Testbericht zum Intuition Sensitive Care Rasierer von Wilkinson (SFMB 04/17)

*Produkttestbericht kann Spuren von Werbung enthalten*

Heute möchte ich euch den Intuition Sensitive Care Rasierer von Wilkinson vorstellen, den ich dank der SFMB April 2017 testen durfte!
 
Die Besonderheit des Intuition Rasierers ist definitiv, dass er vollkommen ohne extra Rasiergel- oder schaum auskommt. Um die Klinge herum nämlich befindet sich ein „Hautconditioner“, welcher in Kontakt mit Wasser aufschäumt. Er beinhaltet u.a. Aloe Vera, um die Haut zu pflegen. So werden die zu rasierenden Stellen gleichzeitig eingeschäumt und rasiert. Durch die vier Klingen und den beweglichen Rasierkopf geht die Rasur schonend aber gründlich von Statten. Das Produkt kostet mit einer Klinge ca. 8€. Zum Schutz des Hautconditioniers, bzw. wohl damit er sich in der nassen Duschen nicht auflöst, wird noch ein Deckel mitgeliefert.
 

Meine Erfahrung:

 
Der sog. Hautconditioner fühlt sich an wie ein Stück Seife und funktioniert auch im Grunde so: Fährt man mit dem Rasierer über die nasse Haut, schäumt der Hautconditioner auf, die Klingen rasieren die Haare weg. Das Hautgefühl ist zu Beginn sehr gut, die Klingen kratzen die Haut nicht, noch reizen sie diese. Besonders unter den Armen fühlt sich der Rasierer sehr gut an und das Rasierergebnis ist toll. An den Beinen ist mir dann nach einiger Zeit aufgefallen, dass die Rasur doch nicht so gründlich ist, man muss schon 2-3mal über die selbe Stelle fahren, um ein optimales Ergebnis zu erreichen. Da bin ich dann aber doch bessere Rasierer gewohnt.
Nach ca. einem Monat musste ich feststellen, dass sie dieser Hautconditioner logischerweise nur einseitig abgenutzt hat: Vorne war er so gut wie aufgebraucht, an der Rückseite aber fast gar nicht. Das war dann doch etwas umständlich in der Benutzung, denn ich wollte ihn so noch nicht wegwerfen, das wäre Verschwendung gewesen. Also musste ich nun erst mit der Rückseite die Haut einschäumen und dann mit der Klinge drüber gehen. Das parallele Einschäumen und Rasieren war also nach gut einem Monat nicht mehr möglich. Nun nach gut zwei Monaten ist der Hautconditioner komplett aufgebraucht, die Klingen halte ich aber noch durchaus für Benutzbar. Also verwende ich nun ganz normales Rasiergel und den Intuition-Rasierer dazu. Seitdem ist auch die Rasur gründlicher.
 

Fazit:

Leider gar keine Empfehlung meinerseits: Die Rasur ist ungründlich, die Innovation, nämlich dass kein zusätzliches Produkt wie Rasierschaum- oder gel benötigt wird, funktioniert nur kurze Zeit. Da bleibe ich lieber bei einem klassischen Rasierer plus Zusatzprodukt.

 

Loading Likes...

Testbericht zu Reine Pflege Creme-Seife von Frosch (SFMB 04/17)

*Produkttestbericht kann Spuren von Werbung enthalten*
Heute möchte ich euch die Creme-Seife Reine Pflege von Frosch vorstellen, die in in der Schön für Mich Box 04/17 vorgefunden habe. Sie kostet im Handel ca. 2,50€ und ihr erhaltet dafür 300ml. Die Seife wird in einem sehr schlichten, aber schön designten Pumpspender verkauft, wobei ihr die Wahl zwischen verschiedenen Motiven habt. Auf meiner befinden sich Bambusstämme, aber man kann auch Blumen oder Stein-Motive erhalten. Die Creme-Seife soll die Haut beim Waschen mit Feuchtigkeit versorgen, aufgrund der milden und rückfettenden Inhaltsstoffe.

Durch den Pumpspender lässt sich die Seife sehr gut dosieren. Sie ist transparent und damit kaum sichtbar auf der Haut, hat sonst eine normale, flüssigseifende Konsistenz. Bei Kontakt mit Wasser schäumt sie nur sehr leicht und wenig auf. Sie duftet zart aber sehr lecker nach Mandelblüten. Der Duft ist wirklich kaum wahrnehmbar und bleibt auch nicht auf der Haut haften. Sauber macht die Seife natürlich auch 😀 Die Hände fühlen sich nach der Anwendung schön zart an und ich habe nicht das Gefühl, dass sie ausgetrocknet sind. Oft habe ich nach dem Waschen das Bedürfnis, sofort die Hände eincremen zu müssen, aber mit dieser Seife geht es auch ohne.

Fazit:

Die Seife tut, was sie soll.

Loading Likes...

