Langzeitfazit zu Produkttests im September 21

Bevor ich euch neue Produkte vorstelle, widme ich mich in diesem Langzeitfazit noch mal denen, die ich im letzten Jahr getestet habe. Viele waren es nicht.

Power Pflege von Nigrin

Hier geht es zum kompletten Bericht. Die Pflegeprodukte habe ich alle noch. Ich habe mein Auto in der Zwischenzeit auch wieder damit gewaschen, aber es war nicht so häufig, dass die Produkte schon aufgebraucht sind. Ich finde das Selber Waschen auch vom Ergebnis besser als wenn man durch eine Waschanlage fährt, aber es ist halt auch zeitaufwändiger, daher mache ich es so selten.

Natur Love Kork Harrbürste von Parsa Beauty

Hier geht es zum kompletten Bericht. Die Haarbürste habe ich noch und benutze sie natürlich. Ich finde sie nach wie vor sehr angenehm, sowohl in der Haptik als auch in der Anwendung.

Testbericht zur Mein Teebaumöl Gesichtscreme von alkmene

Die Mein Teebaumöl Gesichtscreme von alkmene verfeinert das Hautbild? Klingt gut!

*Werbung: Das Produkt wurden mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Für alkmene durfte ich die Mein Teebaumöl Gesichtscreme testen. Seit fast 2 Monaten nutze ich die Gesichtscreme nun, daher wird es Zeit für eine Bewertung.

Mein Teebaumöl Gesichtscreme von alkmene in der Umverpackung
Mein Teebaumöl Gesichtscreme von alkmene in der Umverpackung

Produkt und Herstellerversprechen

Die Mein Teebaumöl Gesichtscreme von alkmene bekommt ihr für ca. 9€ im Onlinehandel. Im Pumpspender sind 50ml enthalten. Teebaumöl ist bekannt dafür, Pickeln und anderen Hautunreinheiten vorzubeugen, daher soll auch dieses Produkt Hautunreinheiten beseitigen, sogar die Spuren von früheren Pickeln. Zink ist ebenfalls enthalten. Die Creme soll die Poren verfeinern und insgesamt das Hautbild verschönern. Das Produkt ist vegan und ohne Mikroplastik, die Verpackung kann recycelt werden und produziert wird die Creme in Deutschland, so dass weite Transportwege entfallen. Das Teebaumöl allerdings kommt aus Australien.

Beschreibung auf der Umverpackung
Beschreibung auf der Umverpackung

Meine Erfahrung

Die Herstellerversprechen des Produktes klingen sehr gut und wie bereits erwähnt ist Teebaumöl für seine Wirksamkeit gegen Hautunreinheiten bekannt. Hautunreinheiten sind immer sehr lästig, in meinem Alter aber auch verdammt peinlich, daher such ich noch gute Produkte, die meiner Haut helfen. Die Mein Teebaumöl Gesichtscreme von alkmene klang da sehr gut und entsprechend gespannt war ich auf den Test.

Mein Teebaumöl Gesichtscreme
Mein Teebaumöl Gesichtscreme

Die Creme befindet sich in einem Pumpspender, was ich zum Dosieren sehr gut finde. Geliefert wurde sie noch in einer Umverpackung aus Pappe. Die Creme soll einfach morgens und abends nach der Reinigung auf das Gesicht aufgetragen werden. Das klappt auch sehr gut, die Konsistenz des Produktes ist sehr angenehm. Die weiße Creme riecht auch intensiv nach Teebaumöl, mal sollte den Duft also mögen, wenn man überlegt, diese Creme zu kaufen. Ich mag den Duft gerne, daher störte mich das nicht.

Detailbild Pumpspender
Detailbild Pumpspender

Die Haut fühlt sich gepflegt und geschmeidig an, sie scheint auch gut mit Feuchtigkeit versorgt zu werden. Dabei fettet die Creme nicht und man kann gut Make-Up auftragen. Allerdings beseitigt sie keine Hautunreinheiten und beugt auch keinen neuen vor. Ich finde auch nicht, dass mein Hautbild verfeinert ist oder die Poren kleiner werden. Einen sichtbaren Effekt kann ich somit nicht feststellen.

