Testbericht zum festen Shampoo von Foamie (SFMB 10/20)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Super in der Anwendung, umweltfreundlich, aber mit krebserregenden Inhaltsstoffen.

In meiner Schön für mich Box vom Oktober befand sich auch das feste Shampoo mit Hibiskus von Foamie. Nachdem ich es nun ca. 1 Monat nutze, stelle ich es euch heute auf meinem Blog vor.

Umverpackung des festen Shampoos
Umverpackung des festen Shampoos

Produkt und Herstellerversprechen

Das feste Shampoo von Foamie mit Hibiskus ist für geschädigtes Haar. Es ist wie ein Stück Seife und wird daher in einem Pappkarton verkauft. 80g kosten ca. 5€ und das Stück soll für 25 Haarwäschen reichen. Die Formulierung ist aber extra seifenfrei und auf den pH-Wert der Haut optimiert, um die Kopfhaut zu schonen. Die Form soll sich ebenfalls dem Kopf anpassen. Das feste Shampoo enthält keinen Alkohol, keine Silikone oder Sulfate. Es ist vegan.

Festes Shampoo von Foamie mit Hibiskus
Festes Shampoo von Foamie mit Hibiskus

Meine Erfahrung

Ich hatte vor einigen Jahren bereits die Dudu Osun Black Soap getestet, die man ebenfalls unter anderem als Shampoo nutzen kann. Diese hatte mich überhaupt nicht überzeugt, daher habe ich bislang von festen Shampoos die Finger gelassen. Das feste Shampoo von Foamie konnte mir aber beweisen, dass festes Shampoo durchaus gut sein kann. Vermutlich liegt es daran, dass genau keine Seife drin ist?

Zunächst finde die die Form sehr gut, da sie sich wirklich dem Kopf gut anpasst und das Einshampoonieren sehr einfach macht. Mir gefällt zudem die Kordel, mit dem ich das feste Shampoo gut lagern kann. Ich habe mir einen Haken dafür in der Dusche angebracht. Ich habe nicht genau gezählt, aber ich nutze das Shampoo seit einem Monat, das sind also schon mehr als 25 Haarwäschen und es ist noch nicht aufgebraucht.

Meine Haare vor einem Monat
Meine Haare vor einem Monat

Nachdem meine Haare nass sind, fahre ich einfach mit dem festen Shampoo über meinen Kopf. Dadurch schäumt es auf und hinterlässt den Schaum in den Haaren. Nachdem ich es wieder an seinen Platz gehängt habe, verteile ich den Schaum besser in meinen Haaren, lasse ihn kurz einwirken und wasche ihn dann wieder aus. Das klappt auch sehr gut. Der Schaum und auch das feste Shampoo sind geruchslos. Meine Haare fühlen sich nach der Wäsche gut an. Die Nasskämmbarkeit ist nicht so dolle. Im trockenen Zustand sehen die Haare schön gepflegt aus und fühlen sich geschmeidig an. Sie fallen schön weich. Das feste Shampoo reinigt also die Haare gut und sie sehen schön aus und fühlen sich gut an.

Meine Haare heute
Meine Haare heute

Mein einziger, großer Minuspunkt ist, dass das feste Shampoo laut Codecheck einen krebserregenden Stoff enthält.

Fazit

Die Wirkung des festen Shampoos ist sehr gut und mir gefällt, dass man damit etwas für die Umwelt tun kann. Aber den krebserregenden Inhaltsstoff sollte Foamie weglassen.

Loading Likes...

Testbericht zur Wahre Schätze belebender Ingwer von Garnier (gofeminin Testlabor)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Eine Haarpflegeserie mit einem super Duft, aber auch mit bedenklichen Inhaltsstoffen.

Haarpflegeserie Wahre Schätze belebender Ingwer
Haarpflegeserie Wahre Schätze belebender Ingwer

Für das Gofeminim Testlabor habe ich die Haarpflegeserie Wahre Schätze belebender Ingwer von Garnier testen dürfen. Dazu gehören ein Shampoo, eine Spülung und eine Maske. Nachdem ich die Haarpflegeserie nun gut einen Monat getestet habe, stelle ich sie euch heute vor.

Produkt und Herstellerversprechen

Das Shampoo kostet 2,55€ und beinhaltet 300ml. Die Spülung kostet ebenfalls 2,55€, beinhaltet aber 250ml. Die Maske beinhaltet 300ml und kostet 3,55€. Die Haarpflegeserie soll strapaziertes Haar stärken und regenerieren. Die Wahre Schätze Pflegeserie soll mit natürlichen Inhaltsstoffen überzeugen, in dieser Haarpflegeserie befindet sich Bio Ingwer und Akazienhonig. Die Haare sollen tiefenwirksam gepflegt und auch entwirrt werden.

Meine Erfahrung

Sofort fällt einem der super leckere Duft auf: Die komplette Serie duftet nach Lebkuchen oder auch Honigkuchen. Einfach toll. Vor allem bleibt dieser Duft in den Haaren haften, dass man bei offenen Haaren immer wieder eine leichte Brise des Duftes wahrnimmt.

Das Shampoo hat eine goldene Farbe. Sowohl vom Farbton als auch von der Konsistenz her erinnert es an Honig. Man braucht nur sehr wenig, um es in die Haare einzumassieren. Damit ist das Shampoo sehr ergiebig. Es lässt sich sehr gut ausspülen.

Die Spülung ist weiß und hat eine festere Konsistenz. Man benötigt einiges mehr, um die Spülung gut in den Haaren verteilen zu könne. Um so ärgerlicher, dass die Spülung eine kleinere Packung ist. Das Produkt lässt sich ebenfalls sehr gut auswaschen.

