Wer glaubt, dass der Bauleiter den Bau leitet…

…glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten. Ok, das ist eine sehr pauschale Aussage und trifft nicht auf jeden zu, aber wir haben gerade das Gefühl, uns selbst um alles kümmern zu müssen.

Dieser Beitrag entsteht im Rahmen der Bloggerparade von Hausbaublog. Mehr dazu könnt ihr hier lesen.

Viele Bauherren kenne das sicher: Das Vokabular erweitert sich ungemein, Freunde und Bekannte schauen eher sparsam, wenn man von “Mehrsparteneinführung” und “Meteriss” spricht. Kurz: Man will als Bauherr schon informiert sein und gibt sich große Mühe, alles Mögliche zu recherchieren. Nichtsdestotrotz ist ein Bauvorhaben eine komplexe Angelegenheit und daher engagiert man Expertin für die Ausführung. So manch einer besitzt genügend Talent, um das ein oder andere in Eigenleistung zu machen, andere Dinge (Elektrik) dagegen müssen vom Fachmann gemacht werden.

Blöd wird es dann, wenn man das Gefühl hat, bei diesem Unterfangen nicht gut betreut und beraten zu sein, obwohl man teuer dafür bezahlt. So geht es uns leider. Ganz nach dem Motto “Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser” haben wir von Anfang an bereits einen Gutachter vom Bauherren Schutzbund mit an Bord und sind darüber mittlerweile sehr dankbar.

Ob es darum geht, Mehrkosten nachvollziehen zu können, oder eben auch klar zu stellen, welche Kosten nicht gerechtfertigt sind, unser Gutachter stand uns immer gut zur Seite. Klar will auch er bezahlt werden. Und ja, die Versuchung dieses Geld lieber in Ausstattung zu stecken, ist groß. Aber: Uns zumindest gibt er ein gutes und sicheres Gefühl. Da unsere Bodenplatte etwas zu kurz geraten ist, steht ein kleiner Mauerteil des EG 2-5cm über. Für Laien wie uns sieht das komisch aus und nach einem Mangel. Er als Experte kann beruhigen und erklären. Wir werden ihn noch einige Male zu Abnahmen buchen und natürlich auch zur Endabnahme.

Die Bauherrin im zukünftigen Sitzfenster


Loading Likes...

Bautagebuch: Es wird hochgestapelt äh gemauert!

*Werbung* weil man den Namen des Rohbauunternehmens erkennt….

Nun geht es tatsächlich ratz fatz auf unserer Baustelle! Nachdem die Bodenplatte gegossen wurde, begannen die fleißigen Rohbauer letzte Woche mit dem Mauern des Erdgeschoss. Bereits morgen ist es fertig und sowohl die Treppe als auch die Decke sollen gegossen werden.

Erdgeschoss

Am Wochenende haben wir es uns natürlich nicht nehmen lassen, das Werk zu begutachten und ein paar Bilder mit der Drohne zu machen. Das Raumgefühl ist nun schon viel besser. Man kann nun schon durch die Räume gehen und sich vorstellen, wo man was an Möbeln mal hinstellen kann. Teilweise stand das zwar schon vorher fest, ich meine wer plant nicht sein Wohnzimmer um die riesen Couch?

Erdgeschoss von der Straßenseite aus

Sehr gefreut hat uns, dass wir am Wochenende die Nachbarn auf der linken Seite kennengelernt haben. Machen einen netten Eindruck.

Grundriss

Auf dem einen Bild habe ich auch mal den Grundriss aufgezeichnet. Es stehen noch nicht alle Mauern, daher habe ich sie teilweise nachgezeichnet. Was sagt ihr?

Loading Likes...

Testbericht zum Antibakteriellen Gesichtsschaum von everdry

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Angenehme Pflege, eine sichtbare Wirkung ist bislang nicht zu verzeichnen.

Für Pinkmelon habe ich nun vier Wochen den antibakteriellen Gesichtsschaum von everdry getestet. Heute stelle ich euch das Produkt vor.