Swatch
Swatch

Fazit

Den Preis für die Mein Teebaumöl Gesichtscreme finde ich völlig in Ordnung. Allerdings werden die Herstellerversprechen für mich nur zur Hälfte gehalten: Die Haut wird gepflegt, aber den Hautunreinheiten wird nicht vorgebeugt. Ich werde die Creme daher nicht kaufen.

Testbericht zum Superstay Concealer von Maybelline (gofeminin)

Wie lange hält der Superstay Concealer von Maybelline wirklich?

*Werbung: Das Produkt wurden mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Für das Portal gofeminin darf ich seit einiger Zeit den Superstay Concealer von Maybelline testen und nach das Produkt nun gut 1,5 Monate nutze, stelle ich es euch heute vor.

Superstay Concealer von Maybelline
Superstay Concealer von Maybelline

Produkt und Herstellerversprechen

Der Superstay Concealer von Maybelline kostet ca. 10€. In dem Flakon mit Applikator sind 10ml enthalten. Der Concealer soll eine hohe Deckkraft haben und lange halten, bis zu 30 Stunden. Dabei soll die Textur jedoch leicht sein und Feuchtigkeit spenden. Aufgetragen soll der Concealer Reibungen standhalten und nicht reißen.

Applikator
Applikator

Meine Erfahrung

Um es gleich vorwegzunehmen: Ich habe keine Ahnung, ob der Concealer wirklich 30 Stunden hält. So lange bleibe ich nicht wach und vorm Schlafen gehen schminke ich mich ab, wie man es tun sollte! Ehrlich gesagt finde ich dieses Herstellerversprechen auch etwas daneben. Aber ich trage ihn regelmäßig gut 16 Stunden und so viele Stunden liegen auch zwischen dem Voher- und Nachherbild. An dem Tag habe ich auch 45 Minuten Sport gemacht und es war im August entstanden, der Monat, in dem es in diesem Jahr sehr heiß war. Wer mir auf Instagram folgt, konnte den Test damals quasi live miterleben. Ich finde das Ergebnis sehr gut: Superstay Concealer von Maybelline hält tatsächlich gut den ganzen Tag. Es setzt sich kein Produkt ab und ich habe nicht das Gefühl, nachkorrigieren zu müssen. Zudem finde ich das Tragegefühl sehr angenehm und die Haut der Augenpartie fühlt sich gut gepflegt an.

Morgens aufgetragen
Morgens aufgetragen

Nachdem ich dieses Mal mit dem Ergebnis begonnen habe, folgt nun die allgemeine Erfahrung rund um die Anwendung: Mir gefällt der Flakon mit dem Applikator sehr gut. Ich nutze auch den den Applikator zum Auftragen, keinen weiteren Pinsel. Viel Produkt braucht man gar nicht, mir reicht für jede Augenpartie genau die Menge, die sich auf dem Applikator befindet. Die Deckkraft finde ich sehr gut. Sie ist schon so hoch, dass Augenringe abgedeckt werden, aber nicht so hoch, dass es Maskenhaft oder unnatürlich wirkt.

Abends nach ca. 16 Stunden
Abends nach ca. 16 Stunden

Fazit

Den Superstay Concealer von Maybelline finde ich tatsächlich sehr gut und für mich werden die Herstellerversprechen gehalten. Der Preis ist auch völlig ok. Ich kann mir vorstellen, den Concealer nachzukaufen.

Testbericht zum 4in1 Beauty Wunder von Taft (Markenjury)

Ist das 4in1 Beauty Wunder von Taft wirklich so ein Allrounder?

*Werbung: Das Produkt wurden mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Für das Portal Makenjury habe ich das 4in1 Beauty Wunder von Taft getestet. Nachdem ich es nun etwas über 2 Wochen getestet habe, möchte ich es euch heute vorstellen.

4in1 Beauty Wunder von Taft
4in1 Beauty Wunder von Taft

Produkt und Herstellerversprechen

Das 4in1 Beauty Wunder von Taft gibt es in einer 100ml Tube für ca. 4€ zu kaufen. Es soll Anti Frizz sein, ein gepflegtes Haargefühl, Geschmeidigkeit und natürlich aussehenden Glanz verleihen. Dabei ist das Produkt für alle Haartypen geeignet und es soll die Haare nicht beschweren. Das Haar soll zudem vor dem Austrocknen geschützt werden, das Produkt ist vegan. Das 4in1 Beauty Wunder ist eine Leave in Haarpflege.

