Testbericht zum Antibakteriellen Gesichtsschaum von everdry

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Angenehme Pflege, eine sichtbare Wirkung ist bislang nicht zu verzeichnen.

Für Pinkmelon habe ich nun vier Wochen den antibakteriellen Gesichtsschaum von everdry getestet. Heute stelle ich euch das Produkt vor.

Everdry Gesichtsschaum

Produkt und Herstellerversprechen

Den antibakteriellen Gesichtsschaum könnt ihr zu einem Preis von 14,90€ online erwerben. Dafür erhaltet ihr 150ml. Der Gesichtsschaum soll porentief reinigen. Mit Inhaltsstoffen wie Zink und Seboclear soll es besonders gut sein bei unreiner und schwitziger Haut.

Detailbild Pumpspender

Meine Erfahrung

Da ich leider unter unreiner Haut leide, war ich natürlich sehr gespannt auf die Wirkung des Produktes.

Angewendet wird es sehr einfach: Morgens und Abends auf die Gesichtshaut auftragen, etwas einwirken lassen und dann wieder abwaschen.

Swatch

Der Gesichtsschaum wird mit einem Pumpspender dosiert. Dafür muss die Flasche zunächst etwas geschüttelt werden, damit sich das Produkt zu einem schönen, festen Schaum entwickelt. Die Dosierung ist dadurch sehr einfach. Der Schaum riecht etwas blumig, eigentlich nach einem typischen Everdry Produkt. Wer schon mal eines benutzt hat, kennt den Duft.

Die Reinigung empfinde ich als sehr angenehm. Nach der Anwendung wirkt die Haut sehr frisch und aufgeklärt, sie strahlt. Ich kann jedoch nicht feststellen, dass die Regeneration entzündeter Hautstellen unterstützt wird. Die Haut wird an diesen Stellen nicht gereizt, das ist sehr positiv, aber mehr auch nicht. Nach der vierwöchigen Anwendung habe ich nicht das Gefühl, dass sich mein Hautbild verbessert hat. Insgesamt scheint die Haut gereinigt zu werden, sie fühlt sich gut an, die Herstellerversprechen werden für mich aber nicht gehalten.

Vorher-Nachher Bild

Fazit

Da das Produkt recht teuer ist und die Herstellerversprechen nicht gehalten werden, bzw kein sichtbares Ergebnis zu verzeichnen ist, kann ich dieses Produkt nicht empfehlen.

Loading Likes...

Testbericht zum Bad-und Duschgel von Sisi and Joe (Pinkmelon.de)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Mehr als Duschgel geeignet.

Für das Portal Pinkmelon habe ich von Sisi and Joe das Bad- und Duschgel getestet, heute möchte ich es euch vorstellen.

Bad- und Duschgel von Sisi and Joe

Produkt und Herstellerversprechen

Kaufen könnt ihr das 200ml Bad- und Duschgel für 4,95€ in Drogerien. Das Produkt ist vegan und soll mit Wirkstoffen des Edelweiss sanft reinigen und erfrischen.

Detailbild Dosieröffnung

Meine Erfahrung

Sehr auffällig ist zunächst die sehr schön designte Flasche mit dem floralen Muster. Nicht zu aufdringlich, sondern fein. Das Bad- und Duschgel wird durch eine Druck Dosieröffnung aus der Flasche genommen.

Das Produkt ist klar und transparent, die Konsistent ist gelig. Es riecht sehr lecker fruchtig. Das fruchtige geht in Richtung Citrusfrucht, zudem nimmt man kurz danach einen sehr würzigen Duft wahr. Der Geruch ist aber eher frisch und leicht durch die Citrusnote und die Gewürze machen es nicht schwer.

Swatch

Beim Duschen schäumt das Duschgel schön auf und der Duft entfaltet sich. Das Hautgefühl nach der Dusche ist angenehm, man muss aber eine weitere Pflege wie eine Lotion benutzen.