Everdry Gesichtsschaum

Produkt und Herstellerversprechen

Den antibakteriellen Gesichtsschaum könnt ihr zu einem Preis von 14,90€ online erwerben. Dafür erhaltet ihr 150ml. Der Gesichtsschaum soll porentief reinigen. Mit Inhaltsstoffen wie Zink und Seboclear soll es besonders gut sein bei unreiner und schwitziger Haut.

Detailbild Pumpspender

Meine Erfahrung

Da ich leider unter unreiner Haut leide, war ich natürlich sehr gespannt auf die Wirkung des Produktes.

Angewendet wird es sehr einfach: Morgens und Abends auf die Gesichtshaut auftragen, etwas einwirken lassen und dann wieder abwaschen.

Swatch

Der Gesichtsschaum wird mit einem Pumpspender dosiert. Dafür muss die Flasche zunächst etwas geschüttelt werden, damit sich das Produkt zu einem schönen, festen Schaum entwickelt. Die Dosierung ist dadurch sehr einfach. Der Schaum riecht etwas blumig, eigentlich nach einem typischen Everdry Produkt. Wer schon mal eines benutzt hat, kennt den Duft.

Die Reinigung empfinde ich als sehr angenehm. Nach der Anwendung wirkt die Haut sehr frisch und aufgeklärt, sie strahlt. Ich kann jedoch nicht feststellen, dass die Regeneration entzündeter Hautstellen unterstützt wird. Die Haut wird an diesen Stellen nicht gereizt, das ist sehr positiv, aber mehr auch nicht. Nach der vierwöchigen Anwendung habe ich nicht das Gefühl, dass sich mein Hautbild verbessert hat. Insgesamt scheint die Haut gereinigt zu werden, sie fühlt sich gut an, die Herstellerversprechen werden für mich aber nicht gehalten.

Vorher-Nachher Bild

Fazit

Da das Produkt recht teuer ist und die Herstellerversprechen nicht gehalten werden, bzw kein sichtbares Ergebnis zu verzeichnen ist, kann ich dieses Produkt nicht empfehlen.

Loading Likes...

Bautagebuch: Die Bodenplatte

Nachdem es Ende Januar und Anfang Februar so richtig kalt wurde, konnte es auf der Baustelle natürlich nicht weitergehen. Aber die Temperaturen sind besser und das haben unsere fleißigen Rohbauer ausgenutzt: Letzte Woche wurde die Bodenplatte gegossen!

Die Bodenplatten für die Garagen wurde direkt mitgegossen, da diese bei Bau des Hauses direkt mitgemacht werden.

Bodenplatte aus der Vogelperspektive

Jeder der baut, kennt dieses Phänomen: Es wirkt alles winzig. Mit der Bodenplatte und der ersten Reihe der tragenden Wände kann ich mir wirklich noch nicht vorstellen, dass es später mal ein großes Haus werden wird. Allerdings muss ich sagen, dass die Dronenbilder sehr gut helfen, aus der Vogelperspektive wirkt es dann doch alles größer.

Panoramabild der Bodenplatte

Wie war das bei euch? Konntet ihr euch vorstellen, dass auf der Bodenplatte mal alle Räume Platz haben werden?

Loading Likes...

Testbericht zum Bad-und Duschgel von Sisi and Joe (Pinkmelon.de)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Mehr als Duschgel geeignet.

Für das Portal Pinkmelon habe ich von Sisi and Joe das Bad- und Duschgel getestet, heute möchte ich es euch vorstellen.

Bad- und Duschgel von Sisi and Joe

Produkt und Herstellerversprechen

Kaufen könnt ihr das 200ml Bad- und Duschgel für 4,95€ in Drogerien. Das Produkt ist vegan und soll mit Wirkstoffen des Edelweiss sanft reinigen und erfrischen.

Detailbild Dosieröffnung

Meine Erfahrung

Sehr auffällig ist zunächst die sehr schön designte Flasche mit dem floralen Muster. Nicht zu aufdringlich, sondern fein. Das Bad- und Duschgel wird durch eine Druck Dosieröffnung aus der Flasche genommen.

