr deutlich und blaue Brauen möchte ich im Alltag nicht haben. Eigentlich nicht mal auf Partys, eher mal zu Karneval.

Blaue Brauen

Dass die Bürstchen so viel Farbe aufnehmen, macht auch das Tuschen der Wimpern etwas schwer: Die Farbe trocknet nicht gerade schnell und man hat dann Flecken rund um die Augen.

Fazit

Die Farbe an sich gefällt mir sehr gut und ich nutze die Mascara gerne mal zur Abwechslung. Die Herstellerversprechen werden leider nicht erfüllt, das es für mich keine Duo Mascara ist und dafür ist der Preis einfach viel zu hoch.

Loading Likes...

Testbericht zum Shaping Queen Highlighter&Contour Stick von Misslyn (Pinkmelon.de)

Werbung: Das Produkt wurde mir kosten-und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.

Mit diesem praktischen 2in1 Produkt wird das Contouring zum Kinderspiel.

Über das Beautyportal Pinkmelon.de durfte ich den Shapin Queen Highlighter&Contour Stick von Misslyn testen, heute stelle ich euch das Produkt vor.

Produkt und Herstellerversprechen

Erhältlich ist der Highlighter&Contour Stick in zwei Nuancen, ich habe No 4 Medium getestet. Er kostet zwischen 7-10€. Es handelt sich, wie der Name bereits verrät, um ein 2in1 Produkt. In diesem Fall heißt das, der Stick hat zwei Minen: Eine dunkle Mine zum Contouring und eine helle Mine zum Highlighten. Während die helle Mine natürlich glänzende Farbe abgibt, ist die dunkle Mine matt. Die Textur soll sehr cremig sein, um das Verblenden leicht zu Machen. Dadurch soll er auch unterwegs leicht zu benutzen sein.

Bild des Produkt mit Umverpackung

Meine Erfahrung

Ich bin ein großer Fan von Contouring Sticks, daher lagen meine Erwartungen beim Testen entsprechend hoch. Beide Minen werden mit Deckeln geschützt und lassen sich aus dem Stift herausdrehen. Die Textur ist tatsächlich sehr cremig, dass das Verblenden leicht fällt und man den Stick tatsächlich unterwegs gut anwenden kann, da man die Finger zum Verblenden nutzen kann.

Der Shaping Queen Highlight&Contour Stick

Die dunkle Farbe geht mir ein Tick zu sehr ins Orange, ansonsten ist sie aber wirklich matt und lässt sich durch die spitze Mine sehr präzise auftragen. Der Highlighter ist wirklich sehr hell und passt somit gut meinem hautton. Tatsächlich kann ich ihn lediglich durch den Glanz von meiner normalen Haut unterscheiden. Der Glanz ist aber schön, die Haut wirklich nicht fettig dadurch.

Swatch

Die beiden Minen

Eine Modellierung des Gesichts ist durch den Stick definitiv möglich und auch schnell gemacht. Wie empfohlen habe ich die dunkle Farbe unterhalb der Wangenknochen genutzt, an den Gesichtsrändern und am Nasenrand. Der Highlighter kam oberhalb der Wangenknochen, auf der Nasenspitze, am Kinn und auf der Stirn zum Einsatz. Wie man auf dem Vorher-Nachher Bild sehen kann, wirkt das Gesicht so definierter.

Anwendung im Gesicht

Vorher-Nachher Bild

Fazit

Das Produkt erfüllt meiner Erwartungen, den Preis finde ich aber etwas hoch. Vergleichbare Produkte gibt es auch schon günstiger.

 

Loading Likes...

Testbericht zum get your glitter on! Glitter Primer von essence (Pinkmelon.de)

Werbung/Rezension: Das Produkt wurde mir kosten-und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.

“Mehr Glitzer braucht die Welt” mein Lebensmotto! Möglich wird es mit diesem Primer.

Über das Beautyportal Pinkmelon.de habe ich den Glitter Primer von essence getestet, heute stelle ich euch das Produkt vor.

Produkt

Produkt und Herstellerversprechen

Der get your glitter on! Glitter Primer ist für knapp 3€ in den Drogeriemärkten erhältlich.  Dafür bekommt ihr dann eine plastik Tube mit 10ml Inhalt. Der Primer soll transparent sein und als Grundlage für jegliche Art von Glitzer dienen. Ob im Gesicht oder sonst wo am Körper, feiner Glitzerstaub oder gröbere Glitzerpartikel sollen gut halten und zur Geltung kommen.

Detailbild der Dosieröffnung

Meine Erfahrung

Bei Glitzer werde ich hellhörig, das MUSS einfach ein Produkt für mich sein. Durch die relativ spitze Dosieröffung lässt sich der Primer gut dosieren. Ich finde ihn allerdings nicht transparent, er schimmert leicht rosa. Ausprobiert habe ich ihn bis lang immer über den Augen, um Glitzer als Highlighter zu benutzen.

Swatch

Ich habe für den Test eher gröbere Glitzerpartikel benutzt. Dazu muss ich sagen, das Glitzer selbst war schon immer lang haltbar, also es blieb im Großen und Ganzen bis zum Abend an Ort und Stelle, aber teilweise haben sich einzelne Partikel verabschiedet und dann hatte ich die meistens im Auge. Eine unangenehme Sache. Auch beim Auftragen flogen die Partikel im Gesicht herum.

