Testbericht zum No Color Setting Powder von Artdeco

Matter Teint dank dem No Color Setting Powder von Artdeco!

*Werbung: Das Produkt wurden mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Für Artdeco friends of Beauty durfte ich das No Color Setting Powder testen und heute, nachdem ich es gut einen Monat getestet habe, stelle ich es euch vor.

Umverpackung des Setting Powders
Umverpackung des Setting Powders

Produkt und Herstellerversprechen

Das Setting Powder von Artdeco ist, wie der vollständige Name es schon sagt, transparent. Es ist ein Fixier Puder, welches den Teint mattiert, ohne die Farbe zu verändern. Die Textur an sich soll cremig sein, so dass sich die Haut auch nach dem Auftragen gut anfühlt und nicht austrocknet. Das Licht soll durch das Puder reflektiert werden, so dass der Teint auch bei unterschiedlichen Lichtquellen makellos wirkt. Parabene, Mineralöle und Silikone sind nicht erhalten, das Puder kostet ca. 18€.

Dose mit Puder und Schwamm
Dose mit Puder und Schwamm

Meine Erfahrung

Eine Zeit lang habe ich versucht mein Make-Up mit Spray zu fixieren, aber dadurch war der Teint schnell wieder glänzend und so wirklich gut gehalten haben die verschiedenen Sprays auch nicht. Daher war ich umso gespannter auf das Setting Powder von Artdeco. Es wird in einem Pappkarton geliert, darin befinden sich eine Dose mit dem Puder und extra ein Schwamm zum Auftragen. Dass es für diesen Schwamm keine Möglichkeit zur Aufbewahrung gibt, finde ich sehr schade.

No Color Setting Powder von Artdeco
No Color Setting Powder von Artdeco

Das Puder selbst sieht weiß aus. Mit dem mitgelieferten Schwamm lässt es sich gut auftragen. Die Haut ist dann sofort matt und wirkt auch frisch und ebenmäßig. Das Hautgefühl ist etwas gewöhnungsbedürftig, die Haut fühlt sich zwar weich, auch auch etwas trocken an. Gut, es wurde halt Puder aufgetragen. Das Aussehen gefällt mir aber sehr gut, davon war ich vom ersten Tag an begeistert.

Vorher Bild
Vorher Bild

Die Haltbarkeit des Setting Powders finde ich ebenfalls sehr gut. Man muss bedenken, dass es den ganzen August über sehr warm war und somit habe ich viel geschwitzt. Die Testbedingungen waren also extrem. Mein Make-Up sah aber immer gut aus. Gegen Abend etwas schwächer im Sinne weniger deckend, aber das kenne ich auch ganz anders: Dann war nämlich nach ein paar Stunden gar kein Make-Up mehr da. Somit fixiert das Puder schon ganz gut. Die Vorher-Nachher Bilder sind gestern entstanden. Da war es bei uns wieder sehr warm, ich hatte etwas Garten Arbeit gemacht, wodurch ich ins Schwitzen gekommen bin und Abends ging es auf eine Party. Dafür finde ich hat sich das Make-Up ganz gut gehalten. Die T-Zone glänzt leider wieder und ist nicht mehr so schön matt. Im Vergleich zu Sprays finde ich das Ergebnis aber sehr viel besser. Zwischen den Bildern liegen ca. 13 Stunden.

Nachher Bild
Nachher Bild

Fazit

Den Preis finde ich etwas hoch, aber ich bin doch versucht, das Puder nachzukaufen, da es bisher am besten das Make-Up fixiert.

Testbericht zum Deluxe Hollywood Powder Duocolour von LR (Pinkmelon.de)

*Werbung in Form eines Produkttestberichtes*
Dank des Portals Pinkmelon.de durfte ich das Deluxe Hollywood Powder Duocolour von LR kostenlos testen, vielen Dank!
Wie der Name es schon erahnen lässt. handelt es sich um ein zweifarbiges Puder; und zwar einem gelben und einem lilanen. Man setzt es beim Colourcontourig ein, wobei das gelbe Puder Schatten und Unregelmäßigkeiten vertuschen soll, lila lässt fahle Haut wieder strahlen, auch bei Nacht. So eignet sich gelb sehr gut, um Augenringe abzudecken, lila kann die Wangenknochen betonen.
Verpackt wird das Puder in einer klassischen, aufklappbaren Puderdose mit Spiegeln, ein Schwämmchen zum Auftragen des Produktes ist ebenfalls enthalten. Zudem kann die Dose in in ein Samtsäckchen verpackt werden. Das Produkt kostet 27,99€.

