Testbericht zum Double Team Special Effect Colored Mascara von Urban Decay (Pinkmelon.de)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten-und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen*

Lust auf Abwechslung bei der Wimpernfarbe? Der Double Team Special Effect Colored Mascara von Urban Decay machts möglich!

Für Pinkmelon habe ich den Double Team Special Effect Colored Mascara von Urban Decay getestet und möchte ihn euch heute vorstellen.

Produkt und Herstellerversprechen

Mit 27€ ist die Mascara von Urban Decay nicht gerade billig, dafür aber sehr außergewöhnlich: Ihr habt die Wahl zwischen 4 Farben, sowie einer Mascara mit Gold und Silber. Es handelt sich bei allen Farben um Duo Mascara, immer mit einer cremigen Nuance und einem metallic Topcoat. Ich habe die Farbe Gonzo, sprich blau, getestet. Man kann jede Nuance einzeln auftragen oder beide zusammen, der Topcoat soll dabei funklen und Glitzern im 3D Effekt. Die Metallic Nuance soll zudem sehr gut zur Geltung kommen, wenn man sie sehr dezent in den Brauen verteilt.

Produkt mit Umverpackung

Meine Erfahrung

Ich war erst etwas skeptisch, ob ich wirklich den Mut habe, meine Wimpern mit einer bunten Mascara zu färben, aber ich war sehr neugierig auf den Effekt.

Recht: cremige Nuance Links: metallic Nuance

Betrachtet man nur die Mascara Bürstchen, sehen die Farben schon sehr krass aus, besonders die cremige Nuance ist sehr knallig. Die metallic Nuance sieht etwas dunkler aus und glitzert nur sehr leicht. Da hatte ich von der Beschreibung her ehrlich gesagt mehr erwartet. Aufgetragen sieht man leider gar keinen Unterschied mehr. Wie man auf den Bildern erkennen kann, sind die Wimpern schön blau, aber eben knallig und nicht glitzernd. Natürlich fällt die Farbe auf, aber nicht so extrem, dass es sehr extravagant wirkt. Ich habe die Mascara auch im normalen Büroalltag genutzt.

Cremige Nuance
metallic Nuance

Die Farbe auf den Brauen anzuwenden ist eine andere Geschichte. Es ist sowie so schon sehr schwer, nur wenig Farbe auf den Bürstchen zu haben, daher ist es ziemlich tricky, die Farbe “dezent” aufzutragen. Man sieht es dann auch sehr deutlich und blaue Brauen möchte ich im Alltag nicht haben. Eigentlich nicht mal auf Partys, eher mal zu Karneval.

Blaue Brauen

Dass die Bürstchen so viel Farbe aufnehmen, macht auch das Tuschen der Wimpern etwas schwer: Die Farbe trocknet nicht gerade schnell und man hat dann Flecken rund um die Augen.

Fazit

Die Farbe an sich gefällt mir sehr gut und ich nutze die Mascara gerne mal zur Abwechslung. Die Herstellerversprechen werden leider nicht erfüllt, das es für mich keine Duo Mascara ist und dafür ist der Preis einfach viel zu hoch.

Loading Likes...

Testbericht zur Gwen Stefani Eyeshadow Palette von Urban Decay (Pinkmelon)

Dank Pinkmelon durfte ich die Gwen Stefani Eyeshadow Palette, einen LE von Urban Decay, testen.

9kmu6y

Die Palette hat insgesamt 15 verschiedene Farben, teils matt, teils glitzernd. Von Nude-Tönen über knallige Farben bis hin zum deckenden Schwarz ist alles dabei. Aber schauen wir uns erst die Verpackung an, denn diese ist schon ein Knüller. Wie die Farben der Lidschatten, wurde auch die Verpackung von Gwen Stefani designt. Die Palette ist verpackt in einer Pappschachtel, die außen durch eine metallische – gold Optik besticht, innen ist sie weiß mit dicken, pinken Punkten. Auf der Rückseite sind die einzelnen Lidschatten abgebildet.

Die Palette selbst ist in einer edlen Dose. Der Deckel ist außen weiß mit großen schwarzen Punkten und er ist verglast. Darum herum ist ein vergoldeter Rahmen.

14wr6l

Auch innen geht es schick weiter. Der Deckel ist von innen ein Spiegel, auf dem das Zitat “Magic’s in the Makeup”, ein Song von No Doubt, in Gold aufgedruckt ist.

Kommen wir nun zu den einzelnen Farben. Hier erstmal ein Überblick.

1r1gyr

Zur besseren Übersicht, wie die Lidschatten auf der Haut wirken, ein Swatch:

vtysph

Die Lidschatten wurden mit dem Pigment Infusion System hergestellt, welches für eine samtige Textur, eine intensive Farbe, Mischbarkeit und Haltbarkeit sorgt. Die Lidschatten sind tatsächlich leicht aufzutragen, die Farben wirken toll und halten bis zum Abend, ohne zu krümlen. Selbst in der Lidfalte blieb alles schön glatt haften. Ich habe zwei verschiedene Farbkombis aufgetragen.

Das erste Make-up besteht aus Harajuku, 1987 über der Lidfalte und Bathwater als Highlighter.

Das zweite Make-up ist insgesamt dunker. Aufs Hauptlid habe ich Danger aufgetragen, in die Lidfalte Serious und als Highlighter wieder Bathwater.

Welche Farben würdet ihr gerne mal ausprobieren?

Die Limited Edition ist seit Ende November für 55€ UVP erhältlich.

Loading Likes...
error: Content is protected !!