Als Badegel entwickelt das Produkt einen sehr üppigen, festen Schaum, der so sehr lange hält. Leider entwickelt der Duft keine Wirkung. Selbst beim Einlassen des Badewassers nimmt man ihn schon nicht wahr, beim Baden selbst erst Recht nicht. Der Schaum riecht nach gar nichts. Das ist wirklich sehr schade, denn sonst wäre das Produkt ein tolles Schaumbad.

Badewasser mit dem Produkt

Fazit

Für ein Duschgel ist mir der Preis etwas zu hoch, als Badegel ist es für mich aufgrund des fehlenden Duftes nicht geeignet.

Loading Likes...

Testbericht zum Repair Lip Balm Cooling Chamomile Blister von Eos (Aponeo – Mehr als Apotheke)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Der kühlende und pflegende Effekt sind sofort spürbar – Tolle Pflege bei kaltem Wetter!

Für Aponeo – Mehr als Apotheke durfte ich den Repair Lip Balm Cooling Chamomile Blister von Eos testen, heute stelle ich euch den Lip Balm vor.

EOS Repair Lip Balm Cooling Chamomile Stick

Produkt und Herstellerversprechen

Die unverbindliche Preisempfehlung für dieses Produkt liegt bei 5,99€, ich habe ihn online aber schon für günstiger gesehen. Allerdings tatsächlich nur in Online Apotheken, nicht in Drogerien. Der Lip Balm soll Soforthilfe bei trockenen Lippen bieten. Aloe Vera beruhigt, Menthol soll kühlen. Shea- und Kakaobutter sorgen dann für Feuchtigkeit. Also insgesamt gerade bei diesem kalten Wetter eine gute Pflege für Lippen.

Ansicht Produkt von Vorne und Oben

Meine Erfahrung

Der Lip Balm hat die typische Eos Lippenpflege Form: Er sieht aus, wie eine kleine Kugel. Die Verpackung ist hell- und dunkelblau gestreift. Der Lip Balm selbst sieht etwas aus wie helles Wachs und wirkt sehr cremig.

Lip Balm von oben und vorne

Beim Auftragen riecht der Lip Balm süßlich, aber eher lecker und natürlich, nicht künstlich süß. Zunächst wirkt er beim Auftragen eher etwas warm, was durch den Süßen Geruch und auch Geschmack unterstützt wird. Doch recht schnell spürt man das kühlende Menthol. Es wird nicht richtig kalt, es ist tatsächlich eher ein angenehmes, kühlendes, linderndes Gefühl. Bei aufgeplatzten Lippen brennt es sogar, aber es ist aushaltbar und wirkt dennoch irgendwie lindernd. Das Gefühl ist auch rasch wieder verflogen.

Tragebild

Die Konsistenz ist sehr cremig wodurch der Eindruck entsteht, dass die Lippen sehr gut mit Feuchtigkeit versorgt werden. Man sieht den aufgetragenen Lip Balm allerdings nicht wirklich. Er ist sehr leicht fettig, daher glänzen die Lippen etwas. Aber nur sehr wenig, man sieht es eigentlich kaum. Auch auf dem Swatch sieht man sehr wenig.

Swatch

Fazit

Spröde Lippen werden schnell beruhigt und gelindert, ansonsten bietet der Lip Balm viel Pflege.

Loading Likes...

Testbericht zum Glanz-Spray Aprikose von Nature Box (Rossmann Blogger Newsletter)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Die Haare glänzen und fühlen sich schön weich an. Das Spray hat einen tollen Duft.

Heute stelle ich euch das letzte Produkte aus meiner Nature Box zum Testen vor, nämlich das Glanz-Spray Aprikose.

Glanz-Spray Aprikose von Nature Box

Produkt und Herstellerversprechen

Das Glanz-Spray kostet laut unverbindlicher Herstellerempfehlung 4,99€, dafür bekommt ihr 150ml in einer Plastikflasche mit Spraykopf. Es soll den Haaren sofort Glanz verleihen und für Geschmeidigkeit sorgen. Es ist ein veganes Produkt, frei von Silikonen, Sulfat und Ammoniak.