Zunächst möchte ich euch einen Swatch der beiden Farben zeigen, wobei das Gelb nicht so gut zu erkennen ist. Das Lila wirkt tatsächlich schön frisch auf der Haut. Die selbe Erfahrung habe ich auch im Gesicht gemacht: Man kann das Gelb eher schlecht auf der Haut sehen. Wenn ich damit die Augenringe abdecke, wirkt die Haut dort aber insgesamt heller und hat eher die Farbe, der übrigens Gesichtshaut. So gesehen wirkt das Puder also. Die Stellen, auf denen ich das Lila auftrage, wirken frischer, rosiger eben.

Insgesamt lässt sich das Puder gut auftragen. Ich habe den Eindruck, von der gelben Farbe benötigt man mehr, dass es weniger ergiebig ist als das Lila. Um die allgemeine Wirkung zu testen, habe ich einmal ein Make-up komplett ohne Puder aufgetragen, dann das Duocolour-Puder aufgetragen und lediglich mit normalen Puder das Ergebnis abgerundet und zum Schluss das Duocoulour-Puder und Make-up benutzt. Ich persönlich finde, dass man bei den beiden Make-up Bildern leider keinen Unterschied sieht, ob ich nun mit oder ohne dem Duocolour-Puder gearbeitet habe. Benutzt man das Duocolour einfach nur mit normalen Puder, ergibt das ein schönes Ergebnis. Wobei mir auf dem Bild auffällt, dass man das Gelbe Puder doch stark sieht, in Natura hatte ich diesen Eindruck nicht.

Fazit:

Die Herstellerversprechen an sich werden erfüllt. Allerdings werden sie mit einem klassischen Make-up wieder übertüncht. Das Duocolour eignet sich daher eher für ein leichtes Make-up auf Puderbasis und macht hier einen tollen Job.

Testbericht zum loose setting Powder "I'm flawless minty!" von Essence (Pinkmelon.de)

Durch das Portal Pinkmelon.de durfte ich das loose setting Powder “I’m flawless minty!” aus der little beauty Angels Trend Edition von Essence Cosmetics kostenslos testen, vielen Dank! Diese Trend Edition ist von Mitte März bis Mitte April 2017 im Handel erhältlich.
Wie der Namensbestandteil “minty” bereits verrät, hat das Puder eine grüne Farbe. Wer sich mit Color-Contouring beschäftig, weiß bereits, wozu ein grünes Gesichtspuder gut sein soll: Es kaschiert Rötungen. Dieses loose Setting Puder soll zudem Frische verleihen und fixiert das Make-Up. Im Handel kostet das Produkt 3,29€

Das Puder ist ein einer runden Dose mit einem weißen, abdrehbaren Decken verpackt. Die Schrift ist spiegelnd-silber und verschnörkelt. Dosiert wird das Puder durch eine Art Sieb und ist somit meiner Meinung nach schwer dosierbar. Entweder hat man zu viel oder zu wenig. Ein kleiner Schwamm zum Auftragen ist beigefügt und damit klappt es auch sehr viel besser als mit einem Pinsel, eben durch diese Dosierungslöcher. Die Farbe ist ein sehr helles grün, schon fast ins weiße gehend.

Ich habe zunächst das Puder alleine ohne Make-up getestet. Das Puder lässt sich sehr gut verteilen und die Haut wirkt heller, bzw, frischer. Den Effekt, Rötungen zu Neutralisieren, hatte ich mir stärker erhofft, man sieht es eher leicht. Der Teint an sich wirkt schön, aber eine Abdeckende Wirkung hat das Puder alleine nicht. Daher habe ich auch getestet, wie das Puder in Kombination mit Make-Up wirkt. Dazu habe ich zuerst das Puder und danach das Make-up aufgetragen. Im Vergleich zu aufgetragenen Make-Up ohne Puder wirkt die Haut wieder sehr viel frischer und das auch lang anhaltender. Rötungen werden auch durch mein Make-up einfach abgedeckt.