Das Produkt ist klar und transparent, die Konsistent ist gelig. Es riecht sehr lecker fruchtig. Das fruchtige geht in Richtung Citrusfrucht, zudem nimmt man kurz danach einen sehr würzigen Duft wahr. Der Geruch ist aber eher frisch und leicht durch die Citrusnote und die Gewürze machen es nicht schwer.

Swatch

Beim Duschen schäumt das Duschgel schön auf und der Duft entfaltet sich. Das Hautgefühl nach der Dusche ist angenehm, man muss aber eine weitere Pflege wie eine Lotion benutzen.

Als Badegel entwickelt das Produkt einen sehr üppigen, festen Schaum, der so sehr lange hält. Leider entwickelt der Duft keine Wirkung. Selbst beim Einlassen des Badewassers nimmt man ihn schon nicht wahr, beim Baden selbst erst Recht nicht. Der Schaum riecht nach gar nichts. Das ist wirklich sehr schade, denn sonst wäre das Produkt ein tolles Schaumbad.

Badewasser mit dem Produkt

Fazit

Für ein Duschgel ist mir der Preis etwas zu hoch, als Badegel ist es für mich aufgrund des fehlenden Duftes nicht geeignet.

Loading Likes...

Testbericht zu Probielle Balance von Stada (Testnow)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Die Verdauung wird etwas unterstützt, zu einem Toilettenplan a la Sheldon Cooper verhilft es aber nicht.

Für Testnow durfte ich Probielle Balance von Stada testen. Nach einer Testphase von 4 Wochen stelle ich euch das Produkt heute vor.

Probielle Balance von Stada

Produkt und Herstellerversprechen

Probielle wird als Nahrungsergänzungsmittel verkauft und gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Ich habe Balance zum Testen erhalten. Es handelt sich bei dem Produkt um kleine Kapseln mit Bakterienkulturen, welche den Darm bei der Verdauung unterstützen sollen. Insgesamt sollen die Kapseln für ein Gleichgewicht im Darm sorgen. Da die Milchsäurebakterien unempfindlich gegen die Magensäure sein sollen, können sie sich vermehren. Pro Tag soll mit einer Hauptmahlzeit eine Kapsel mit Flüssigkeit eingenommen werden. Die unverbindliche Preisempfehlung für eine Packung mit 30 Kapseln liegt bei knapp 20€.

Rückseite der Verpackung

Meine Erfahrung

Ich persönlich habe keine Probleme mit einem aufgeblähten Gefühl, aber phasenweise kann die Verdauung etwas träge sein. Also habe ich immer zum Abendessen den letzten Monat eine Kapsel genommen. Mit Wasser lassen sich die Kapseln sehr gut runterspülen. Obwohl sie recht groß sind, flutschen sie gut. Man merkt sie beim Schlucken gar nicht und geschmacksneutral sind sie auch.

Kapseln

Man hat keine spürbare Wirkung nach der Einnahme der Kapsel. Insgesamt kann ich sagen, dass die Verdauung etwas besser wurde, also weniger träge, aber so wirklich regelmäßig ist sie immer noch nicht.

Detailbild: Eine Kapsel

Fazit

Für den Preis ist mir die Wirkung zu schwach, daher ist es für mich kein Nachkaufprodukt.

Loading Likes...

Testbericht zu Gerolsteiner Wasser

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Teilnahme am Projekt “Dein Jahresstart”*

Wasser mit viel Kohlensäure, die aber schnell nach Anbruch der Flasche nachlässt.

Gerolsteiner hat erneut zum Projekt “Dein Jahresstart” aufgerufen und ich habe eine Teilnahme gewonnen. Das hieß, ich bekam vier Sixpacks Wasser zugeschickt. Der Flascheninhalt betrug 0,75ml. Heute stelle ich euch das Wasser vor.

