Testbericht zum Spülmittel von Love Nature (Frag Team Clean)

Tolles Ergebnis und umweltfreundlich – kann das Spülmittel von Love Nature alle Versprechen erfüllen?

*Werbung: Das Produkt wurden mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Für das Portal Frag Team Clean durfte ich das Cherry Blossom Spülmittel von Love Nature testen. Nachdem ich es nun über einen Monat nutze, stelle ich es euch heute vor.

Love Nature Spülmittel
Spülmittel von Love Nature

Produkt und Herstellerversprechen

Love Nature hat Spülmittel in zwei Duftrichtungen: Cherry Blossom und Verbene. Eine Flasche bekommt ihr ab 1,45€. Das besondere ist, dass ihr das Spülmittel, aber auch Waschmittel, nachfüllen lassen könnt. Auf der Seite hier findet ihr die nötigen Infos und könnt die nächste Nachfüllstation in eurer Nähe suchen. So wird definitiv schon einmal Plastikmüll gespart. In meiner Nähe gibt es eine solche Station leider nicht, ich müsste schon recht weit fahren. Die Spülmittel sind vegan formuliert und beinhalten nachwachsende Rohstoffe. Dennoch soll das Spülmittel effektiv Fett und Schmutz beseitigen, aber eben mit Stoffen auf Pflanzenbasis wie z.B. Citric Acid (Zitronensäure), kennt man ja bereits als gutes Reinigungsmittel.

Swatch
Swatch

Meine Erfahrung

Wer meinen Blog schon länger ließt weiß bestimmt schon, dass ich sehr wenig mit der Hand abwasche. “Spülmaschinenfest” ist ein Kriterium beim Kauf von neuen Utensilien für die Küche. Aber ich nutze eine Spüli-Wasser Mischung zum Putzen und teste das Spülmittel dann bei dieser Aktivität. Ein Grund, weshalb ich Spüli-Wasser zum Putzen nehme ist, dass ich auf die vielen scharfen Reiniger verzichten möchte: Sie verschmutzen das Wasser, viele Oberflächen, wie Holz oder auch alles im Bad mit Lotuseffekt, vertragen diese Reiniger gar nicht und mit Spüli-Wasser wird auch alles sauber. Wenn das Spülmittel dann noch so umweltfreundlich ist – top!

Aufgeschäumtes Spülmittel
Aufgeschäumtes Spülmittel

Mir ist beim Öffnen der Flasche sofort der tolle Duft aufgefallen. Es riecht wirklich lecker nach Kirschblüten. Ich mag tolle Düfte und solch eine Eigenschaft bei einem Putzmittel kann mir die doch recht lästige Aktivität tatsächlich etwas versüßen. Die Konsistenz des Spülmittels ist gelig, in Verbindung mit Wasser schäumt es gut auf. Man benötigt auch nicht viel, das Produkt ist sehr ergiebig. Wenn ich doch mal etwas mit der Hand abgewaschen habe (Näpfe, Messer), reichte ein kleiner Tropfen auf den Schwamm. Auch für die Spüli-Wasser Mischung muss man nicht viel nehmen. Mit dem Putzergebnis bin ich sehr zufrieden. Einen kompletten Spülgang habe ich nicht mehr der Hand gemacht und auch nichts richtig eingetrocknetes gehabt.

Fazit

Für meine Bedürfnisse erfüllt das Love Nature Spülmittel alle Herstellerversprechen. Der Preis ist sehr fair und ich finde das Konzept mit den Nachfüllstationen sehr spannend.

Testbericht zum Spülmittel von Blaue Helden (Kjero)

Das Spülmittel von Blaue Helden ist noch verbesserungswürdig.

*Werbung: Das Produkt wurden mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Für das Portal Kjero habe ich das Spülmittel von Blaue Helden getestet und heute stelle ich es euch vor. Ich teste es seid gut 2 Wochen.

Das Starterset Spülmittel von Blaue Helden
Das Starterset Spülmittel von Blaue Helden

Produkt und Herstellerversprechen

Das Spülmittel von Blaue Helden soll dazu beitragen, einen nachhaltigeren Lebensstil führen zu können. Zu dem Starter Set gehören eine wiederverwendbare Flasche und ein Tab. So soll Einwegplastik reduziert werden. Die Tabs enthalten kein Plastik, sind vegan und biologisch abbaubar. Das Set kostet z.B. bei DM 3€, ein Nachfülltab kostet 2€. Das Prinzip ist einfach: Die Flasche mit Pumpspender wird mit Wasser gefüllt und darin wird der Tab aufgelöst, dann hat man Spülmittel.

Der Nachfülltab wird aufgelöst
Der Nachfülltab wird aufgelöst

Meine Erfahrung

Die Idee hinter dem Spülmittel von blaue Helden finde ich sehr gut. Auch wenn die Flasche aus Plastik ist, durch ihre Wiederverwendbarkeit wird einiges an Plastik eingespart. Der Tab löst sich im Wasser sehr schnell auf und es entsteht eine grünliche Flüssigkeit.