Fazit:
Das Puder lässt den Teint frisch erscheinen. Das Neutralisieren von Rötungen ist nicht stark ausgeprägt.

Testbericht zum Expert Finish Powder von Trend IT UP (Pinkmelon.de)

Durch das Portal Pinkmelon.de durfte ich das Expert Finish Powder von Trend IT UP kostenlos testen, vielen Dank dafür!
Das Gesichtspuder kostet knapp 5€ und ist bei dm erhältlich. Laut dem Hersteller ist es ein Finish und Fixing Puder, welches dem Teint ein seidig-mattes und ebenmäßiges Aussehen verleiht. Es kann jedoch auch so auf die Haut aufgetragen werden, damit ein natürlicher Look erzeugt wird.
c1f9pw
Verpackt ist das Expert Finish Powder in einer runden Dose, der untere Teil besteht aus transparenten Plastik, der Deckel aus schwarzem. Das Design ist relativ unaufgeregt, schlicht und schön. Der Deckel ist abschraubbar, das Puder wird durch ein Sieb dosiert. Beigeliefert wird ein Schwämmchen zum Auftragen.
r3gt1s
Vor der ersten Benutzung muss ein Aufkleber von dem Sieb entfernt werden. Dieser ist aber so fest, dass man ihn nur mit einem festen Ruck entfernen kann und man erstmal von etwas Puder eingestäubt wird. Eine Transportsicherung, die sich sanfter entfernen lässt, wäre hier wirklich besser. Zudem finde ich persönlich, dass nur sehr wenig Puder seinen Weg durch die Löcher findet und man mehrmals schütteln muss, bis man genug Puder zu auftragen hat. Das Puder an sich ist sehr fein, lässt sich mit dem Schwämmchen, aber auch mit einem Pinsel, sehr gut verteilen.
hg3hze
Ich habe zunächst das nur das Puder aufgetragen, ohne Primer oder Make-Up. Es deckt nicht sonderlich gut ab, jedoch wirkt das Gesicht wirklich schön ebenmäßig und die Konturen etwas weicher. So, wie wenn man ein Foto mit einem Verschönerungsfilter macht.
d28xms
Auf Make-Up aufgetragen entsteht derselbe Effekt. Das Gesicht ist ebenmäßig, die Konturen sind sehr weich. Der Effekt hat gute 6 Stunden gehalten.
1a66jf
Fazit: Ein tolles Puder zu einem fairem Preis.

Testbericht zum Deluxe Hollywood Powder Multicolour von LR (Pinkmelon)

Heute möchte ich euch das Deluxe Hollywood Powder Multicolour von LR Health&Beauty vorstellen, welches ebenfalls in meiner Box von Pinkmelon.de war.

Wie der Name schon sagt, handelt es sich um ein mehrfarbiges Puder, dies soll für einen ebenen Teint sorgen. Genauer gesagt ist es dreifarbig, nämlich Gelb, Beige und Grün. Das klingt jetzt erst mal bunter, als es tatsächlich ist 😉 Kommen wir erst einmal zur Verpackung. Die Umverpackung ist eine silber-glänzende Pappschachtel, das Puder selbst habe ich in einer runden, silber-metallischen-glänzenden Dose erhalten. Die Dose ist aufklappbar, an der Innenseite des Deckels befindet sich ein Spiegel. Zu dem Puder gehört ebenfalls ein flaches Schwämmchen zum Auftragen.

Das Puder ist in Viertel unterteilt. Ein Viertel ist das gelbliche Puder, laut dem Hersteller sollen durch den Gelbton dunkle Schatten wie z.B. Augenringe, kaschiert werden. Ein weitere Viertel ist eher grünlich, damit sollen Rötungen neutralisiert werdne. Die anderen beiden Viertel sind beige. Diese Farbe soll den natürlichen Hautton unterstreichen. Mit dem Auftragen ds Puders soll der Teint eben und gleichmäßig erscheinen, quasi perfekt wie in Hollywood und das nur mit einem Produkt. Klingt toll und ich war gespannt!

Die Anwendung ist sehr einfach: Das Puder als Finish auf das Gesicht auftragen. Das Puder ist für jeden Hauttypen geeignet.

