Bautagebuch: Fassade – war die Entscheidung für die Klinkerfassade richtig?

Im heutigen Beitrag soll es darum gehen, ob eine Klinkerfassade die richtige Entscheidung war. Die Fassade eines Hauses ist immerhin wichtig für den ersten Eindruck, kann aber auch ordentlich was kosten.

Klinker Fassade  mit Rollschichten über Fenster und Tür
Klinkerfassade mit Rollschichten über Fenster und Tür

Ich muss gestehen, dass ich keine großartigen Präferenzen hatte, für meinem Freund stand aber von Anfang an fest, dass es eine Klinkerfassade werden wird. Im Grunde hat man die Wahl zwischen Klinker, Putz oder auch Holz. In einigen Regionen stellt sich die Frage gar nicht, im Süden sind Putzfassaden üblicher, im Norden Klinker. Hier bei uns ist es gemischt, daher sollte man sich mit den Vor-und Nachteilen auseinander setzen und/oder kann ganz nach seinem persönlichen Geschmack handeln.

Klinker Fassade -  noch ohne Fugen
Klinkerfassade – noch ohne Fugen

Fassadenarten

Eine Putzfassade ist die kostengünstigste, dafür aber auch anfälliger. Sie muss immer wieder mal nachgestrichen werden. Gerade die beliebten weißen Putzfassaden können ganz besonders auf der Wetterseite schnell schmuddelig aussehen. Vermutlich wird es auch hier Qualitätsunterschiede geben und da der Trend dazu hingeht, die Häuser dunkel anzustreichen, fällt das nicht mehr auf.

Holz kann auf verschiedene Arten als Fassade eingesetzt werden: Wie bei den sog. Schwedenhäusern, Blockhäusern oder man nutzt einige Dekoelemente aus Holz. Je nachdem muss dieses auch in regelmäßigen Abständen nachgestrichen oder behandelt werden, damit es schön aussieht. Wenn der Verwitterte Look gewünscht ist, kann Holz eine sehr schöne Fassade sein.

verfugte Klinker Fassade
verfugte Klinkerfassade

Die Klinkerfassade ist die teuerste der drei hier genannten Möglichkeiten. In der Regel hat man mit Klinker aber auch keine Arbeit mehr. Wenn man wie wir den großporigen Klinker nimmt, fällt hier und da mal etwas Schmutz nicht auf. Es soll ja gar nicht “clean” wirken. Ärgerlich bei Klinker sind Auswaschungen. Im Mörtel ist Kalk enthalten, der sich unter Umständen auswaschen kann und dann entstehen weiße Flecken auf der Fassade.

Unsere Klinkerfassade

Wir haben uns wie gesagt für Klinker entschieden. Ich wollte auch den großporigen Klinker, diesen glatten finde ich persönlich nicht besonders schön. Es sollte auf keinen Fall eine klassische rote Klinker Fassade werden, wir wollten etwas dunkles. Der Baustoffhändler hatte in der Ausstellung selbst nichts, was uns sofort angesprochen hat, aber im Lager einen dunklen Klinker mit teilweise blauen Flecken. Aus der Ferne sieht man die gar nicht, erst wenn man sich nähert. Er nannte uns dann auch Häuser, die mit diesem Klinker aus Holland verklinkert sind und wir schauten sie uns an. Die Entscheidung war dann schnell getroffen. Mir gefällt an Klinker auch gut, dass man schöne Verzierungen einbauen kann. So sind über allen Fenstern und Türen Rollschichten entstanden und die Fensterbänke selbst wurden auch aus den Klinkersteinen gemauert. Wir wollten eigentlich noch eine richtige Verzierung, aber der Preis dafür wurde plötzlich 10.000€ teurer als bei der ersten Erwähnung.

Detailansicht Rollschicht ohne Fugen
Detailansicht Rollschicht ohne Fugen

War die Entscheidung für eine Klinkerfassade nun richtig? Ja, das auf jeden Fall. Sie gefällt uns noch immer sehr gut und ich würde definitiv wieder mit einer Klinkerfassade bauen.

Loading Likes...
error: Content is protected !!