Detailbild Spraykopf

Meine Erfahrung

Die Anwendung des Glanz-Sprays ist sehr einfach: mit einer Entfernung von ca. 20 cm soll es ins handtuchtrockene Haar gesprüht werden. Danach habe ich die Haare geföhnt, fertig.

Durch den Spraykopf ist die Dosierung natürlich einfach, ich habe immer 2-3mal auf meine Haare gesprüht und noch mal 2-3mal, wenn die Haare kopfüber waren. Das Spray klebt nicht und ist transparent. Es duftet unwahrscheinlich toll. Sehr fruchtig, wobei mich der Geruch mehr an Zitrusfrüchte, sprich Orange oder Mandarine, als an Aprikose erinnert. Während des Föhnens merkt man den Geruch noch deutlich, danach ist er aber sehr schnell verflogen.

Vorher Bild

Als Glanz-Spray muss das Produkt aber mehr können, als toll riechen. Das Ergebnis ist sichtbar, meine Haare glänzen schön und sehen gesund aus. Das ganze dabei auf natürliche Art und Weise, meine Haare wirken nicht künstlich oder unecht. Auch die Haptik der Haare ist zum Positiven hin verändert: Sie fühlen sich weich und geschmeidig an. Tatsächlich haben diese Änderungen nach der ersten Anwendung eingesetzt, also “sofort” wie vom Hersteller versprochen.

Nachher Bild

Fazit

Die Wirkung des Glanz-Sprays gefällt mir sehr gut. Der Preis ist etwas hoch.

Loading Likes...

Testbericht zur Badekugel beruhigender Lavendel von duschdas (Pinkmelon)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Die Badekugel ist sehr nett anzuschauen, die Herstellerversprechen werden sonst aber nicht gehalten.

Heute nach dem Walken gab es erstmal ein schönes, warmes Bad und dafür habe ich die neue Badekugel von duschdas benutzt, die ich für Pinkmelon testen darf. Nun stelle ich sie euch vor.

Badekugel Beruhigender Lavendel

Produkt und Herstellerversprechen

Die Badekugeln gibt es im Handel für ca. 1,50€ zu kaufen. Insgesamt gibt es vier verschiedene Sorten, ich habe die Sorte beruhigender Lavendel getestet. Die Badekugeln sollen handgemacht sein und Lavendel soll natürlich zur Entspannung dienen. Auf der Verpackung der Kugel steht, es soll eine “Duftexplosion” geben. Die Kugel soll im Wasser schön sprudeln und beim Relaxen helfen.

Entpackte Badekugl

Meine Erfahrung

Das alles klingt ja wirklich sehr viel versprechend und macht richtig Lust auf ein schönes, entspannendes Bad! Die Kugel selbst ist in Plastikfolie verpackt, dass man sie gut sehen kann. Sie ist rosa und man sieht, dass Lavendelblüten enthalten sind. Leider ist das Entpacken der Kugel gar nicht entspannend: Es gibt keinen Anfang oder Perforierung, man muss die Kugel aus dem Plastik rausfriemeln und dabei böselt sie schon recht stark. Wenn man mit der Nase direkt ran geht, riecht man auch den typischen Lavendelduft. Es ist auch ein blumiger Duft dabei. Der Geruch ist aber sehr dezent, von einer “Duftexplosion” kann noch keine Rede sein.

Badekugel im Wasser

Ins Badewasser eingelassen sprudelt die Kugel munter vor sich hin. Das Wasser färbt sich dabei pink und die Lavendelblüten schwimmen im Wasser herum. Die “Duftexplosion” tritt leider nicht auf, das Badewasser riecht gar nicht nach Lavendel, es ist geruchsneutral. Sehr schade. Nachdem die Kugel aufgelöst ist, schwindet auch die Farbe nach und nach, innerhalb von ca. 20 Minuten ist das Wasser farblos. Lediglich die Lavendelblüten bleiben.