Testbericht zum Bett-und Körperspray "Federleicht unbeschwert" von Wellness&Beauty (SFMB 04/17)

*Produkttestbericht kann Spuren von Werbung beinhalten*
Heute möchte ich euch das Bett- und Körperspray “Federleicht unbeschwert” von Wellness & Beauty aus der Schön für mich Box im April 2017 vorstellen. “Federleicht unbeschwert” beschreibt in diesem Fall einfach nur die Serie, welche aus Mandelöl und Bambusextrakt besteht. 250ml kosten knapp 4€, verkauft wird das Produkt als Pumpspray. Die Flasche und das Spray selbst sind transparent. Das Spray soll die Haut pflegen, sie mit Feuchtigkeit versorgen.

Sprüht man das Spray auf den Körper, ist es zunächst sehr erfrischend, da es schön kühl ist. Man riecht sofort den betörenden Duft von Mandelblüte und dieser bleibt auch auf der Haut haften. Das Produkt zieht schnell ein, so dass es nicht an der Kleidung klebt, der erfrischende Effekt geht damit aber auch schnell verloren.

Fazit:

Im Sommer ein schönes Spray zur kurzen Erfrischung!

Loading Likes...

Testbericht zum Maskenpinsel von for your beauty (SFMB 04/17)

*Produkttestbericht kann Spuren von Werbung enthalten*
Durch die Schön für mich Box April 2017 durfte ich den Maskenpinsel von for your beauty kennen lernen und möchte heute meine Erfahrung teilen. Im Handel ist der Pinsel für knapp 2€ erhältlich. Der Pinsel hat einen langen, dünnen Stil und besteht aus Kunsthaar. Die Pinselhaare sind angeordnet wie ein Fächer, sehr breit, aber flach. Neben Masken soll man damit auch Highlighter auftragen können.

Der Pinsel wirkt durch die Anordnung der Haare eher fein und wenig robust. Konnte mir ehrlich gesagt schlecht vorstellen, wie man damit eine Maske gut auftragen soll. Aber es klappt erstaunlich gut. Zumindest mit Masken, die eine normale, cremige Konsistenz haben. Wenn die Masken sehr fest sind, wird es schwieriger. Der Pinsel sorgt dafür, dass das Produkt sehr dünn aufgetragen wird.

Ich besitze aktuell nur gebackenen Highlighter, der lies sich mit dem Pinsel nicht auftragen. Der Pinsel ist einfach zu dein, um von dem festen Highlighter etwas Produkt auf die feinen Pinselhaare zu bekommen. Mit Loose Powder ist es wohl einfacher.

Fazit:

Ich werden den Pinsel weiterhin zum Masken Auftragen benutzen, denn diesen Zweck erfüllt er prima.

Loading Likes...

Testbericht zum Deo Spray Original 0% von Dove (SFMB 04/17)

*Dieser Produkttestbericht kann Spuren von Werbung enthalten*
Heute möchte ich euch das Deo Spray Original 0% von Dove vorstellen. Das Deo enthält weder Alkohol, noch Aluminium, daher der Name 0%. 150ml kosten ca. 2€. Verkauft wird das Spray in einer Sprühdose, die in weiß gehalten und mit blauer Schrift versehen ist. Laut dem Hersteller Dove besteht das Deo aus 1/4 Pflegecreme, um die Haut unter den Achseln bei der Regeneration zu unterstützen. Dadurch, dass kein Alkohol enthalten ist, kann das Deo auch sofort nach der Rasur aufgesprüht werden, ohne dass es die Haut reizt und brennt. Natürlich soll das Deo einen 24 stündigen Schutz bieten.

Meine Erfahrung:

Das Deo riecht lecker parfümiert und der Duft bleibt auch bis zum Abend und übertüncht so den Schweißgeruch. Übertünchen nutze ich in diesem Zusammenhang deshalb, weil gegen Abend und nach schweißtreibenden Aktivitäten wie zum Beispiel Sport, merke ich schon einen Schweißgeruch, aber der des Deos ist halt stärker. So gesehen würde ich die Behauptung, das Deo schützt 24 Stunden, schon mal nicht so unterschreiben. Aber insgesamt bietet es schon einen guten Schutz den (inaktiven) Tag über. Ansonsten kann man das Deo tatsächlich sofort nach der Rasur auftragen,ohne dass die Haut brennt oder sonst wie gereizt wird. Von der Pflegecreme merke ich nicht, die Haut unter meinen Achseln fühlt sich nach einer mittlerweilen dreiwöchigen Anwendung nicht anders an und sieht auch nicht anders aus. Sehr positiv finde ich, dass auch die Atemwege nicht gereizt werden, das habe ich bei anderen Deosprays relativ oft.

Fazit:

Sehr gut gefällt mir, dass die Haut durch das Deo nicht gereizt wird. So bietet es auch einen guten Schutz, wenn mal halt nicht zu aktiv ist.

Loading Likes...