So weit so gut. Dann wird es aber schwierig. Den Pumpspender selbst auf die Flasche zu drehen empfand ich bereits als Kraftakt und ich bin mit Sicherheit keine schwache Person. Nachdem die Flasche mit Flüssigkeit befüllt wurde, hat sich der Boden durchgewölbt, so dass die Flasche nicht mehr gerade steht, sie schaukelt sich in Balance. Wenn man dann Spülmittel haben möchte, kommt ein riesiger Schwall an schaumiger Flüssigkeit heraus. Das empfinde ich als sehr viel, das Spülmittel ist also nicht sonderlich ergiebig. Leider tropft die Flasche auch unheimlich nach. Das habe ich aber zuerst gar nicht bemerkt und mich nur über den See, der sich unter der Flasche gebildet hat, gewundert. Blaue Helden liefert dafür eine Lösung, man müssen den Pumpspender nach jeder Anwendung zudrehen. Das empfinde ich aber nicht als Anwenderfreundlich, gerade weil das Handling dieses Pumpspenders immer mit großem Kraftaufwand verbunden ist.

Die Reinigungsleistung des Spülmittels ist gut. Ich habe Geschirr und die Glaswand hinter der Spüle damit schön sauber bekommen. Ich wollte auch die Oberflächen meiner Küche damit putzen und habe direkt Spülmittel darauf gegeben. Es war aber viel zu viel und es entstanden komische Flecken, die ich wegschrubben musste.

Auf meinem Instafeed könnt ihr euch Videos ansehen von der Auflösung des Tabs, der Instabilität der Flasche und wieviel Spülmittel aus dem Pumpspender herauskommt.

Das fertige Spülmittel
Das fertige Spülmittel

Fazit

Das Spülmittel von Blaue Helden hat mich nicht überzeugt. Auch wenn die Reinigungsleistung gut ist, überwiegen doch die Probleme mit der Flasche.

Testbericht zu Fairy (Trnd)

Zum wiederholten  Male hat Trnd ein Projekt dem dem Spülmittel Fairy aus dem Hause P&G gestartet und dieses Mal war ich dabei. An sich bin ich nicht der Mit-der-Hand-Spül-Typ, schon als Studentin habe ich mir eine Spülmaschine zusammen gespart. Aber da es ja doch Geschirr gibt, welches nicht spülmaschinenfest ist, habe ich natürlich auch immer Spülmittel zuhause, bislang aber einfach immer irgendeines. Hauptsache, es riecht lecker ^^

Was ist nun das besondere an Fairy? Es handelt sich um ein Spülmittelkonzentrat. Seit August 2016 gibt das Konzentrat in der 500ml Flasche, der Preis liegt hier bei 1,99€. Zur Auswahl stehen sechs verschiedene Duftrichtungen: Normal, Limette, Granatapfel, Apfel, Mandarine & Ingwerblüte und Zitrone.  Auf 5l Wasser werden gerade mal 3ml Wasser. Für Menschen wie mich, die nicht einschätzen können, was genau 3ml Spülmittelkonzentrat sind, waren Schwämme mit einem Dosierloch im Testpaket enthalten 😀 Sonst soll Fairy mit einer hohen Fettlösekraft überzeugen und der Schaum des Spülmittels soll lange anhalten.

Um dies alles auszutesten habe ich sowohl gestern als auch heute unser Frühstücksgeschirr (zwei Personen Haushalt) per Hand gespült (was meinen Freund dazu bewegt hat, ein sehr erstauntes Gesicht aufzusetzen und in einem Hast-du-sie-nicht-mehr-alle-Ton zu fragen, warum ich denn per Hand spülen würde). Aktuell habe ich ein Spülmittelkonzentrat aus dem Hause real, dies habe ich dann gestern benutzt. Laut dem Anwendungshinweis werden sogar nur 2ml auf 5l Wasser benötigt, was ja weniger ist, als von dem Fairy Konzentrat. Das Geschirr wurde erwartungsgemäß sauber, der Schaum war jedoch wirklich schnell verschwunden. Hier ein Vorher-Nachher-Bild:

Heute war dann Spülen mit Fairy angesagt. Ich habe also den Schwamm als Dosierhilfe genommen. Auch heute wurde das Geschirr sauber, der Schaum blieb bis zum Ende. Das hat mich dann doch tatsächlich beeindruckt. Hier die Bilder:

Fazit: Das Geschirr wurde mit beiden Spülmittelkonzentraten sauber, ich habe auch keinen Unterschied hinsichtlich des Aufwandes feststellen können. Also ich musste bei keinem mehr schrubben. Das Fairy Konzentrat scheint tatsächlich langlebiger zu sein, immerhin hat der Schaum sehr viel länger gehalten. Würde ich keine Spülmaschine besitzen, würde ich wohl in Zukunft auf Fairy zurückgreifen. Da ich aber sehr selten per Hand spüle und dann auch unter fließend Wasser, lohnt sich das für mich nicht.

error: Content is protected !!