Testbericht zum schäumenden Badesalz “Winter-Magie” von CD (Pinkmelon.de)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten-und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen*

So entspannt es sich diesen Winter: Mit schäumenden und wunderbar duftenden Badesalz von CD!

Für Pinkmelon habe ich die Neuheit von CD getestet, nämlich das schäumende Badesalz “Winter-Magie” von CD. Heute stelle ich es auf meinem Blog vor.

Schäumendes Badesalz Winter-Magie von CD

Produkt und Herstellerversprechen

Nun kann uns auch Badesalz ein schönes Schaumbad bescheren und zwar die Linie schäumendes Badesalz von CD. Im Handelt gibt es das schäumende Badesalz Portionsweise zu kaufen. Dabei kostet eine Packung mit 60g 1,19€ und reicht für ein Vollbad. Das Badesalz ist aus reinem Meersalz und Schaum, weitere Inhaltsstoffe sind Mandel- und Jojobaöl, um die Haut zu pflegen. Winter-Magie soll nach weißen Blüten und Vanille duften und so für ein warmes Gefühl während der kalten Jahreszeit sorgen. Das Produkt ist vegan und erfüllt das sog. CD Reinheitsgebot: Ohne Mineralöle, Silikone, künstliche Farbstoffe und tierische Inhaltsstoffe.

Hinterseite Verpackung schäumendes Badesalz Winter-Magie

Meine Erfahrung

Ich persönlich liebe es, ein warmes, schäumendes Bad zu Entspannung zu nehmen und das völlig unabhängig von der Jahreszeit. Wenn das Wetter aber ungemütlich ist,  hat das ganze aber natürlich sehr viel mehr Charme. Zu Badesalz greife ich dabei tatsächlich eher selten und ungern, weil mir da der Badeschaum fehlt, umso neugieriger war ich auf die Neuheit von CD, dem schäumenden Badesalz. Die Verpackung läd schon mal durch ihr Design zum Träumen ein und wirkt insbesondere durch das Schneekugel-Motiv sehr winterlich.

Detailbild Badesalz

Die Anwendung des Badesalz ist denkbar einfach: Man fügt es dem einlaufenden Badewasser zu. Das Badesalz selbst hat eine bräunliche Farbe, wobei es sich um ein sehr helles Braun handelt. Sobald man es dem einlaufendem Badewasser hinzugefügt hat, beginnt es schon aufzuschäumen. Wie ihr seht, bildet sich ein sehr großer, fester Schaum. So gefällt mir das!

Einlaufendes Bdewasser mit Badesalz

Der Duft ist sehr lecker. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was genau “weiße Blüten” sein soll, Blütenblätter, die eben eine weiße Farbe haben? Auch eine Recherche konnte mir diesbezüglich nicht weiterhelfen. Auf jeden Fall riecht Winter-Magie sehr schwer. Es kommt deutlich der süßliche Vanilleduft hervor und dann noch ein schwerer, blumiger Duft. Das sind dann wohl die ominösen weißen Blüten.

Badeschaum

Insgesamt haben sowohl der Duft als auch der Schaum schön lange angehalten, nämlich die 30 Minuten, die ich für mein Bad gebraucht habe. Die Haut fühlt sich nach dem Bad sehr zart und weich an.

Fazit

Das Preis-Leistungsverhältnis ist hier top und die Herstellerversprechen werden für mich erfüllt. Man kann ein wunderbar entspannendes Bad nehmen.

Loading Likes...

Testbericht zum Aqua Jelly Make-Up von HYPOAllergenic (Pinkmelon.de)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Testbericht schreiben*

Das Make-Up ist sehr ergiebig, leider deckt es nicht sonderlich gut.

Für Pinkmelon darf ich das Aqua Jelly Make-Up von HYPOAllergenic testen, heute stelle ich es euch vor.

Produkt mit Umverpackung

Produkt und Herstellerversprechen

Für 7,99€ könnt ihr das Aqua Jelly Make-Up von HYPOAllergenic bei Müller kaufen. Aufgrund seiner Gel-Konsistenz soll es sich als Sommer Make-Up eignen und hat daher einen kühlenden Effekt. Es soll sich dem Hautton angleichen und es ist in vier Nuancen erhältlich. In dem Make-Up ist Vitamin C enthalten, welches den Feuchtigkeitshaushalt der Haut reguliert und so für mehr Elastizität sorgt.

Detailbild Pumpspender

Meine Erfahrung

Das Make-Up wird in einem Glas Flakon mit Pumpspender verkauft. Eigentlich ist meiner Meinung nach die Dosierung durch einen Pumpspender immer sehr einfach, in diesem Fall leider nicht: Es kommt immer sehr viel Produkt heraus. Wenn man richtig Pech hat, spritzt es auch noch. Aber weniger, als den Pumpspender nur einmalzu drücken, kann man ja nicht machen. Weil das Make-Up so ergiebig ist, benötigt man gar nicht so viel. Die Konsistenz ist etwas flüssiger als ich es von Gel erwarte, aber es verläuft nicht.

Swatch

Das Produkt lässt sich gut verteilen und passt auch tatsächlich gut zu meinem Hautton. Ich empfinde das Make-Up aber nicht als gut deckend. Man sieht schon, dass eine Foundation aufgetragen wurde, die Haut wirkt etwas ebenmäßiger und strahlender, mehr Deckung fände ich aber super. Den kühlenden Effekt spüre ich gar nicht. Das finde ich persönlich nicht schlimm, gerade wird es ja ohnehin wieder eher kälter.

