Testbericht zum Repair Lip Balm Cooling Chamomile Blister von Eos (Aponeo – Mehr als Apotheke)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Der kühlende und pflegende Effekt sind sofort spürbar – Tolle Pflege bei kaltem Wetter!

Für Aponeo – Mehr als Apotheke durfte ich den Repair Lip Balm Cooling Chamomile Blister von Eos testen, heute stelle ich euch den Lip Balm vor.

EOS Repair Lip Balm Cooling Chamomile Stick

Produkt und Herstellerversprechen

Die unverbindliche Preisempfehlung für dieses Produkt liegt bei 5,99€, ich habe ihn online aber schon für günstiger gesehen. Allerdings tatsächlich nur in Online Apotheken, nicht in Drogerien. Der Lip Balm soll Soforthilfe bei trockenen Lippen bieten. Aloe Vera beruhigt, Menthol soll kühlen. Shea- und Kakaobutter sorgen dann für Feuchtigkeit. Also insgesamt gerade bei diesem kalten Wetter eine gute Pflege für Lippen.

Ansicht Produkt von Vorne und Oben

Meine Erfahrung

Der Lip Balm hat die typische Eos Lippenpflege Form: Er sieht aus, wie eine kleine Kugel. Die Verpackung ist hell- und dunkelblau gestreift. Der Lip Balm selbst sieht etwas aus wie helles Wachs und wirkt sehr cremig.

Lip Balm von oben und vorne

Beim Auftragen riecht der Lip Balm süßlich, aber eher lecker und natürlich, nicht künstlich süß. Zunächst wirkt er beim Auftragen eher etwas warm, was durch den Süßen Geruch und auch Geschmack unterstützt wird. Doch recht schnell spürt man das kühlende Menthol. Es wird nicht richtig kalt, es ist tatsächlich eher ein angenehmes, kühlendes, linderndes Gefühl. Bei aufgeplatzten Lippen brennt es sogar, aber es ist aushaltbar und wirkt dennoch irgendwie lindernd. Das Gefühl ist auch rasch wieder verflogen.

Tragebild

Die Konsistenz ist sehr cremig wodurch der Eindruck entsteht, dass die Lippen sehr gut mit Feuchtigkeit versorgt werden. Man sieht den aufgetragenen Lip Balm allerdings nicht wirklich. Er ist sehr leicht fettig, daher glänzen die Lippen etwas. Aber nur sehr wenig, man sieht es eigentlich kaum. Auch auf dem Swatch sieht man sehr wenig.

Swatch

Fazit

Spröde Lippen werden schnell beruhigt und gelindert, ansonsten bietet der Lip Balm viel Pflege.

Loading Likes...

Bautagebuch: Zeitkapsel

Heute haben wir eine Zeitkapsel auf unserem Grundstück vergraben. Direkt hinter der Türschwelle, nächste Woche wird die Bodenplatte darauf gegossen werden.

Unsere Zeitkapsel

Die Tradition, etwas als Glücksbringer unter dem Haus zu vergraben, gibt es schon länger, früher hat man dann auf Knochen von Menschen zurück gegriffen, die gehängt wurden. Tja, da ist heutzutage (zum Glück) schwer dran zu kommen, daher haben wir uns für die Zeitkapsel entschieden.

Der Inhalt unserer Zeitkapsel

Man kann Zeitkapseln zum befüllen im www bekommen, aber dafür war ich dann doch zu geizig. Also haben wir ein Weckglas genommen, das sollte genauso witterungsfest sein. Gefüllt haben wir es mit einem kleinen Fotoalbum von uns, einem Glückscent, einem Cent aus den USA und einem Pfennig, einem Liebesschloss (das andere hängt bereits seit einigen Jahren in Köln) und zu guter Letzt kam ein USB Stick rein. Darauf sind gespeichert Bilder von der ursprünglichen Zeche und der Entwicklung des Gebiets seit der Stilllegung.

Die Zeitkapsel am Boden
Selfie mit der Zeitkapsel

Was haltet ihr von solch einem Brauch? Habt ihr eine Zeitkapsel oder ähnlichen vergraben?

Die Bauherren am Werkeln -ein seltener Anblick-


Loading Likes...