Produkt und Herstellerversprechen

Zu der Bewerbung zum Projekt “Dein Jahresstart” gehörte auch, seine Lieblingssorte auszusuchen. Ich habe die Sorte Sprudel mit viel Kohlensäure gewählt und bekam diese dann auch zugeschickt. Laut der Gerolsteiner Homepage ist die Sorte Sprudel die beliebteste Sorte in Deutschland. Viele Wasser aus Deutschland sollen entweder wenig Mineralstoffe beinhalten oder viele und dazu dann auch Sulfate und Natrium-Chlorid, wodurch das Wasser bitter bzw. salzig schmeckt. Gerolsteiner soll gut schmecken und dennoch viele Mineralstoffe vereinen. Wer einen Blick auf die Inhaltsstoffe werfen möchte, folgt diesem Link. Im Handel kostet ein Sixpack 3,99€ plus 1,50€ Pfand.

Sixpack Gerolsteiner

Meine Erfahrung

Anlass für das Projekt ist es natürlich, Mensch dazu zu bewegen, mehr (Gerolsteiner) Wasser zu trinken. Nun habe ich damit ohnehin kein Problem, ich trinke gerne Wasser und das auch jeden Tag. Allerdings üblicherweise im Büro aus meinem Wasserfilter, der dem Wasser Magnesium zusetzt und zuhause aus dem Sodastream.

Flasche Gerolsteiner Sprudel

Geschmacklich kann ich Gerolsteiner nicht beanstanden, soweit man das von Wasser behaupten kann, schmeckt es gut. Mir ist zumindest tatsächlich kein bitterer oder salziger Geschmack aufgefallen. Die Sorte Sprudel ist sehr sprudelig, was mir gut gefällt. Allerdings muss man die Flasche rasch leeren, innerhalb einiger Stunden (2-3) wird das Wasser schal, sprich die Kohlensäure wird weniger. Das ist für mich ein echter Minuspunkt, weil man will so eine Flasche ja auch nicht wegexen.

Ich werde in Zukunft bei meinem Wasserfilter und Sodastream bleiben, denn ständig die Flaschen nachkaufen zu müssen und den Plastikmüll zu haben, das sind weitere Nachteile.

Fazit

Das Wasser schmeckt gut, ist preislich in Ordnung, aber verliert zu schnell Kohlensäure.

Loading Likes...

Langzeitfazit zu Produkttests im Januar 2018

*Werbung*

Jetzt feiert diese Rubrik auch schon ihr einjähriges Jubiläum. Hilft sie euch weiter? Ich habe festgestellt, insbesondere Make-up Produkte hole ich nicht nochmal, hier ist die Auswahl an Neuigkeiten einfach zu groß. Viele andere Dinge sind nicht unbedingt dafür gedacht, sie mehrfach zu kaufen, erfüllen aber ihren Zweck auch nach einem Jahr noch sehr gut und das ist ja ein gutes Zeichen. Daher werde ich diese Rubrik fortsetzen, denn insbesondere bei teureren Anschaffungen, Dingen, die auch länger halten sollen, will man als Verbraucher auch wissen, ob die Herstellerversprechen gehalten werden.

Geschenkset Lichtermagie von Isana

Hier gehts zum kompletten Bericht. Ein typischen Produkt, was nicht nachgekauft wurde, da es sich um eine Limited Edition handelte.

Hydrogel Gesichtsmaske von Chiara Ambra

Hier gehts zum kompletten Bericht. Ebenfalls ein Produkt, was ich nicht nachgekauft habe. Wie damals schon geschrieben, ist sie mir zu teuer. Den Effekt, dass sich die Haut nach der Anwendung gut anfühlt, bekomme ich auch mit Produkten hin, die günstiger sind.

Pflegebutter Schoko Muschel Mini von CMD

Hier gehts zum Kompletten Bericht. Ebenfalls nicht nachgekauft. Als Bodylotion konnte das Produkt nicht überzeugen, Massageprodukte haben wir genug.