Swatch
Swatch

Meine Erfahrung

Leave in Haarprodukte sind immer so eine Sache: Sie sind schön einfach in der Anwendung, aber wenn man Pech hat, sehen die Haare strähnig und fettig aus. Bei dem 4in1 Beauty Wunder habe ich festgestellt, dass man hier wirklich auf die Menge gucken muss. Und ich würde empfehlen, es ins handtucktrockene Haar und nicht ins vollständig getrocknete Haar einzuarbeiten. Ich habe sehr dünnes und feines Haar, welches etwas über die Schultern reicht. Also nehme ich eine ca. haselnussgroße Menge, die ich in die feuchten Längen meiner Haare einmassiere. Besonders wenn ich danach die Haare föhne, sieht man nichts mehr vom Produkt. Wenn ich sie nass frisiere oder an der Luft trocknen lasse und etwas zu viel genommen habe, dann wirken einige Strähnen fettig und angeklatscht.

Das 4in1 Beauty Wunder hat einen sehr dezenten, aber leckeren Duft. Das Produkt selbst ist eine weiße Creme, die sich auch gut verteilen lässt. Es klebt ziemlich an den Händen, aber das kenne ich auch von Haaröl und dieses Produkt soll ebenfalls auf Ölbasis sein. Es ist ein bisschen lästig, dass man für sich erstmal die richtige Menge finden muss, ich würde sagen, hier ist weniger mehr. Aber kommen wir nun zur Wirkung:

Geschmeidiger oder leichter kämmbar sind meine Haare nach der Anwendung leider nicht. Meine Haare fühlen sich etwas griffiger an, aber auch trockener, irgendwie strohiger. Das ist nicht der erhoffte Effekt muss ich sagen. Meine Haare fliegen etwas weniger, das ist ein Vorteil. Sie glänzen auch schön, aber das taten sie auch vor der Benutzung des Produktes.

Fazit

Guten Gewissens kann ich das 4in1 Beauty Wunder leider nicht empfehlen. Die spürbaren Effekte sind nicht positiv und die Anwendung auch nicht so einfach, da man sich an die richtige Menge herantasten muss. Ich werde es auch jeden nicht nachkaufen.

Testbericht zum No Color Setting Powder von Artdeco

Matter Teint dank dem No Color Setting Powder von Artdeco!

*Werbung: Das Produkt wurden mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Für Artdeco friends of Beauty durfte ich das No Color Setting Powder testen und heute, nachdem ich es gut einen Monat getestet habe, stelle ich es euch vor.

Umverpackung des Setting Powders
Umverpackung des Setting Powders

Produkt und Herstellerversprechen

Das Setting Powder von Artdeco ist, wie der vollständige Name es schon sagt, transparent. Es ist ein Fixier Puder, welches den Teint mattiert, ohne die Farbe zu verändern. Die Textur an sich soll cremig sein, so dass sich die Haut auch nach dem Auftragen gut anfühlt und nicht austrocknet. Das Licht soll durch das Puder reflektiert werden, so dass der Teint auch bei unterschiedlichen Lichtquellen makellos wirkt. Parabene, Mineralöle und Silikone sind nicht erhalten, das Puder kostet ca. 18€.

Dose mit Puder und Schwamm
Dose mit Puder und Schwamm

Meine Erfahrung

Eine Zeit lang habe ich versucht mein Make-Up mit Spray zu fixieren, aber dadurch war der Teint schnell wieder glänzend und so wirklich gut gehalten haben die verschiedenen Sprays auch nicht. Daher war ich umso gespannter auf das Setting Powder von Artdeco. Es wird in einem Pappkarton geliert, darin befinden sich eine Dose mit dem Puder und extra ein Schwamm zum Auftragen. Dass es für diesen Schwamm keine Möglichkeit zur Aufbewahrung gibt, finde ich sehr schade.

No Color Setting Powder von Artdeco
No Color Setting Powder von Artdeco

Das Puder selbst sieht weiß aus. Mit dem mitgelieferten Schwamm lässt es sich gut auftragen. Die Haut ist dann sofort matt und wirkt auch frisch und ebenmäßig. Das Hautgefühl ist etwas gewöhnungsbedürftig, die Haut fühlt sich zwar weich, auch auch etwas trocken an. Gut, es wurde halt Puder aufgetragen. Das Aussehen gefällt mir aber sehr gut, davon war ich vom ersten Tag an begeistert.