Ich habe das Puder auf verschiedene Arten getestet. Zunächst habe ich es einmal ohne und einmal mit Primer mit dem Schwämmchen aufgetragen. Wie man sieht, deckt das Puder ganz leicht, mit dem Primer ist die Wirkung auf jeden Fall besser.  Ebenmäßig finde ich den Teint allerdings nicht.

Da mir pesönlich das Auftragen mit dem Schwamm nicht so gut gefällt, habe ich es mit einem Puderpinsel aufgetragen, ich fand die Verteilung dadurch viel besser! Die Wirkung des Puders wird dadurch allerdings nicht verändert.

m31hdf

Im alltäglichen Gebrauch verwende ich das Puder tatsächlich als Finish auf Make-Up. Dabei macht es meiner Meinung nach einen ordentlichen Job, da glänzende Stellen mattiert werden und das Gesicht insgesamt ebenmäßiger wirkt.

3emhl7

Im Übrigen ist das Puder für knapp 30€ online im LR-Shop erhältlich.

Fazit: Mir gefällt das Preis-Leistungsverhältnis gar nicht. Es verspricht viel mehr, als es halten kann, denn es gibt genügend Puder im günstigeren Preissegment, die ebenfalls mattieren und das Gesichts insgesamt ebenmäßig erscheinen lassen.

 

DM Markeninsider: p2 Limited Edition: Fabulous Beauty Gala

Eine weitere, glamouröse Limited Edition erwartet uns von November-Dezember bei DM: Die p2 Limited Edition: Fabulous Beauty Gala. Für alle schminkbaren Körperteile ist etwas dabei 😉

Zunächst zwei Produkte für die Nägel. Der Sweet addiction nail polish Glam style nail stripes. Ersterer ist in 4 kräftigen Farben erhältlich, nämlich in rot, blau, braun und Gold. 14ml kosten 2,25€. Die Stripes gibt es in rot, blau, Silber und Gold, dabei handelt es sich um selbstklebende Glitzerstreifen, die je nach Lust und Laune, und ich will mal behaupten auch nach Talent, verwendet werden können. Eine Packung kostet 2,45€

sweet-addiction-nail-polish-040_250x295_jpg_center_ffffff_0 glam-style-nail-stripes_250x295_jpg_center_ffffff_0

Um unserem Gesicht das letzte Finish zu verpassen, verwenden wir zunächst das En vogue compact powder. Eine Dose mit 9 Gramm kosten 3,95€, es gibt zwei Nuancen. Das Stunning allure Blush zaubert uns schöne Wangen. Das Rouge ist ebenfalls in zwei Nuancen erhältlich, eine Dose mit 5 Gramm kostet 3,25€.

en-vogue-compact-powder-010_250x295_jpg_center_ffffff_0 stunning-allure-blush-020_250x295_jpg_center_ffffff_0

Die Lippen können wir entweder mit dem Glamorous Diva lipstick und / oder mit dem Flashing Starlet Lipgloss betonen. Beides in drei Nuancen für 2,95€ erhältlich.

glamorous-diva-lipstick-030_250x295_jpg_center_ffffff_0 flashing-starlet-lipgloss-010_250x295_jpg_center_ffffff_0

Für die Augen gibt es gleich drei Produkte. Den Club Spirit Eyeliner, für 2,95€ in den Farben Gold und Blau zu kaufen gibt, den perfect night trio eyeshadow, von den Farben Blau, Braun und Grün jeweils drei Nuancen für 4,75€ und die Addicted to glitter fake lashes in Blau und Gold für jeweils 3,75€.

addicted-to-glitter-fake-lashes-010_250x295_jpg_center_ffffff_0 perfect-night-trio-eye-shadow-010_250x295_jpg_center_ffffff_0 club-spirit-eyeliner-offen_250x295_jpg_center_ffffff_0

Mit dem Tempting loose highlighting powder können wir im Akzente setzen. anwendbar generell auf dem Körper, gut eignet sich dafür ja immer das Dekolleté 😉 Auch das Schimmerpuder wird es in zwei Nuancen geben. Eine Dose mit 3 Gramm kostet 3,75€.

tempting-loose-highlighting-powder-020_250x295_jpg_center_ffffff_0

Ich muss sagen, mir gefallen die Namen, mit sowas kann man mich ja echt kriegen 😉

error: Content is protected !!