Badekugel nach wenigen Minuten im Wasser

Im Wasser selbst wirkt es so, als habe die aufgelöste Badekugel auch ölige Anteile, die Haut wirkt sehr weich. Nach dem Abtrocknen ist sie immer noch sehr weich und gepflegt, ich muss aber doch Bodylotion auftragen.

Badewasser

Fazit

In meinen Augen werden die Herstellerversprechen nicht erfüllt. Der Duft ist nur im trockenen Zustand der Badekugel sehr dezent wahrnehmbar, die Farbe im Badewasser schwindet mit der Zeit, die Sprudeldauer der Badekugel ist nicht sonderlich lang.

Loading Likes...

Testbericht zur Beauty & Fruity 2in1 Maske von alverde (Pinkmelon)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen*

Eine sehr angenehme Maske mit einem Peeling- und einem Pflegepart.

Für Pinkmelon habe ich die 2in1 Maske von alverde Naturkosmetik aus der Beauty & Fruity Reihe getestet, heute stelle ich euch das Produkt vor. Da ich insgesamt zwei Masken erhalten habe, konnte ich sie für zwei Anwendungen testen.

Beauty & Fruity 2in1 Maske von alverde

Produkt und Herstellerversprechen

Die Maske gibt es im Handel für ca. 1,45€ zu kaufen. Insgesamt soll die Haut geklärt werden, Hautschüppchen sollen entfernt werden. Die Pflege soll sanft sein. Das 2in1 steht hier für zwei Masken: Eine Peelingmaske mit Heilerde, welche Schmutz und Talg entfernt und so die Haut klärt und eine Intensivmaske, welche die Haut pflegt und mit Limette und Apfel die Haut mit Feuchtigkeit versorgt.

Swatch der Masken: Oben ist die Peelingmaske, unten die Intensivmaske

Meine Erfahrung

Die Maske gibt es in den klassischen Masken Sachets zu kaufen, wobei sich in der unteren Verpackung das Peeling befindet und in der oberen die Intensivmaske.

Angewendet wird das Produkt folgendermaßen: Zunächst trägt man die Peelingmaske auf und lässt sie ca. 15 Minuten einwirken. Danach wäscht man sie unter fließendem Wasser ab, wodurch die Haut gepeelt wird. Danach wird die Intensivmaske aufgetragen und man lässt sie ca. 10 Minuten einwirken. Die Resten sollen mit einem Tuch entfernt oder aber in die Haut eingeklopft werden.

Die schwarze Peelingmakse habe ich also vor dem Duschen aufgetragen. Dies geht mit den Fingern oder einem Maskenpinsel sehr gut. Die Konsistenz ist cremig und beim Auftragen merkt man den Peeingeffekt kaum. Nach ca. 10 Minuten merkt man, dass die Maske trocknet und damit hart wird, wie Heilerde es nun mal tut. Das spannt ein klein wenig, ist aber nicht total unangenehm. Das Abwasche/ Peelen unter der Dusche klappt sehr gut, es dauert aber etwas, bis wirklich alles wieder entfernt ist. Das Peeling selbst ist sehr sanft, aber schon spürbar. Die Haut fühlt sich nach dem Peeling richtig schön weich und glatt an.

Tragebild der Masken

Die Intensivmaske ist weiß und sehr cremig von der Konsistenz her. Sie wirkt sehr reichhaltig. Das Auftragen geht wieder sehr einfach und das Tragegefühl ist gut. Nach der Einwirkzeit ist allerdings noch sehr viel Produkt auf der Haut, ich musste beide male erst einiges davon mit einem Tuch entfernen und dann noch Reste in die Haut einklopfen, alles wäre viel zu viel gewesen. Die Haut fühlt sich dann gut und geschmeidig an, man merkt deutlich die Reichhaltigkeit der Creme.

Die Haut fühlt sich nach beiden Anwendungen gut an, einen sichtbaren Unterschied kann ich nicht feststellen.

Rechts: Vor der Anwendung. Links: Nach der Anwendung

Fazit

Das Preisleistungsverhältnis ist sehr gut, die Maske hat meine Haut fühlbar gepflegt.