Vorher Bild
Vorher Bild

Die Haltbarkeit des Setting Powders finde ich ebenfalls sehr gut. Man muss bedenken, dass es den ganzen August über sehr warm war und somit habe ich viel geschwitzt. Die Testbedingungen waren also extrem. Mein Make-Up sah aber immer gut aus. Gegen Abend etwas schwächer im Sinne weniger deckend, aber das kenne ich auch ganz anders: Dann war nämlich nach ein paar Stunden gar kein Make-Up mehr da. Somit fixiert das Puder schon ganz gut. Die Vorher-Nachher Bilder sind gestern entstanden. Da war es bei uns wieder sehr warm, ich hatte etwas Garten Arbeit gemacht, wodurch ich ins Schwitzen gekommen bin und Abends ging es auf eine Party. Dafür finde ich hat sich das Make-Up ganz gut gehalten. Die T-Zone glänzt leider wieder und ist nicht mehr so schön matt. Im Vergleich zu Sprays finde ich das Ergebnis aber sehr viel besser. Zwischen den Bildern liegen ca. 13 Stunden.

Nachher Bild
Nachher Bild

Fazit

Den Preis finde ich etwas hoch, aber ich bin doch versucht, das Puder nachzukaufen, da es bisher am besten das Make-Up fixiert.

Langzeitfazit zur Produkttests im August 21

Mit diesem Langzeitfazit sind wir schnell fertig: letztes Jahr im August habe ich nur ein Produkt getestet.

Hyaluron Filler Serum von Eucerin

Hier geht es zum kompletten Bericht. Es war ok, aber nicht5 besser als andere Produkte. Dafür war das Serum sehr viel teurer. Da die Wirkung aber eben nicht herausragend war, habe ich das Serum nicht nachgekauft.

Testbericht zum Hornhautentferner von OK. (TryIt)

Schöne Füße im Sommer mit dem Hornhautentferner von OK. ?

*Werbung: Das Produkt wurden mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Für das Portal TryIt durfte ich den OCL 1241 Hornhautentferner von OK. testen und heute, nach einer 2,5 monatigen Testphase, möchte ich euch das Produkt vorstellen.

Hornhautentferner von OK. in der Verpackung
Hornhautentferner von OK. in der Verpackung

Produkt und Herstellerversprechen

Der OCL 1241 Hornhautentferner von OK kostet ca. 10€ und ist batteriebetrieben. Im Lieferumfang sind 4 Aufsätze enthalten: 2x fein und 2 mal grob. Zudem gibt ein ein Säckchen zur Aufbewahrung und eine Abdeckklappe. Der Hornhautentferner ist wasserfest und die maximale Leistung liegt bei 30 Watt. Wie der Name schon sagt, soll man mit dem Produkt überflüssige Hornhaut entfernen.

Der komplette Lieferumfang
Der komplette Lieferumfang

Meine Erfahrung

Ich habe viel Hornhaut, da ich vorzugsweise Barfuß laufe und auch meinen Sport zuhause barfuß mache. Daher habe ich schon länger mit dem Gedanken gespielt, mir einen elektrischen Hornhautentferner zu kaufen, ein reiner Bimsstein bringt bei mir nicht viel. So freute ich mich natürlich über die Gelegenheit, den Hornhautentferner von OK. testen zu können.

Der Zusammenbau ist recht einfach, wobei ich bei den Aufsätzen nicht wirklich erkennen konnte, welcher die feinen und welche die groben sind. Zum Einschalten muss man dann nur noch den Knopf nach oben schieben und los geht es.

Zuerst habe ich es mit trockenen Füßen getestet. Dabei fällt dann auch viel Hornhaut auf den Boden, was man aber einfach wegsaugen kann. Danach haben sich meine Füße weicher angefühlt, aber einen sichtbaren Unterschied konnte ich nicht feststellen. Nun nutze ich den Hornhautentferner von OK. nach dem Baden, dann wird der ganze Dreck auch direkt mit dem Wasser entsorgt. Allerdings kann ich immer noch nicht sehen, dass sich wirklich was gebessert hat. Vom Gefühl her habe ich nun Druckstellen an den Fersen, die unangenehm sind.

Hornhautentferner von OK. mit Abdeckklappe
Hornhautentferner von OK. mit Abdeckklappe

Fazit

Der Preis ist völlig in Ordnung, aber bei mir bringt das Produkt nicht wirklich etwas.