Bautagebuch: Klinker und Streifenfundament

Es hat sich was getan an der Baufront! In der letzten Woche wurde ja der Boden ausgetauscht, diese Woche war der Vermesser da. Das Schnurgerüst wurde gezogen und dann wurde mit blauer Farbe markiert, wo das Streifenfundament hinkommt. Hier auf dem Bild haben wir es nachgezeichnet, man hätte es sonst nicht so gut erkennen können.

Geplantes Streifenfundament

Heute haben wir dann gesehen, dass das Streifenfundament tatsächlich bereits gegossen wurde. Morgen dürfen wir unsere Zeitkapsel vergraben (dazu folgt morgen einer weiterer Eintrag) und nächste Woche kommt die Bodenplatte. Natürlich wird es ausgerechnet jetzt kalt….Laut einer www Recherche kann Beton auch bei diesen Temperaturen verarbeitet werden, man muss halt gewisse Bedingungen beachten. Z.B. den Beton mit Wasserdampf anmischen oder so. Und er braucht generell länger zum Trocknen, als bei wärmeren Temperaturen.

Die Bauherrin im zukünftigen Essbereich (Es war sehr nebelig)

Mit der Klinkerbemusterung wurde ein weiterer, wichtiger Meilenstein erreicht. Wir hatten uns bereits Anfang des Monats zum uns benannten Baustoffhändler begeben. Dann einige Referenzobjekte angesehen und uns heute entschieden. Er hat leichte Blautöne, das kommt auf den Bildern hoffentlich gut durch.

Klinker
Klinker

Nun müssen wir uns nur noch mit dem Preis einig werden. Natürlich wurde ein viel zu niedriger Preis im Vertrag vorgegeben, obwohl unser Gutachter auf diesen Umstand hingewiesen hatte. Verstehe ich in der Baubranche wirklich nicht, warum wird hier nie mit realistischen Preisen gearbeitet? Wenn ich mir andere Blogs durchlese, scheint es ja ein grundsätzliches Problem zu sein. Und dann den Bauherren den schwarzen Peter zu zuschieben, sie müssten ihre Ansprüche zurückschrauben, ist einfach. Nein, liebe Bauträger, Architekten und Co: Ihr habt die Expertise und ihr müsst vernünftig beraten!

Loading Likes...

Testbericht zu Roberts Teehaus

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Roberts Teehaus bietet hochwertigen Tee für jeden Geschmack!

Ich durfte ein Probierpaket von Roberts Teehaus testen und möchte es euch heute vorstellen.

Produkt und Herstellerversprechen

Die Philosophie von Roberts Teehaus ist einfach: Hochwertigen Tee zu günstigen Preisen anbieten. Dies wird erreicht, indem mit möglichst wenig Zwischenstufen gearbeitet wird und die Produktauswahl auf ein paar besondere Produkte beschränkt wird. Zum einen könnt ihr im Shop euren Lieblingstee bestellen. Dort habt ihr dann die Wahl, eine 250g oder 1kg Packung zu kaufen. Wer seinen Lieblingstee noch finden muss oder es etwas abwechslungsreicher mag, kann zwischen zwei Probierpaketen wählen und bekommt kleine Pröbchen verschiedener Teesorten. Das Paket mit den sieben Sorten kostet ca. 15€

Meine Erfahrung

Die Tees sind in schön bemalten Papierpackungen verpackt, dazu gibt es ein Übersichtsblatt. Jeweils der Packung aber auch dem Übersichtsblatt kann man die Zubereitungsart zu jedem Tee entnehmen. Mein Paket enthielt sieben Tees, die ich euch nun im Einzelnen vorstelle.

Ti Kuan Yin

Der Tee stammt aus China und soll zu den 10 besten Tees dort gehören. Er schmeckt angenehm herb, etwas blumig im Abgang. Der Geschmack erinnert mich aber auch etwas an Kräuter. Er schmeckt mir sehr gut.

Ti Kuan Yin

Jasmine Pearls

Bei den Jasmine Pears handelt es sich um einen Grünen Tee mit Jasmin. Der lose Tee sieht tatsächlich aus wie kleine Perlen. Grünen Tee mag ich sehr gerne, ganz besonders, wenn er aromatisiert ist, daher schmeckte mir Jasmine Pearls ebenfalls sehr gut. Tatsächlich wie grüner Tee mit einem blumigen Geschmack.

