Testbericht zu Flip-Tips

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten-und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen*

Eine umweltschonende und die Ohren schonende Alternative zu Wattestäbchen!

Ich durfte Flip-Tips testen, eine Alternative zu herkömmlichen Wattestäbchen. Heute stelle ich euch das Produkt auf meinem Blog vor.

Flip-Tips

Produkt und Herstellerversprechen

Wie erwähnt ist Flip-Tips eine Alternative zu Wattestäbchen und zwar mit einigen Vorteilen: Es ist wiederverwendbar, und damit umweltschonend und reinigt sie Ohren schonen. Der Flip-Tip hat eine flexible Lamelle, eine sogenannte Putzmembran, die in den Gehörgang eingeführt wird. Dann führt man mit dem Schaftende eine Drehbewegung aus und löst dadurch das Ohrenschmalz und kann ihn nach außen befördern. Das Produkt ist abwaschbar und kann ca. einen Monat verwendet werden. Ein Flip-Tips kostet 3,95€ und kann über Amazon bezogen werden.

Rückseite Verpackung Flip-Tips

Meine Erfahrung

Das Konzept des Flip-Tips finde ich sehr spannend. Man hört und liest oft genug, dass die Verwendung herkömmlicher Wattestäbchen nicht so gut für die Ohren ist, da man es leicht zu tief einführen kann und dann das Trommelfell beschädigen kann, oder man schiebt das Ohrenschmalz einfach nur wieder tief in den Gehörgang ein, anstatt ihn herauszuholen.

Das Ohr verfügt bereits über eine Art Selbstreinigungsmechanismus, kleinste Härchen transportieren das Ohrenschmalz (Cerumen) in den äußeren Gehörgang, von dort muss es durch unsere Hilfe entfernt werden. Wobei kleine Reste den Gehörgang auch schützen, eine restlose Entfernung ist also auch nicht gut. Durch die Drehbewegung von Flip-Tips und die speziell designte Putzlamelle ist die Verdrängungsfläche sehr gering, das Ohrenschmalz wird entfernt, dabei aber die für den Gehörgang notwenige Schicht belassen.

Ich persönliche reinige nach jedem Duschen meine Ohren. Flip-Tips ist in der Anwendung gewöhnungsbedürftig, statt einem weichen Wattestäbchen führt man nun eine flexible, aber für mein Empfinden doch harte Lamelle ins Ohr ein. Bzw. fühlt sich die Lamelle erst bei der Drehbewegung hart an, beim Einführen selbst geht es eigentlich. Die Drehbewegung ist zudem ziemlich laut im Ohr. Wie vom Hersteller angekündigt, ist die Lamelle nicht gelb vom Ohrenschmalz wie es Wattestäbchen sind, sie wirkt eher etwas wachsig, fettig, lässt sich mit klarem Wasser aber schnell reinigen. Ich benutze Flip-Tips nun seit fast drei Wochen und kann noch keine Abnutzung feststellen, es kann also auch durchaus länger verwendet werden. Es macht auf mich zumindest einen sehr stabilen Eindruck und ich denke, man muss es nicht monatlich austauschen.

Flip-Tips ohne Verpackung

Fazit

Flip-Tips haben mich überzeugt, sie sind umweltschonend und reinigen die Ohren gut. Ich finde es allerdings teuer, wenn ich wirklich jeden Monat für knapp 4€ das Produkt nachkaufen muss. Daher werde ich meines benutzen, bis es nicht mehr geht und nächstes Jahr beim Langzeitfazit nochmal auf diesen Punkt eingehen.

Flip-Tips bei Facebook.

Loading Likes...

2 thoughts on “Testbericht zu Flip-Tips

  1. Derzeit werden ja auf Amazon.de solche Ohrenduschen gehyped, wo man seinen Gehörgang mit warmen Wasser ausspült. Sowas wird auch bei Hals-Nasen-Ohren Arzt durchgeführt. Den Flip-Tip kenne ich noch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!