Selfie Queen LE von RdeL Young

Hier gehts zum kompletten Bericht. Wie der Name schon sagt, handelte es sich bei diesen Produkten um eine LE und konnten daher nicht nachgekauft werden.

Babbel

Hier gehts zum kompletten Bericht. Ich durfte die App ein Jahr lang kostenlos testen. Verschiedene Dinge haben dazu geführt, dass mein Lernfortschritt nicht wie gewünscht war. Es lang aber nicht an der App. Ich habe daher den Französischkurs für ein weiteres Jahr gekauft und hoffe, trotz Hausbau etwas weiter zu kommen. Ich hoffe, irgendwann auch mal dazu zu kommen, mit der App eine völlig neue Sprache zu lernen.

Wattepads von Demak Up

Hier gehts zum kompletten Bericht. Ich habe diesen Monat erst die letzte Packung aufgebraucht. Mal sehen, ob ich sie nachkaufe. Ich werde erst mal noch mal die drogeriepads ausprobieren. Sollten sie wirklich so viel schlechter sein, bleibe ich Demak up treu, ansonsten ist es eine Sache des Preises.

Schoko Crumble von Biovegan

Hier gehts zum kompletten Bericht. Nicht nachgekauft, ich bin einfach kein Fan von Backmischungen. Da ich mich auch nicht vegan ernähre, brauche ich ein solches Produkt nicht.

Metallic Foil Eye Shadow von P2

Hiergehts zum kompletten Bericht. Tatsächlich bin ich bei diesem Produkt sehr traurig, dass es eine LE ist. Als Highlighter hatte mich das Produkt sehr überzeugt und habe es sehr gerne benutzt.

Sprudelbad “deine Verführung” von Isana

Hier gehts zum Kompletten Bericht. Das Produkt habe ich nicht nachgekauft. Ich mag Schaumbäder am liebsten und das konnte das Produkt nicht bieten.

Loading Likes...

Testbericht zur System Professional Energy Code Serie (Hagel Shop)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Die Haare wirken kräftiger und dadurch etwas voller und voluminöser.

Über den Halgel Shop durfte ich die System Professional Energy Code Serie testen, heute stelle ich sie euch vor.

System Professional Energy Code

Produkt und Herstellerversprechen

Die System Professional Energy Code Serie enthält viele verschiedene Produkte mit verschiedenen Eigenschaften. Da jedes Haar einzigartig ist, macht man einen kleinen Test mit Angaben zum eigenen Haar und erhält dann passgenaue Produkte. Da ich sehr feines Haar habe, bekam ich insgesamt vier Produkte. Alle für feines Haar geeignet, zum größten Teil sollen sie für mehr Volumen sorgen und aufbauen. Insgesamt hat die Serie mit den Produkten für mich einen Preis von 153€. Bekommen habe ich das Volumize Shampoo mit 250ml für 23,90€. Einen Instant Energy Dry Conditioner mit 75ml für 16,50€. Liquid Hair mit 100ml für 72,50€ und Volumize Mask mit 200ml für 41,50

Meine Erfahrung

Die Anwendung ist etwas aufwendig. Zunächst wird das Volumize Shampoo benutzt und das noch relativ normal: Man schäumt seine Haare ein und spült es wieder aus. Das Shampoo selbst hat eine golden, transparente Farbe und ist recht dickflüssig. Es duftet sehr lecker nach Parfüm. Das Shampoo lässt sich leicht auswaschen und man verliert keine Haare.

Volumize Shampoo

In das handtuchtrockene Haare wird das Liquid Hair eingearbeitet. Das Produkt wird mit einer Pipette aufgetragen, 3-4 davon reichen. Liquid Hair soll aufbauend wirken und brüchiges Haar kräftigen. Es ist sehr flüssig. Man arbeitet es durch Kämmen ins Haar ein und föhnt es dann 5 Minuten trocken, damit das Produkt seine Wirkung entfalten kann. Dann wird es 20 Sekunden ausgespült. Das ist natürlich sehr zeitaufwendig, gerade morgens zählt quasi jede Sekunde.