Jasmine Pearls

Cui Lu

Die Blätter für diesen Tee können lediglich in einer kurzen Zeitspanne pro Jahr geerntet werden, was diesen Tee zu etwas besonderem macht. Ich empfand den Geschmack als blumig, aber sehr bitter. Meinen Geschmack trifft er nicht.

Cui Lu

Rooibos

Ich denke, unter Teetrinkern ist Rooibos Tee bekannt, daher muss man da nicht mehr viel sagen. Ich trinke ihn am liebsten mit Milch. Er schmeckt sehr gut.

Rooibos

Gyokuro Asahi

Bei diesem Tee handelt es sich um einen grünen Tee aus Japan. Er schmeckt auch wie grüner Tee, mit einer leicht bitteren Note, die aber noch angenehm ist.

Gyokuro Asahi

Silbernadeltee

Silbernadeltee ist ein weißer Tee. Ich habe damit zum ersten mal weißen Tee getrunken und bin bereits überzeugt. Er schmeckt sehr mild, leicht und einfach nur lecker.

Silbernadeltee

Java Red Tea

Java Red Tea ist ein schwarzer Tee und das schmeckt man auch sofort heraus. Schön kräftig. Man kann ihn pur oder mit Milch trinken, ich mag letzteres lieber.

Java Red Tea

Fazit

Von sieben Teesorten haben mir sechst Stück sehr gut geschmeckt, das ist ein guter Schnitt. Auch wenn die Philosophie heißt, hochwertigen Tee zu günstigen Preisen anzubieten, finde ich die Preise doch etwas hoch. Andererseits kann man sich die Tees dann wirklich als ein besonderes Genussmittel gönnen.

Loading Likes...

Testbericht zum Glanz-Spray Aprikose von Nature Box (Rossmann Blogger Newsletter)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Die Haare glänzen und fühlen sich schön weich an. Das Spray hat einen tollen Duft.

Heute stelle ich euch das letzte Produkte aus meiner Nature Box zum Testen vor, nämlich das Glanz-Spray Aprikose.

Glanz-Spray Aprikose von Nature Box

Produkt und Herstellerversprechen

Das Glanz-Spray kostet laut unverbindlicher Herstellerempfehlung 4,99€, dafür bekommt ihr 150ml in einer Plastikflasche mit Spraykopf. Es soll den Haaren sofort Glanz verleihen und für Geschmeidigkeit sorgen. Es ist ein veganes Produkt, frei von Silikonen, Sulfat und Ammoniak.

Detailbild Spraykopf

Meine Erfahrung

Die Anwendung des Glanz-Sprays ist sehr einfach: mit einer Entfernung von ca. 20 cm soll es ins handtuchtrockene Haar gesprüht werden. Danach habe ich die Haare geföhnt, fertig.

Durch den Spraykopf ist die Dosierung natürlich einfach, ich habe immer 2-3mal auf meine Haare gesprüht und noch mal 2-3mal, wenn die Haare kopfüber waren. Das Spray klebt nicht und ist transparent. Es duftet unwahrscheinlich toll. Sehr fruchtig, wobei mich der Geruch mehr an Zitrusfrüchte, sprich Orange oder Mandarine, als an Aprikose erinnert. Während des Föhnens merkt man den Geruch noch deutlich, danach ist er aber sehr schnell verflogen.

Vorher Bild

Als Glanz-Spray muss das Produkt aber mehr können, als toll riechen. Das Ergebnis ist sichtbar, meine Haare glänzen schön und sehen gesund aus. Das ganze dabei auf natürliche Art und Weise, meine Haare wirken nicht künstlich oder unecht. Auch die Haptik der Haare ist zum Positiven hin verändert: Sie fühlen sich weich und geschmeidig an. Tatsächlich haben diese Änderungen nach der ersten Anwendung eingesetzt, also “sofort” wie vom Hersteller versprochen.

Nachher Bild

Fazit

Die Wirkung des Glanz-Sprays gefällt mir sehr gut. Der Preis ist etwas hoch.

Loading Likes...

Bautagebuch: Es geht los

Nachdem ich schon lange nichts mehr zum Thema Hausbau geschrieben habe, kann ich heute verkünden: Endlich geht es los. Und damit folgen nun auch regelmäßige Beiträge.