Loading Likes...

Testbericht zum Feuchtigkeitsspray Kokos von Nature Box (Rossmann Blogger Newsletter)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Testbericht verfassen.*

Zaubert super weiches und geschmeidiges Haar!

Heute möchte ich euch ein weitere Produkt aus meiner Nature Box vorstellen, die ich dank dem Rossmann Blogger Newsletter testen durfte, nämlich das Feuchtigkeitsspray Kokos.

Feuchtigkeitsspray Kokos Nature Box

Produkt und Herstellerversprechen

Die unverbindliche Preisempfehlung des Produktes liegt bei 4,99€ dafür erhaltet ihr eine Sprühflasche mit 150ml. Wie alle Produkte von Nature Box ist es ein veganes Produkt, frei von Silikonen und künstlichen Farbstoffen. Wie der Name schon sagt, versorgt es das Haar mit Feuchtigkeit, dabei soll es nicht beschweren.

Detailbild Sprühkopf

Meine Erfahrung

Ich muss gestehen, zu Beginn hielt ich ein Feuchtigkeitsspray für die Haare für ein ziemlich überflüssiges Pflegemittel für Haare. Ich hatte einfach nie den Eindruck, unter besonders trockenem Haar zu leiden, sie fühlten sich eigentlich immer gut an. Aber ich bin offen für neues und so habe ich auch diesem Produkt eine Chance gegeben.

Die Anwendung ist sehr einfach: Man sprüht das Feuchtigkeitsspray ins Handtuchtrockene Haar in einem Abstand von ca. 20 cm. Man nimmt sofort den leckeren Kokosduft wahr, aber nur sehr dezent und der Duft bleibt nicht in den Haaren haften.

Ich habe das Spray vor dem Föhnen aufgetragen. Sobald die Haare trocken waren, fühlten sich die Haare anders an: Sie waren richtig weich und sehr geschmeidig. Dieses Gefühl ist kein Dauerzustand, bis zum Abend war die Haptik wieder normal. Nach jeder Anwendung erneuert sich dieses unfassbar weiche Gefühl.

Vorher Bild

Wie man auf den Bildern sehen kann, gibt es keinen sichtbaren Unterschied, die Wirkung beläuft sich rein auf das fühlbare Ergebnis.

Nachher Bild

Fazit

Das Spray gefällt mir sehr gut, da ich das Gefühl des weiches und geschmeidigen Haars sehr mag. Der Preis ist für mich in Ordnung.

Loading Likes...

Testbericht zum Mojito Body Scrub von The Glitter Labs (Pinkmelon.de)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten-und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Testbericht verfassen*

Das Peeling sorgt für eine weiche Haut und duftet wunderbar!

Über das Portal Pinkmelon durfte ich das Mojito Body Scrub von The Glitter Labs testen, heute stelle ich es euch vor.

Produkt und Herstellerversprechen

Das Mojito Body Scrub kostet 17,90€ in der Verpackung befinden sich 230g. Es besteht aus reinem Rohrzucker und frischer Minze. Weitere Inhaltsstoffe sind pflegendes Kokos- und Jojobaöl, abgerundet wird das Mojito-Feeling durch den Duft frischer Limetten. Es soll auf der Haut nicht brennen und abgestorbene Hautzellen entfernen. Zudem soll die Durchblutung durch das Peeling angeregt werden.

Mojito Body Scrub

Meine Erfahrung

Verkauft wird das Peeling in einer silber schimmernden Tüte aus Plastik. An sich sieht die Verpackung toll aus, aber praktisch ist anders. Die Verpackung soll zwar wasserfest sein und bisher wird dieses Versprechen gehalten, eine echte verschließbare Verpackung wie eine Dose oder Tube würde ich persönlich bevorzugen.

Blick in die Verpackung

Der Duft des Peelings ist wunderbar: Wirklich wie ein Mojito riecht es nach Limette und Minze, allein der sprittige Geruch nach Rum fehlt zum perfekten Mojito. Aber das macht rein gar nichts, mit dem Duschdampf vereint hält der Duft auch schön lange an.

