Testbericht zum Contouring Stick Master Contour Vshape von Maybelline (DM Produkttester)

Dank dem DM Produkttester dufte ich den Contouring Stick Master Contour Vshape von Maybelline New York kostenlos testen, dankeschön! Den Stick gibt es in den zwei Nuancen Medium und Dark, ich habe aufgrund meiner hellen Haut den Farbton Medium verwendet. Der Stick selbst hat zwei Farbtöne, mit denen man schnell und einfach das Gesicht contouieren kann. Der dunkle Ton ist für die Schatten gedacht, mit dem hellen Ton werden Highlights gesetzt. Der Stick kostet zwischen 9-12€.


Zunächst nehmen wir die Verpackung unter die Lupe. Der Stick lässt sich aufdrehen wie ein Lippenstift und hat einen durchsichtigen, abnehmbaren Plastikdeckel. Der Stick ist sehr standfest und vom Umfang dicker und auch länger als ein Lippenstift.

Der Hersteller verspricht, dass sich das Gesicht in zwei Schritten schnell und einfach contouieren lässt und dass dabei die “beliebte V-Form” erreicht wird. Die Textur soll leicht verblendbar sein. Na das klingt doch super, also ran geht es an den Praxistest.
Die Anwendung ist einfach: Mit der dunklen Seite unterhalb der Wangenknochen ind Richtung Kieferknochen einen Strich ziehen und auf die Stirn, die Nase, die Wangenknochen und das Kinn die helle Farbe auftragen. Anschließend verblenden. Ich habe die dunkle Farbe zudem an den Seiten der Nase und an den Rändern des Gesichts aufgetragen.

Der Stift liegt dabei sehr gut in der Hand und jede Seite ist breit genug, um die jeweilige Farbe gut auftragen zu können. Meine Befürchtung war, dass sich die Farben beim Auftragen vermischen könnten, aber das ist nicht der Fall. Die Textur ist tatsächlich sehr cremig und ließ sich mit einem Make-Up Pinsel leicht verblenden.
Hier das Ergebnis:
9jr9t2
Und ein Bild im Verleich, einmal ohne die Anwendung des Stick, einmal mit:
6ppnl
Wie ihr seht, ist der Unterschied nicht sonderlich groß. Die Nase wirkt etwas akzentuierter…Könnt ihr noch etwas erkennen?
Fazit: Die Versprechen des Herstellers werden insofern erfüllt, dass die Anwendung tatsächlich schnell und einfach ist und sich der Stick schön verblenden lässt. Allerdings habe ich auch ohne Stick eine V-Form, von daher brauche ich persönlich den Stick nicht. Bei anderen Gesichtsformen kann ich mir aber vorstellen, dass es ein schönes Ergebnis gibt.
 

Loading Likes...

Testbericht zum Fit Me Matte + Poreless von Maybelline NY

Ab Mitte Mai wird Maybelline New York ein neues Make-Up auf den Markt bringen und zwar das Fit Me Matte + Poreless Make-Up. Wie viele andere auch erhielt ich 10ml zum Testen und berichten, natürlich kostenlos. Da ich sehr helle Haut habe, erhielt ich die Nuance 105 Natural Ivory.
pah2h
Was soll besonders sein am Fit Me Matte + Poreless? Das Make-Up hat feine Puderpartikel, da durch soll der Teint mattiert werden und Poren verschwinden. Insgesamt  soll ein schönes, ebenmäßiges Hautbild ohne Make-Up Ränder entstehen. Das Fit Me im Namen steht nämlich dafür, dass sich das Make-Up jedem Hautton anpassen kann.


Das Make-Up ist in einer Tube erhältlich. Einen deutschen Preis habe ich nicht gefunden, in Amiland kostet es 7,99$ Ich denke, mit knapp 8€ wird auch hier zu rechnen sein. Die Konsistenz des Make-Ups ist sehr flüßig, es lässt sich gut mit einem Schwamm auftragen. Einen besonderen Geruch habe ich nicht wahrnehmen können. Die Haut fühlt sich nach dem Auftragen sehr weich an und sie ist tatsächlich mattiert! Insgesamt wirkt es sehr gleichmäßig. Als Make-Up Trägerin mit fast 20 Jähriger Erfahrung ist dies tatsächlich erst das zweite Make-up, welches eine schöne, mattierte und ebenmäßige Gesichtshaut bewirkt. Ganz deckend ist es nicht und meine Poren sind auch nicht verschwunden. Man müsste aber wirklich nah ran gehen, um sie zu sehen. SO bin ich mit dem Gesamtergebnis doch sehr zufrieden.
Zum Glück vertrage ich es auch, so dass ich es mir definitiv kaufen werde, sobald es im Handel ist.

Fazit: Ich kann es empfehlen, aber macht am besten einen Verträglichkeitstest vor dem Kaufen 🙂

Loading Likes...

Testbericht zum Push Up Drama Mascara von Maybelline New York (Rossmann)

Ich hatte Glück beim Rossman Bloggernewsletter und habe den Push Up Drama Mascara von Maybelline New York zur Verfügung gestellt bekommen. Danke  an Rossmann.

md7w6s

Im positiven Sinne sehr auffällig finde ich die rote, mettalic-glänzende Verpackung. Es wirkt gleichzeitig edel und punkig. Die Bürste des Mascaras ist gerade und aus Silikon, die Borsten sind sehr kurz. Sie sind versetzt, um die Wimpern dichter zu tuschen.

Die Wimperntusche lässt sich sehr leicht auftragen. Sie klumpt nicht, die Wimpern sind schön definiert und getrennt. Die Haltbarkeit ist sehr gut, bis zum Abend war nichts verwischt oder abgebröckelt. Um die Wimpern optisch zu verlängern und um ihnen mehr Volumen zu verleihen, soll man die Wimpern zunächst im “zickzack” tuschen und dann der Länger nach.

An sich bin ich mit dem Ergebnis zufrieden. Nun ist es jedoch so, dass ich einen weiteren Mascara benutze, hier hatte ich darüber berichtet. Obwohl die Bürsten gleich sind, wirken die Wimpern sehr viel voluminöser und länger, wenn ich sie mit der anderen Mascara tusche.  Ein Pluspunkt vom Push Up Mascara ist natürlich, dass er die Wimpern wirklich einzeln tuscht und dass daher keine Fliegenbeine entstehen. Von allen Wimperntuschen, die ich in den letzten 15 Jahren benutzt habe, ist der Push Up Drama Mascara auf Platz 2.

Er kostet ca. 10€.

Loading Likes...
error: Content is protected !!