Die Maske ist ebenfalls weiß und hat eine weichere, cremige Konsistenz. Man braucht so ca. 2 Walnusgroße Kleckse, um die Haare gut zu versorgen. Ich lasse sie ca. 3-5 Minuten einwirken und nutze sie einmal die Woche. Auch die Maske lässt sich gut auswaschen.

Gut hat mir gefallen, dass man relativ wenig Haare beim Auswaschen verliert. Gar keine wären aber natürlich perfekt.

Vorher Bild
Vorher Bild

Kommen wir zur Wirkung: So gut mir die Haarpflegeserie gefällt, ich kann leider keine Wirkung sehen oder spüren. Meine Haare glänzen und fühlen sich gut an, aber das taten sie auch schon vorher. Ich kann also keine Verbesserung feststellen. Ich fände z.B. gepflegtere Spitzen schön, aber wahrscheinlich erwarte ich da auch einfach zu viel.

Nachher Bild
Nachher Bild

Laut Codecheck beinhaltet die Haarpflegeserie bedenkliche Inhaltsstoffe. Im Shampoo befindet sich sogar ein sehr bedenklicher Stoff, sonst einige bedenkliche. In der Maske sind ebenfalls einige bedenkliche Inhaltsstoffe. Am besten hat die Spülung abgeschnitten, hier sind “nur” vier leicht bedenkliche Inhaltsstoffe zu finden. Für eine Serie, die auf natürliche Inhaltsstoffe setzt, ist das schon ein Armutszeugnis.

Fazit

Der Preis ist in Ordnung, der Duft ist super. Die Pflegeleistung ist gut, ich kann zwar keine Verbesserung feststellen, hatte aber auch vorher keine Probleme. Die bedenklichen Inhaltsstoffe sind natürlich schlecht.

Loading Likes...

Testbericht zum Feuchtigkeitsspray Kokos von Nature Box (Rossmann Blogger Newsletter)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Testbericht verfassen.*

Zaubert super weiches und geschmeidiges Haar!

Heute möchte ich euch ein weitere Produkt aus meiner Nature Box vorstellen, die ich dank dem Rossmann Blogger Newsletter testen durfte, nämlich das Feuchtigkeitsspray Kokos.

Feuchtigkeitsspray Kokos Nature Box

Produkt und Herstellerversprechen

Die unverbindliche Preisempfehlung des Produktes liegt bei 4,99€ dafür erhaltet ihr eine Sprühflasche mit 150ml. Wie alle Produkte von Nature Box ist es ein veganes Produkt, frei von Silikonen und künstlichen Farbstoffen. Wie der Name schon sagt, versorgt es das Haar mit Feuchtigkeit, dabei soll es nicht beschweren.

Detailbild Sprühkopf

Meine Erfahrung

Ich muss gestehen, zu Beginn hielt ich ein Feuchtigkeitsspray für die Haare für ein ziemlich überflüssiges Pflegemittel für Haare. Ich hatte einfach nie den Eindruck, unter besonders trockenem Haar zu leiden, sie fühlten sich eigentlich immer gut an. Aber ich bin offen für neues und so habe ich auch diesem Produkt eine Chance gegeben.

Die Anwendung ist sehr einfach: Man sprüht das Feuchtigkeitsspray ins Handtuchtrockene Haar in einem Abstand von ca. 20 cm. Man nimmt sofort den leckeren Kokosduft wahr, aber nur sehr dezent und der Duft bleibt nicht in den Haaren haften.

Ich habe das Spray vor dem Föhnen aufgetragen. Sobald die Haare trocken waren, fühlten sich die Haare anders an: Sie waren richtig weich und sehr geschmeidig. Dieses Gefühl ist kein Dauerzustand, bis zum Abend war die Haptik wieder normal. Nach jeder Anwendung erneuert sich dieses unfassbar weiche Gefühl.

Vorher Bild

Wie man auf den Bildern sehen kann, gibt es keinen sichtbaren Unterschied, die Wirkung beläuft sich rein auf das fühlbare Ergebnis.

Nachher Bild

Fazit

Das Spray gefällt mir sehr gut, da ich das Gefühl des weiches und geschmeidigen Haars sehr mag. Der Preis ist für mich in Ordnung.

Loading Likes...

Bewerbung zur Teilnahme am Bloggerevent Haarpflege – und styling von Balea

Über diesen Dm Markeninsider Newsletter habe ich mich ganz besonders gefreut: Er ruft dazu auf, sich für das Balea Bloggerevent zum Thema Haarpflege – und Styling zu bewerben. Nichts lieber als das! Balea ist ohnehin eine von mir sehr häufig genutzte Marke, da ich das Preis-Leistungsverhältnis einfach super finde und zum Thema Haare kann man ja nie genug lernen 😉

Einerseits haben meine Haare in den letzten sechs Monaten einiges durchmachen müssen; Ich habe sie durch eine Baliage (links) und den Pearl-Look (rechts)  gequält. Beides sah toll aus, aber ich denke, etwas mehr Pflege wird ihnen sehr gut tun 🙂

Andererseits ist Styling immer ein gutes Thema. Meistens gehe ich ja doch mit einem Knoten oder eben offenen Haaren aus dem Haus. Etwas Inspiration wäre schön.

Ich drücke allen, die sich auch bewerben, die Daumen, mir aber am meisten 😛 Vielleicht lernen wir uns ja Ende Januar in Frankfurt kennen 🙂

Loading Likes...
error: Content is protected !!