Testbericht zu Préférence les Balayages von L’Oréal (Trnd)

Haare wie aus dem Salon mit Préférence les Balayages von L’Oréral – klingt gut, aber klappt es auch?

*Werbung: Das Produkt wurden mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Préférence les Balayages von L'Oréal
Préférence les Balayages von L’Oréal

Für Trnd durfte ich Préférence les Balayages von L’Oréal testen, heute möchte ich euch das Ergebnis zeigen.

Produkt und Herstellerversprechen

Mit Préférence les Balayages von L’Oréal soll es ganz einfach sein, eine Balayage auch selbst zuhause zu färben. Für den Obmré Look gibt es ebenfalls ein Set. Dank eines Touch Applikators soll es einfach sein, Farbreflexe ins Haar zu färben mit sanften Übergängen. So kann man Highlights für Blondes und hellbraunes Haar kreieren. Eine Packung kostet ca. 10€.

Packungsinhalt
Packungsinhalt

Meine Erfahrung

Balayage mag ich sehr gerne und dachte mir, das zuhause selbst zu machen ist ja bestimmt nicht so schwer. Besonders, wenn es ein extra Set gibt. Der Inhalt der Packung sieht auch sehr gut aus: 2 Paar Handschuhe, für das erste Auftragen und dann das spätere Auswaschen und zum Auftragen des Balsams. Dann die Zutaten für die Blondierung und eine Flasche zum mischen und zu guter Letzt der Touch Applikator, ein kleines Bürstchen.

angerührte Mischung
angerührte Mischung

Das Anmischen war sehr einfach. Die Handschuhe waren wie immer zu klein. Präzises Arbeiten mit nicht richtig sitzenden Handschuhen ist schwierig, also hier sollten sich die Hersteller wirklich mal eine Lösung für überlegen. Sobald die Mischung bereit ist, soll sie in eine Schale gegeben werden und dann kann man den Touch Applikator darein tunken und somit die Mischung in den Haaren verteilen. Das klappt auch sehr gut. Allerdings ist die Mischung sehr ätzend, mir haben richtig die Augen getränt und das ist mir beim selber Färben noch nie passiert. Das das Zeug häufig scharf stinkt und nicht nach Rosen duftet ist klar, aber Préférence les Balayages ist schon sehr extrem. Schon beim Auftragen dachte ich, dass es ganz schön viel Masse für mein Haar ist, also ich hatte das Gefühl, ich setzte keine Highlights mehr, sondern färbe meine kompletten Haare. Aber mir fehlen da einfach echte Erfahrungswerte, wieviel man wirklich braucht, daher habe ich die Masse aufgebraucht.

Die Balayage wirkt ein
Die Balayage wirkt ein

Nachdem die Blondierung eingewirkt ist und man sie wieder ausgewaschen hat, wird das Balsam aufgetragen. Da mir die Handschuhe eh zu klein waren, habe ich sie dafür nicht angezogen. Mir hat sich auch kein Grund erschlossen, warum ein Balsam mit Handschuhen aufgetragen werden soll, bis ich das Balsam sah: Es ist schwarz. Meine Hände waren danach auch schwarz, aber das ließ sich sehr leicht abwaschen.

Meine Haare vorher
Meine Haare vorher

Man sieht eindeutig ein Ergebnis, allerdings hatte ich es mir anders vorgestellt. Tatsächlich hat mich mein Gefühl nicht getäuscht, ich habe viel zu viel aufgetragen und so keine Highlights mehr. Hier würde ich mir in der Anleitung einen Hinweis zur Menge wünschen. Naja, ich werden dann weiterhin zum Profi gehen, um mir die Haare machen zu lassen, zum selber machen habe ich zumindest in dem Bereich einfach kein Talent und jeder sollte seine Grenzen kennen, nicht?

Fazit

Der Preis ist ok und das Set an sich auch. Wenn halt aber einfach die Skills fehlen, bringt die beste Ausstattung nichts. Vielleicht könnte man die Anleitung ausführlicher gestalten und Hinweise zu verschiedenen Haardicken- und Längen geben, um es ungeübten Anwendenden einfacher zu machen.

Testbericht zur Edel-Salami und Walnuß-Salami von Aoste (Brandnooz)

Edel-Salami oder Walnuß-Salami von Aoste, was darf es sein?