Nur Primer

Mithilfe eines Pinsels habe ich also besagten Glitzer auf den Primer aufgetragen. Das funktionierte hervorragend, der Primer war nicht klebrig, so dass der Pinsel gut über die Haut gleiten konnte, dennoch blieb der Gitzer haften. Im Gegensatz zu früher auch nur dort, wo ich ihn haben wollte, da flogen keine einzelnen Partikel mehr im Gesicht rum.  Die Haltbarkeit ist ebenfalls sehr gut, da bröckelt nun nichts mehr.

Primer und Glitzer direkt nach dem Auftragen

Primer und Glitzer am Abend

Fazit

Der Glitter Primer hat mich überzeugt, das Preis-Leistungsverhältnis ist für mich sehr gut.

Loading Likes...

Testbericht zum make me brow eyebrow powder von essence (Pinkmelon.de)

Werbung/Rezension: Das Produkt habe ich kosten-und vergütungslos erhalten. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.

Wenn man den Dreh raus hat, kann man mit dem Puder prima die Brauen auffüllen.

Über das Portal Pinkmelon habe ich das make me brow eyebrow powder zum Testen erhalten, heute möchte ich euch das Produkt vorstellen.

Bild des Produkt

Produkt und Herstellerversprechen

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei dem eyebrow powder aus der make me brow Reihe von essence um Puder für die Augenbrauen. Aufgetragen wird das Produkt mit einem speziellen Applikator, wodurch die Brauen auch gleich mit in Form gebracht werden. Das Puder selbst füllt die Brauen auf. Das Puder kostet 2,45€. Die Farbe ist braun.

Detailbild Applikator

Meine Erfahrung

Die Verpackung des Augenbrauenpuders ist wie die von Wimperntusche. Der Applikator zum Auftragen ist sehr dünn, so dass ein präzises Auftragen gut möglich ist. Wenn man den Applikator quer benutzt, soll der Look besser sein, ich persönlich bin mit dieser Methode aber nicht gut zurecht gekommen.

Swatch

Bei dem Produkt handelt es sich wirklich um Puder, also loses Puder. Beim Auftragen muss man also damit rechnen, dass etwas des Produktes bröckelt. Die Farbe ist ein dunkles Braun, daher sollte man im wahrsten Sinne des Wortes nicht zu dick auftragen. Bei der empfohlenen Methode, den Applikator quer zu nutzen, kann es sehr schnell passieren, dass die Brauen zu dunkel werden. Ich komme am besten zurecht, wenn ich in der Mitte der Brauen anfange und dann die Farbe in beide Richtungen verstreiche: Also von der Mitte bis zum Ende und dann von Anfang der Braue bis zur Mitte.

Die Brauen wirken kräftiger, sie lassen sich mit dem Applikator gut formen. Obwohl es nur Puder ist, halten die gestylten Brauen bis zum Abend.

Links: gestylte Braue, rechts: ungeschminkte Braue

Fazit

Das Augenbrauenpuder füllt die Brauen gut auf, dass sie kräftiger wirken und sie werden gestylt.

Loading Likes...

Testbericht zum Gel-Look Nails Nagellack von RdeL Young (LDFR-Box)

Werbung/Rezension: Das Produkt habe ich gewonnen

Der Nagellack ist genau so empfindlich wie normaler Lack, sieht aufgetragen gut aus.

Heute stelle ich euch den Nagellack von RdeL Young aus der Gel-Look Nails Reihe vor, der sich in meiner Lass die Frau raus Box befand.

Produkt und Herstellerversprechen

In meiner Box befand sich die Farbe Little Rhapsody, im Online Shop von Rossmann konnte ich sie aber nicht mehr sehen. Dort gibt es nur andere Farben für 1,39€. Little Rhapsody ist lila. Der Lack soll sehr deckend sein und einen Gel-Look verleihen. Es wird dringend empfohlen, einen Unterlack zu verwenden. Eine UV-Lampe wird nicht benötigt.

Meine Erfahrung

Ich muss sagen, ich mag lackierte Nägel sehr gerne, aber bei mir blättert der Lack schon am Folgetag immer ab. Das macht dann keinen Spass, weil ich habe nicht die Zeit, meine Nägel jeden Tag nachzulackieren. Von einem Lack der Gel imitiert erwarte ich dann, dass er auch etwas länger hält.

Auftagen lässt sich der Nagellack sehr gut. Der Pinsel hat eine normale Größe und der Lack eine gute Konsistenz, dass der Lack mit wenigen Pinselstrichen gleichmäßig aufgetragen ist. Die Farbe gefällt mir gut. Was genau nun der Gel-Look sein soll, kann ich allerdings nicht nachvollziegen. Die Trockenzeit des Lackes ist ok. Nicht sonderlich schnell, aber es dauert auch nicht unnötig ewig.

Die Haltbarkeit ist leider so wie bei üblichen Nagellack. Bereits am nächsten Tag begann der Lack zu splittern und vom Nagel abzublättern. Zum Glück lässt sich der Nagellack schnell mit normalen Nagellackentferner vom Nagel entfernen.

Fazit

Die Farbe ist schön, der Nagellack hält nur leider nicht lange. Der Preis ist in Ordnung.

Loading Likes...
error: Content is protected !!