Erdarbeiten

Anfang Oktober hatte ich ja geschrieben, dass der Bauantrag eingereicht wurde und mit Ende der Erschließung das Bauamt nun auch die Anträge bearbeitet. Ende November war es dann soweit, die Baugenehmigung war da. Wir mussten nicht mal etwas nachreichen. Nur wieder zahlen…

Schotter die erste

Unser Architekt hatte uns aber bereits vorher schon gesagt, dass er zunächst mit dem Bau des Nachbarhauses beginnen wird, da dort die Baugenehmigung früher vorlag und mit unserem Bau Anfang Januar beginnen wird.

Stand heute

Diese Woche war es dann tatsächlich soweit. Da der Boden nicht tragfähig ist, mussten ca. 60cm abgetragen werden, dies geschah bis Mittwoch. Seid gestern wird Schotter aufgefüllt.

Loading Likes...

Testbericht zur Badekugel beruhigender Lavendel von duschdas (Pinkmelon)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Die Badekugel ist sehr nett anzuschauen, die Herstellerversprechen werden sonst aber nicht gehalten.

Heute nach dem Walken gab es erstmal ein schönes, warmes Bad und dafür habe ich die neue Badekugel von duschdas benutzt, die ich für Pinkmelon testen darf. Nun stelle ich sie euch vor.

Badekugel Beruhigender Lavendel

Produkt und Herstellerversprechen

Die Badekugeln gibt es im Handel für ca. 1,50€ zu kaufen. Insgesamt gibt es vier verschiedene Sorten, ich habe die Sorte beruhigender Lavendel getestet. Die Badekugeln sollen handgemacht sein und Lavendel soll natürlich zur Entspannung dienen. Auf der Verpackung der Kugel steht, es soll eine “Duftexplosion” geben. Die Kugel soll im Wasser schön sprudeln und beim Relaxen helfen.

Entpackte Badekugl

Meine Erfahrung

Das alles klingt ja wirklich sehr viel versprechend und macht richtig Lust auf ein schönes, entspannendes Bad! Die Kugel selbst ist in Plastikfolie verpackt, dass man sie gut sehen kann. Sie ist rosa und man sieht, dass Lavendelblüten enthalten sind. Leider ist das Entpacken der Kugel gar nicht entspannend: Es gibt keinen Anfang oder Perforierung, man muss die Kugel aus dem Plastik rausfriemeln und dabei böselt sie schon recht stark. Wenn man mit der Nase direkt ran geht, riecht man auch den typischen Lavendelduft. Es ist auch ein blumiger Duft dabei. Der Geruch ist aber sehr dezent, von einer “Duftexplosion” kann noch keine Rede sein.

Badekugel im Wasser

Ins Badewasser eingelassen sprudelt die Kugel munter vor sich hin. Das Wasser färbt sich dabei pink und die Lavendelblüten schwimmen im Wasser herum. Die “Duftexplosion” tritt leider nicht auf, das Badewasser riecht gar nicht nach Lavendel, es ist geruchsneutral. Sehr schade. Nachdem die Kugel aufgelöst ist, schwindet auch die Farbe nach und nach, innerhalb von ca. 20 Minuten ist das Wasser farblos. Lediglich die Lavendelblüten bleiben.

Badekugel nach wenigen Minuten im Wasser

Im Wasser selbst wirkt es so, als habe die aufgelöste Badekugel auch ölige Anteile, die Haut wirkt sehr weich. Nach dem Abtrocknen ist sie immer noch sehr weich und gepflegt, ich muss aber doch Bodylotion auftragen.

Badewasser

Fazit

In meinen Augen werden die Herstellerversprechen nicht erfüllt. Der Duft ist nur im trockenen Zustand der Badekugel sehr dezent wahrnehmbar, die Farbe im Badewasser schwindet mit der Zeit, die Sprudeldauer der Badekugel ist nicht sonderlich lang.

Loading Likes...

Testbericht zu Wash OUT Schwarz von Syoss (Rossmann Blogger Newsletter)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Die Haare werden schwarz gefärbt, aber die Farbe bleibt nicht lange schön.