Peeling

Der Packung bei liegt ein Holzlöffel, der zum Dosieren benutzt werden kann. Der muss dann aber außerhalb der Dusche bis zur nächsten Benutzung gut trocknen. Ich habe lieber etwas Peeling auf die Handfläche geschüttet und es so auf der Haut verteilt. Die Haut soll mit kreisenden Bewegungen mit dem Produkt eingerieben werden. Die Zuckerkörner haben eine sehr angenehme Größe, dass sich das Peeling gut anfühlt. Dabei klebt es nicht und ja, das Peeling brennt nicht. Meine Haut fühlt sich nach der Anwendung sehr schön weich und geschmeidig an. Allerdings habe ich noch das Gefühl, eine Lotion auftragen zu müssen. Insgesamt hat das Peeling einen angenehmen Massageeffekt, die Durchblutung wird gefördert. Mit eingewachsenen Haaren habe ich keine Probleme, daher kann ich nicht beurteilen, inwiefern dieses Herstellerversprechen gehalten wird.

Peeling vermischt mit Wasser

Fazit

Das Peeling gefällt mir sehr gut, der Preis ist mir aber zu hoch. Das eignet sich eher als Geschenk.

Loading Likes...

Testbericht zum ISANA Young Geschenkset by Kisu (Rossmann Blogger Newsletter)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen*

Ein süßes Set mit süßem Duft, nur das Duschgel kann nicht mithalten.

Durch den Blogger Newsletter von Rossmann habe ich das ISANA Young Geschenkset by Kisu zum Testen erhalten und heute stelle ich es euch vor.

Isana Young Geschenkset by Kisu

Produkt und Herstellerversprechen

Das Geschenkset von ISANA Young richtet sich an Freundinnen, eine kann es der anderen schenken. Es kostet 4,99€ und beinhaltet ein Duschgel, eine Handcreme sowie eine Parfümcreme. Kisu ist YouTuberin und hat die Geschenkbos kreiert, da sie ihre selbstgebackenen Cupcakes ebenfalls gerne ins solch süßen Boxen verpackt. Die Handcreme soll natürlich die Hände pflegen, durch die Parfümcreme soll man seinen Lieblingsduft immer dabei haben und mit dem Duschgel bereits morgens mit einem tollen Duft verwöhnt werden. Der Duft soll bei allen Produkten zuckersüß sein.

Rückseite Isana Geschenkseit by Kisu

Meine Erfahrung

Die Geschenkbox ist wirklich sehr mädchenhaft in rosa gehalten. Sie sieht nett aus, aber letztendlich ist sie dann doch im Müll gelandet.

Handcreme

Die Handcreme ist ein einer metallischen Tube in Silber mit pastelfarbenen Macarons. Die konsistenz der Creme ist eher flüßig, wodurch die Creme ergiebig ist. Sie lässt sich dadurch auch gut verteilen und zieht sehr schnell ein. Der Duft ist wirklich toll, nach süßem Gebäck, ohne aufdringlich zu sein.

Detailbild Dosieröffnung Handcreme

Swatch Handcreme

Die Parfümcreme befindet sich in einer Dose, die aussieht wie ein Macaron. Die Creme selbst ist wie Wachs und riecht parfümig, aber ebenfalls sehr süß, wie die Handcreme. Für meinen Geschmack ist sie zu süß, eher kindlich.

Parfümcreme

Parfümcreme Dose

Geöffnete Parfümcremedose

Das Duschgel ist in einer Plastiktube verpackt. Es ist transparent und gelig, in Verbindung mit Wasser schäumt es schön auf. Es reinigt die Haut gut, das Hautgefühl nach der Anwendung ist gut, aber man sollte sich noch mit einer Lotion pflegen. Der Duft ist leider nicht gut: statt nach süßem Zuckergebäck riecht das Duschgel nach Seifenlauge, so wie für Seifenblasen.

