Bautagebuch: Müssen es bodentiefe Fenster sein?

Im heutigen Beitrag soll es mal wieder um das Thema Hausbau, konkreter um bodentiefe Fenster gehen. Ein wichtiges Element sind Fenster. Aktuell im Trend sind bodentiefe Fenster, weil ja alles lichtdurchflutet sein soll. Aber müssen es dafür wirklich bodentiefe Fenster sein?

Ein echtes bodentiefes Fenster haben wir nicht. Dennoch finde ich unser Haus von innen hell und lichtdurchflutet. Am Beispiel unseres Flurs im Obergeschoss werde ich das auch noch zeigen.

Wir haben uns bewusst gegen bodentiefe Fenster zur Straße hin entschlossen. Warum? Hmm, wenn ich eine große Fläche zum rausgucken habe, haben vorbeilaufende Menschen eine ebenso große Fläche zum reingucken. “Aber da kann man doch etwas vorhängen, Gardinen oder Plissees?” höre ich so manch einen denken oder sogar sagen. Na klar geht das, ich kann Sichtschutz vor ein Fenster machen. Aber dann brauche ich kein großes, wenn ich es ohnehin zuhängen will, es gab für uns nämlich weitere Gründe gegen bodentiefe Fenster. Zum einen müssen Fenster geputzt werden. Keine schöne Aufgabe und da freut man sich über jedes Fenster, was klein ist. Dann ein ganz praktischer Grund, den so einige nicht zu bedenken scheinen, wenn ich mir das ein oder andere Haus mit bodentiefen Fenstern anschaue: Es nimmt Stellfläche weg. Wer bodentiefe Fenster plant, sollte dabei direkt die Einrichtung des betroffenen Raumes mitplanen. Ich sehe es so häufig, dass Möbel vor bodentiefen Fenstern stehen. Wären es klassische Fenster, hätte man das Problem nicht. Und glaubt mir, es kommt dennoch genügend Licht hinein.

Auf den folgenden Bildern seht ihr wie gesagt unseren Flur im Erdgeschoss mit einem klassischen 1x1m großen Fenster. Die Ausrichtung ist nach Süden. Wenn die Sonne hineinscheint, ist es natürlich sehr hell, zu den aktuell Temperaturen werden dann automatische die Rollladen heruntergefahren, damit es nicht zu heiß wird. Aber selbst an bewölkten Tagen kommt noch sehr viel Licht in den recht langen Flur rein.

Eingangs schrieb ich, dass wir kein echtes bodentiefes Fenster haben und auch zur Straße hin keines wollten. Richtung Garten, also im Bad und im Schlafzimmer sollten es große Fenster werden, weil hier mit den Garten und dann dem Wald im Hintergrund die Aussicht schön ist. Naja, wie ihr auf dem Bild sehen können, sind die Fenster nicht ganz bodentief und haben daher sogar eine Fensterbank. Aber ganz ehrlich? Das ist ein Baufail der eher zu einem Gewinn geworden ist. So habe ich eine Ablagefläche für Blumen und Deko.

EIn Fenster, dass ca. 15 cm über dem Boden endet
unser fast bodentiefes Fenster

Das ist natürlich alles nur meine Meinung und Geschmackssache. Wer gerne bodentiefe Fenster mag, soll sie sich einbauen lassen. Ich will nur anregen, nicht jedem Trend blind nachzueifern, besonders nicht, wenn man mit solch einer Entscheidung für immer leben oder es sehr aufwendig korrigieren muss.

4 thoughts on “Bautagebuch: Müssen es bodentiefe Fenster sein?

  1. Ich habe ein großes Fenster (Tür) in der Küche zu meinem Balkon raus. Das war allerdings schon so gebaut, als ich letztes Jahr in die Wohnung eingezogen bin. Hell genug finde ich es bei Euch auf jeden Fall. Habe einen sonnigen Tag. Liebe Grüße Nancy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Content is protected !!