Kommen wir heute zu der letzten Wash OUT Farbe von Syoss, die ich getestet habe und zwar Schwarz.

Syoss Wash OUT Schwarz

Produkt und Herstellerversprechen

Auch das Schwarz kostet 4,99€ pro Tube. Es kann wie alle Farben aus der Wash OUT Serie auf bereits gefärbten und natürlichen Haar angewendet werden. Man kann es nutzen, um zu Testen, ob einem die Farbe überhaupt steht, oder um Farbe aufzufrischen, oder um den Ansatz zu kaschieren. Bis zu acht Haarwäschen soll die Farbe halten.

Detailbild Tubenöffnung

Meine Erfahrung

Auf schwarz hatte ich mich besonders gefreut, da ich mir die Haar schon öfters mal schwarz gefärbt hatte und finde, dass es mir auch steht. Nachdem nun aber die meisten Farben kaum einen sichtbaren Effekt hatten, war ich besonders gespannt.

Farbe während des Einwirkens

Die Farbe selbst ist schwarz und lässt sich gut in den Haaren verteilen. Das Auswaschen dauert etwas, selbst am nächsten Tag unter der Dusche kommt noch etwas Farbe aus den Haaren.

Ergebnis

Das Ergebnis sieht erst gut aus: Die Haare sind schwarz. Sie wirken aber, wie soll ich sagen, wie pastellschwarz, also irgendwie nur ganz leicht schwarz und nicht so richtig dunkel. Meine natürliche Haarfarbe, straßenköterblond, scheint irgendwie durchzuscheinen und mit jeder Haarwäsche wird dieser Effekt stärker. Zum Ende hin wirken die Haare sogar etwas grünlich. Ich war wirklich froh, also die Farbe komplett ausgewaschen war.

Von rechts nach links: Haarwäschen 2-5
Von rechts nach links: Haarwäschen 6-8

Fazit

Auch das Schwarz kann mich nicht überzeugen, die Farbe ist nicht sonderlich schön.

Das Gesamtfazit der der Serie fällt nicht gut aus. Die einzige Farbe, die richtig schön geworden ist, war das rot. Aber selbst rot hat es nicht geschafft, den Ansatz zu überdecken. Insgesamt erschließt sich mir der Sinn dieser Farbserie nicht. Aus natürlichen Haar wirken die Farben teilweise nicht, obwohl es keine Einschränkungen gibt. Einen Ansatz können die Farben auch nicht kaschieren. Also könnte ich Wash OUT zur Farbauffrischung höchtens benutzen, wenn meine eigentliche Färbung noch so frisch ist, dass es keinen Ansatz gibt und warum sollte man dies dann schon tun?

Loading Likes...

Langzeitfazit zu Testberichten aus Dezember 2017

Der letzte Monat des Jahres 2018 neigt sich dem Ende und ich erinnere noch mal an die Produkte, die ich im letzten Jahr im Dezember getestet habe.

Spannbettlaken von Etera

Hier geht es zum kompletten Bericht. Das Laken besitze ich natürlich noch, leider ist es diesen Winter ja noch nicht sonderlich kalt, daher kam es noch nicht zum Einsatz.

Körperlotion von Mixa

Hier geht es zum kompletten Bericht. Die Lotion wurde nicht nachgekauft, ich selbst suche mir gerne immer wieder neue Lotions aus, mein Freund ist dann doch lieber bei seiner Standardlotion geblieben.

Hochzeitskarte I love you von Diese Klappkarten

Hier gehts zum kompletten Bericht. Ich finde die Karte immer noch sehr schön. Ein Anlass, sie zu besorgen, hat es noch nicht gegeben.

Bauchtasche von JillyMode

Hier gehts zum kompletten Bericht. Während meiner wöchentlichen Walkingrunde benutze ich die Tasche weiterhin. Der Gürtel ist nicht ausgeleiert und die Tasche hat auch schon einem heftigen Regen standgehalten.

Kokosmehl von Wohltuer

Hier gehts zum kompletten Bericht. Damals hatte ich kein gutes Haar an dem Produkt gelassen, muss das aber teilweise revidieren. Meine größte Kritik war, dass es keine genauen Angaben auf der Packung gibt, in welchem Verhältnis man das Kokosmehl ersetzt. Zu 100% würde ich es nie ersetzen, das schmeckt mir ganz einfach nicht. Aber ich habe mittlerweile den Bogen raus, wie man weniger Weizenmehl nimmt und dann etwas Kokosmehl dazu. Das spart dann schon Kalorien ein und man schmeckt es nicht. Die Packung ist fast leer und ich überlege tatsächlich, sie doch nachzukaufen.