Testbericht zum Rasierschaum "Blueberry Sensation" von Isana (SFMB 04/17)

*Produkttestbericht enthält Spuren von Werbung*
Durch die SFMB April 2017 konnte ich den Rasierschaum Blueberry Sensation von Isana kennen lernen. Zunächst die Fakten und Herstellerversprechen: Der Rasierschaum kostet kostet an die 90 cent, dafür erhält man 150ml. Das Produkt ist für alle Hauttypen geeignet. Durch Inhaltsstoffe wie Aloe Vera und Blaubeeren Extrakt soll die Haut während der Rasur gepflegt werden. Als sozusagen Goodie bringt der Rasierschaum einen tollen, blaubeerigen Duft mit.
Der Rasierschaum ist verpackt in einer Sprühdose, vom Design her finde ich die Dose sehr ansprechend: Weiß mit Blaubeeren. Zur Anwendung soll die zu rasierende Körperpartie angefeuchtet werden, dann einfach den Rasierschaum darauf sprühen und verteilen, schon kann es los gehen.

Testergebnisse:

Der Rasierschaum ist leider nicht sonderlich ergiebig. Man benötigt schon eine ganze Menge und beim Verteilen löst er sich auf. Auf Stellen wie z.B, den Achseln finde ich es auch schwer, den Schaum aufzusprühen. Da muss es doch auf den Finger sein und von da aus verteile ich es dann unter den Armen, dabei geht viel Schaum verloren. Trotzdem kann man die entsprechende Stelle gut rasieren, die Klinge gleitet schön über die Haut, ohne sie zu reizen. Auch nach der Rasur fühlt sich meine Haut gepflegt an, ich habe nicht das Gefühl, eine spezielle Pflege auftragen zu müssen. Der versprochene Blaubeeren Duft ist schon gut wahrnehmbar und riecht auch lecker, aber er hält nicht sonderlich lange an und ist nicht intensiv.

Fazit:

Ich werde in Zukunft beim Rasiergel bleiben, da ich es persönlich vom Handeling besser finde.
 
 

Loading Likes...

Testbericht zur Mandel-Nuss-Schnitte von GenussPlus (SFMB 04/17)

*Werbung in Form eines Produkttestberichtes*
In der Schön für mich Box im April 2017 ist unter anderen die Mandel-Nuss-Schnitte von GenussPlus zu finden.
Sie kostet ca. 50 cent und ist bei Rossmann erhältlich. Laut dem Hersteller liegt der nussige Anteil bei 41%. der Rest sind Haferflocken, Zucker, Honig und Oblaten. Mit 40g hat der Riegel gut 177 Kalorien und ist damit schon ein “heftiger” Snack, zumindest, wenn man wie ich, aktuell etwas auf die Kalorienzufuhr achtet. Besser als ein Schokoriegel ist er aber allemal. Beworben wird das Produkt als Ballaststoffquelle, mit über 5g pro Riegel ist das durchaus ordentlich.

Geschmacklich bin ich ein großer Fand es Riegels. Er schmeckt zuerst nach Marzipan, dann kommt der Geschmack von gerösteten Haselnüssen durch. Auch die Haferflocken schmeckt man eher in Nachgeschmack.Die enthaltenen Cashewnüsse habe ich nicht herausgeschmeckt.Dabei ist er nicht zu süß. Meinem Partner hat der Riegel ebenfalls geschmeckt und er fand es nicht gut, dass er nur einen halben essen durfte ^^

Fazit:

Für Marzipan- und Nuss Fans eine leckere Alternative zum Schokoriegel.

Loading Likes...

Testbericht zur Schön für mich Box April 2017 (Rossmann)

Nach JAHREN hatte ich endlich Glück und eine der heißbegehrten Schön für mich Boxen von Rossmann ergattert, heute habe ich sie abgeholt.
Heute gebe ich euch einen groben Überblick über die Produkte, in der nächsten Zeit folgen dann detaillierte Testberichte.

  • Reine Pflege Creme Seife von Frosch: Sie soll die Hände vor dem Austrocknen schützen und besticht durch ihr Design.
  • Original 0% Aluminiumsalze Deo von Dove: Das Deo ist frei von Aluminiumsalzen, wie der Name bereits vermuten lässt, soll aber einen 24Stündigen Schutz geben.
  • Mandel-Nuss-Schnitte von Genuss Plus: Ein kleiner Snack für zwischendurch aus Nüssen und Haferflocken.
  • Bett- und Körperspray von Wellness&Beauty: Ein Spray mit pflegendem Panthenol, sowie Mandel- und Bambusextrakt.
  • Rasierschaum Blueberry Sensation von Isana: Pflegt die Haut bei der Rasur und durftet lecker nach Blaubeeren.
  • 1 Minute Sofort-Hilfe-Kur Arganöl und Cranberry von Isana: Sofortkur für die Haare ohne Silikone.
  • Maskenpinsel von For your Beauty: Der Pinsel hat einen breiten Fächer und soll die Maske schön geichmäßig auftragen.
  • Intuition Sensitive Care Rasierer von Wilkinson: Der Rasierer schäumt und rasiert gleichzeitig, zusätzlichen Rasiergel soll nicht mehr von Nöten sein.
  • Perfect Teint Pearl&Shine Konzentrat von Rival de Loop: Ein Konzentrat in Ampullen, welches das Hautbild verfeinern soll.

Ich bin insgesamt sehr gespannt auf die Produkte! Kennt ihr da schon etwas von, oder soll ich bestimmte Aspekte bei  den Produkten testen?
 

Loading Likes...
error: Content is protected !!