Liquid Hair

Der Instant Energy Dry Conditioner ist wie Spray und wird auch einfach in das trockene Haar gesprüht, allerdings ins das trocken geföhnte Haar. Es duftet nach Parfüm und der Duft bleibt auch in den Haaren, ohne aufdringlich zu sein. Der Conditioner soll die Haare geschmeidig machen und auch feinem Haar Energie geben. Tatsächlich fühlen sie sich toll an und schön weich.

Instant Energy Dry Conditioner

Einmal die Woche wende ich die Volumize Mask an. Sie wird in das nasse Haar einmassiert und soll 5 Minuten einwirken. Sie soll feines Haar kräftigen und ihnen Volumen geben. Die Maske hat eine cremige Konsistenz, lässt sich gut einmassieren und auch wieder auswaschen.

Vorher-Nacher Bild

Fazit

Insgesamt finde ich schon, dass man eine Wirkung sieht und auch fühlt. Meine Haare wirken gekräftigt und damit auch etwas voller. Sie fühlen sich geschmeidig und weich an. Allerdings hat das nun mal auch seinen Preis, den finde ich in dem Fall wirklich sehr hoch und die Anwendung ist aufwendig. Muss man halt für sich abwägen.

Loading Likes...

Testbericht zum Repair Lip Balm Cooling Chamomile Blister von Eos (Aponeo – Mehr als Apotheke)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Der kühlende und pflegende Effekt sind sofort spürbar – Tolle Pflege bei kaltem Wetter!

Für Aponeo – Mehr als Apotheke durfte ich den Repair Lip Balm Cooling Chamomile Blister von Eos testen, heute stelle ich euch den Lip Balm vor.

EOS Repair Lip Balm Cooling Chamomile Stick

Produkt und Herstellerversprechen

Die unverbindliche Preisempfehlung für dieses Produkt liegt bei 5,99€, ich habe ihn online aber schon für günstiger gesehen. Allerdings tatsächlich nur in Online Apotheken, nicht in Drogerien. Der Lip Balm soll Soforthilfe bei trockenen Lippen bieten. Aloe Vera beruhigt, Menthol soll kühlen. Shea- und Kakaobutter sorgen dann für Feuchtigkeit. Also insgesamt gerade bei diesem kalten Wetter eine gute Pflege für Lippen.

Ansicht Produkt von Vorne und Oben

Meine Erfahrung

Der Lip Balm hat die typische Eos Lippenpflege Form: Er sieht aus, wie eine kleine Kugel. Die Verpackung ist hell- und dunkelblau gestreift. Der Lip Balm selbst sieht etwas aus wie helles Wachs und wirkt sehr cremig.

Lip Balm von oben und vorne

Beim Auftragen riecht der Lip Balm süßlich, aber eher lecker und natürlich, nicht künstlich süß. Zunächst wirkt er beim Auftragen eher etwas warm, was durch den Süßen Geruch und auch Geschmack unterstützt wird. Doch recht schnell spürt man das kühlende Menthol. Es wird nicht richtig kalt, es ist tatsächlich eher ein angenehmes, kühlendes, linderndes Gefühl. Bei aufgeplatzten Lippen brennt es sogar, aber es ist aushaltbar und wirkt dennoch irgendwie lindernd. Das Gefühl ist auch rasch wieder verflogen.

Tragebild

Die Konsistenz ist sehr cremig wodurch der Eindruck entsteht, dass die Lippen sehr gut mit Feuchtigkeit versorgt werden. Man sieht den aufgetragenen Lip Balm allerdings nicht wirklich. Er ist sehr leicht fettig, daher glänzen die Lippen etwas. Aber nur sehr wenig, man sieht es eigentlich kaum. Auch auf dem Swatch sieht man sehr wenig.

Swatch

Fazit

Spröde Lippen werden schnell beruhigt und gelindert, ansonsten bietet der Lip Balm viel Pflege.

Loading Likes...
error: Content is protected !!