Duschgel

Detailbild Dosieröffnung Duschgel

Swatch Duschgel

Aufgeschäumtes Duschgel

Fazit

Ich denke, ich bin etwas zu alt für die Zielgruppe, aber unter Teenies ist das sicher ein schönes Geschenkt. Mir gefällt die Handcreme außerordentlich gut, die würde ich gerne einzeln kaufen können. Die Parfümcreme und das Duschgel haben mich gar nicht überzeugen können.

Loading Likes...

Testbericht zur Egg Cream Mask Pore Tightening von too cool for school (Pinkmelon)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten-und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Testbericht verfassen*

Angenehme Maske, ein Ergebnis sieht man aber leider nicht.

Für das Beautyportal Pinkmelon durfte ich die Egg cream Mask Pore Tightening von too cool for school testen und zwar zwei Stück. Nachdem ich beide getestet habe, stelle ich euch heute die Maske vor.

Produkt und Herstellerversprechen

Eine Maske hat den stolzen Preis von 3,95€ in der Drogerie, online Preise können höher sein. Es handelt sich bei der Maske um eine Tuchmaske aus Mikrofaser. Das Ergebnis der Maske soll eine glatte und geschmeidige Haut sein, Poren sollen verfeinert werden. Dafür sollen Inhaltsstoffe wie Essig und Albumin-Extrakt sorgen. Albumin kann von Eiern stammen, ansonsten ist aber auch Eigelb ein Inhaltsbestandteil der Maske.

Egg Cream Mask Pore Tightening von too cool for school

Meine Erfahrung

Zunächst ein paar Worte zur Anwendung, die recht einfach ist: Das Maske aus dem Sachet entnehmen, auseinanderfalten und das Schutznetz entfernen. Dann die Maske auf das Gesicht legen und glatte streichen, 10-20 Minuten einwirken lassen. Nachdem man die Maske wieder entfernt hat, die Rückstände in die Haut einmassieren.

Die Maske ist wirklich sehr feucht und daher glitschig, lässt sich aber dafür einfach auseinander falten. Das liegt auch an dem Schutznetz, da die Maske so gar nicht aneinander kleben kann. Sie passt sich sehr gut der Gesichtsform an und lässt sich auch schon glatt streichen. Obwohl sie so nass ist, tropft sie nicht.

Auseinander gefaltete Maske

Den Geruch der Maske würde ich als medizinisch beschreiben. So ganz leicht nach Desinfektionsmittel und vielleicht auch nach dem Essig, aber nicht so scharf, wie man es von richtigem Desinfektionsmittel und Essig erwartet, sondern wirklich nur sehr leicht. Man muss auch seine Nase an die Maske halten, um den Geruch überhaupt wahrnehmen zu können, selbst beim Tragen riecht man ihn nicht.

Tragebild

Ich habe die Maske jedes Mal 20 Minuten einwirken lassen. Das Tragegefühl ist sehr angenehm, zum Ende hin wird die Maske etwas kalt. Man hat das Gefühl, die Maske schmiegt sich so richtig an die Haut an und sie bleibt in diesem Zustand auch während der gesamten Tragezeit.

Die Rückstände lassen sich sehr gut in die Gesichtshaut einmassieren, es bleibt nichts klebriges übrig.

Vor der Anwendung

Die Haut fühlt sich nach der Anwendung sehr weich und geschmeidig an, ich habe auch das Gefühl, dass sie gut gepflegt ist. Leider kann ich aber kein sichtbares Ergebnis wahrnehmen. Die Poren finde ich nicht feiner und auch sonst sehe ich keinen Unterschied beim Vorher-Nachher Vergleich.

Nach zwei Anwendungen

Fazit

Auch wenn sich meine Gesichtshaut gut anfühlt und das Tragegefühl toll ist, das Hauptversprechen, nämlich die Porenverfeinerung, wurde nicht erfüllt und dafür ist mir die Maske dann ehrlich gesagt zu teuer.

Loading Likes...
error: Content is protected !!