*Werbung: Das Produkt wurden mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Für Brandnooz darf ich die Edel-Salami und die Walnuß-Salami von Aoste testen, heute möchte ich die beiden Sorten vorstellen.

Edel-Salami und Walnuß-Salami von Aoste
Edel-Salami und Walnuß-Salami von Aoste

Produkt und Herstellerversprechen

Die Edel-Salami und die Walnuß-Salami von Aoste gibt es in 150g Packungen zu kaufen, sie kostet ca. 5€. Die Edel-Salami soll eine feine Körnung haben und in der Walnuß-Salami befinden sich Walnüsse, wer hätte es gedacht. Beide Sorten reifen mehrere Wochen an der Luft. Dir Größe von 150g ist dazu gedacht, sie z.B. zu Picknicken mitnehmen zu können.

Edel-Salami
Edel-Salami

Meine Erfahrung

Ich muss gestehen, dass wir Salami meist als Aufschnitt kaufen, solche Salamis am Stück sind uns zu hart. Aber ich lerne ja gerne etwas neues kennen und so habe ich mich natürlich auch über diese Möglichkeit gefreut.

Walnuß-Salami
Walnuß-Salami

Ein weiterer Nachteil derartiger Salami ist, dass man sie erst schälen muss. Bei der Edel-Salami musste man zu beginn auch etwas fummeln, bis man ein größeres Stück “Schale” hatte, was man dann gut runterziehen konnte. Die Walnuß-Salami ließ sich sofort gut schälen.

Aber wie schmecken die beiden Sorten nun? Tatsächlich nicht so hart, wie ich es von Luftgetrockneter Salami kenne. Die Edel-Salami ist wirklich feiner und man kann sie gut essen. Man beißt nicht auf irgendwelchen harten Stücken herum. Weich Aufschnitt ist sie allerdings nicht. Die Walnuß-Salami ist ebenfalls weicher, dann aber eben mit dem Nußanteil. Die Kombination ist auf jeden Fall sehr gelungen, diese Salamisorte hat uns sehr gut geschmeckt.

Edel-Salami zum Frühstück
Edel-Salami zum Frühstück

Ob ich die Salami noch mal kaufe, kann ich nicht sagen. Bei Fleisch versuche ich, nur noch lokale Bioware zu kaufen. Richtiges Fleisch hole ich z.B. hier auf einem Bauernhof. Bei Aufschnitt und Wurst ist es noch etwas schwieriger, da versuche ich aber auch im Supermarkt zumindest Bioprodukte zu kaufen. Bei Aoste konnte ich keinen Hinweis auf die Haltung finden und nun ja, lokal ist die Marke nicht, dafür wohne ich zu weit weg. Wie gesagt, die Salamis waren sehr lecker und ich würde sie geschmacklich definitiv weiter empfehlen, sie passt nur nicht zu meinem Anspruch den ich versuche, an derartige Produkte zu haben.

Walnuß-Salami auf Pastasticks
Walnuß-Salami auf Pastasticks

Fazit

Geschmacklich sind beide Sorten sehr lecker und das Preis-Leistungsverhältnis finde ich ok. Wer gerne luftgetrocknete Salami isst, sollte die Edel-Salami und die Walnuß-Salami von Aoste auf jeden Fall probieren.

Langzeitfazit zu Produkttests im Juli 2021

Letzter Tag des Monats, da wird es wieder Zeit für ein Langzeitfazit. Viel getestet habe ich im letzten Jahr im Juli nicht und es war auch kein Nachkaufprodukt dabei. Aber gucken wir mal genauer hin:

Activia ohne Zucker

Hier geht es zum kompletten Testbericht. An sich fand ich den Joghurt sehr lecker, aber er entspricht nicht unbedingt meiner Größe. Zudem kommt es sehr selten vor, dass ich Fruchtjoghurt esse, meistens nehme ich Naturjoghurt und rühre mir da etwas rein.

Sanfte Pflege mit Weizen Haarpflegeserie von Schauma

Hier geht es zum kompletten Bericht. Ich habe das Shampoo und die Spülung getestet. Ehrlich gesagt kann ich mich da heute nicht mehr wirklich dran erinnern. Das sagt mir aber auch, dass diese Produkte keinen bleibenden Eindruck hinterlassen haben, daher habe ich sie nicht nachgekauft.

error: Content is protected !!