Selfie Queen Edition Teil 1 von RdeL Young

Hier gehts zum kompletten Bericht. Getestet hatte ich den 2in1 Contouring Stick, den Hydrating Primer und die Camouflage Cream. Es handelte sich ohnehin um eine LE, daher nicht nachgekauft. Allerdings mag ich diese Art von Contouring Sticks und nutze nur noch diese Form.

Loading Likes...

Testbericht zur Beauty & Fruity 2in1 Maske von alverde (Pinkmelon)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen*

Eine sehr angenehme Maske mit einem Peeling- und einem Pflegepart.

Für Pinkmelon habe ich die 2in1 Maske von alverde Naturkosmetik aus der Beauty & Fruity Reihe getestet, heute stelle ich euch das Produkt vor. Da ich insgesamt zwei Masken erhalten habe, konnte ich sie für zwei Anwendungen testen.

Beauty & Fruity 2in1 Maske von alverde

Produkt und Herstellerversprechen

Die Maske gibt es im Handel für ca. 1,45€ zu kaufen. Insgesamt soll die Haut geklärt werden, Hautschüppchen sollen entfernt werden. Die Pflege soll sanft sein. Das 2in1 steht hier für zwei Masken: Eine Peelingmaske mit Heilerde, welche Schmutz und Talg entfernt und so die Haut klärt und eine Intensivmaske, welche die Haut pflegt und mit Limette und Apfel die Haut mit Feuchtigkeit versorgt.

Swatch der Masken: Oben ist die Peelingmaske, unten die Intensivmaske

Meine Erfahrung

Die Maske gibt es in den klassischen Masken Sachets zu kaufen, wobei sich in der unteren Verpackung das Peeling befindet und in der oberen die Intensivmaske.

Angewendet wird das Produkt folgendermaßen: Zunächst trägt man die Peelingmaske auf und lässt sie ca. 15 Minuten einwirken. Danach wäscht man sie unter fließendem Wasser ab, wodurch die Haut gepeelt wird. Danach wird die Intensivmaske aufgetragen und man lässt sie ca. 10 Minuten einwirken. Die Resten sollen mit einem Tuch entfernt oder aber in die Haut eingeklopft werden.

Die schwarze Peelingmakse habe ich also vor dem Duschen aufgetragen. Dies geht mit den Fingern oder einem Maskenpinsel sehr gut. Die Konsistenz ist cremig und beim Auftragen merkt man den Peeingeffekt kaum. Nach ca. 10 Minuten merkt man, dass die Maske trocknet und damit hart wird, wie Heilerde es nun mal tut. Das spannt ein klein wenig, ist aber nicht total unangenehm. Das Abwasche/ Peelen unter der Dusche klappt sehr gut, es dauert aber etwas, bis wirklich alles wieder entfernt ist. Das Peeling selbst ist sehr sanft, aber schon spürbar. Die Haut fühlt sich nach dem Peeling richtig schön weich und glatt an.

Tragebild der Masken

Die Intensivmaske ist weiß und sehr cremig von der Konsistenz her. Sie wirkt sehr reichhaltig. Das Auftragen geht wieder sehr einfach und das Tragegefühl ist gut. Nach der Einwirkzeit ist allerdings noch sehr viel Produkt auf der Haut, ich musste beide male erst einiges davon mit einem Tuch entfernen und dann noch Reste in die Haut einklopfen, alles wäre viel zu viel gewesen. Die Haut fühlt sich dann gut und geschmeidig an, man merkt deutlich die Reichhaltigkeit der Creme.

Die Haut fühlt sich nach beiden Anwendungen gut an, einen sichtbaren Unterschied kann ich nicht feststellen.

Rechts: Vor der Anwendung. Links: Nach der Anwendung

Fazit

Das Preisleistungsverhältnis ist sehr gut, die Maske hat meine Haut fühlbar gepflegt.

Loading Likes...
error: Content is protected !!