Haut ohne Foundation
Haut mit Foundation

Das Make-Up hält einen normalen Tag an, wenn man sehr lange unterweg ist, sollte man noch mal nachlegen. Aber wirklich nur, wenn man mehr als 10 Stunden aus dem Haus ist.

Fazit

Die Haut wirkt durch das Make-Up schön ebenmäßig, aber mir persönlich reicht die Deckkraft nicht. Für Menschen mit einer reinen Haut ist es in meinen Augen ein gutes Make-Up und der Preis stimmt auch.

 

Loading Likes...

Testbericht zum Double Team Special Effect Colored Mascara von Urban Decay (Pinkmelon.de)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten-und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen*

Lust auf Abwechslung bei der Wimpernfarbe? Der Double Team Special Effect Colored Mascara von Urban Decay machts möglich!

Für Pinkmelon habe ich den Double Team Special Effect Colored Mascara von Urban Decay getestet und möchte ihn euch heute vorstellen.

Produkt und Herstellerversprechen

Mit 27€ ist die Mascara von Urban Decay nicht gerade billig, dafür aber sehr außergewöhnlich: Ihr habt die Wahl zwischen 4 Farben, sowie einer Mascara mit Gold und Silber. Es handelt sich bei allen Farben um Duo Mascara, immer mit einer cremigen Nuance und einem metallic Topcoat. Ich habe die Farbe Gonzo, sprich blau, getestet. Man kann jede Nuance einzeln auftragen oder beide zusammen, der Topcoat soll dabei funklen und Glitzern im 3D Effekt. Die Metallic Nuance soll zudem sehr gut zur Geltung kommen, wenn man sie sehr dezent in den Brauen verteilt.

Produkt mit Umverpackung

Meine Erfahrung

Ich war erst etwas skeptisch, ob ich wirklich den Mut habe, meine Wimpern mit einer bunten Mascara zu färben, aber ich war sehr neugierig auf den Effekt.

Recht: cremige Nuance Links: metallic Nuance

Betrachtet man nur die Mascara Bürstchen, sehen die Farben schon sehr krass aus, besonders die cremige Nuance ist sehr knallig. Die metallic Nuance sieht etwas dunkler aus und glitzert nur sehr leicht. Da hatte ich von der Beschreibung her ehrlich gesagt mehr erwartet. Aufgetragen sieht man leider gar keinen Unterschied mehr. Wie man auf den Bildern erkennen kann, sind die Wimpern schön blau, aber eben knallig und nicht glitzernd. Natürlich fällt die Farbe auf, aber nicht so extrem, dass es sehr extravagant wirkt. Ich habe die Mascara auch im normalen Büroalltag genutzt.

Cremige Nuance
metallic Nuance

Die Farbe auf den Brauen anzuwenden ist eine andere Geschichte. Es ist sowie so schon sehr schwer, nur wenig Farbe auf den Bürstchen zu haben, daher ist es ziemlich tricky, die Farbe “dezent” aufzutragen. Man sieht es dann auch sehr deutlich und blaue Brauen möchte ich im Alltag nicht haben. Eigentlich nicht mal auf Partys, eher mal zu Karneval.

Blaue Brauen

Dass die Bürstchen so viel Farbe aufnehmen, macht auch das Tuschen der Wimpern etwas schwer: Die Farbe trocknet nicht gerade schnell und man hat dann Flecken rund um die Augen.

Fazit

Die Farbe an sich gefällt mir sehr gut und ich nutze die Mascara gerne mal zur Abwechslung. Die Herstellerversprechen werden leider nicht erfüllt, das es für mich keine Duo Mascara ist und dafür ist der Preis einfach viel zu hoch.

Loading Likes...

Testbericht zum Gesichtsöl Mischhaut von You & Oil (Pinkmelon.de)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten-und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Das Öl versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und hinterlässt keinen fettigen Film.

Über das Beautyportal Pinkmelon.de bekam ich die Möglichkeit, das Gesichtsöl Mischhaut von You & Oil zu Testen. Nachdem ich es nun vier Wochen angewendet habe, möchte ich es euch heute vorstellen.

Produkt in Umverpackung

Produkt und Herstellerversprechen

Das Gesichtsöl ist in Apotheken und im Onlineshop von Vita Sale erhältlich. Eine Packung mit 50ml kostet 22,95€. Das Produkt soll den Lipidstoffwechsel regulieren und so zu einer Reinigung der Poren beitragen. Es besteht aus verschiedenen Kräuterölen und soll daher die Haut nähren und pflegen, dass man im Endeffekt eine schöne, weiche und geschmeidige Haut hat. Ein öliges oder fettiges Gefühl soll nicht entstehen, da das Öl schnell einziehen soll.

Produktbild

Meine Erfahrung

Das Öl kommt in einem Flakon mit Pumpspender daher, wodurch die Dosierung schön einfach ist. Die Anwendung ist ebenfalls sehr simpel: Nach der Gesichtsreinigung wird das Öl noch auf die nasse Gesichtshaut aufgetragen. Zusätzlich wird empfohlen, die mal die Woche das Gesichts mit dem Öl 4-8 Minuten zu massieren. Da ich eine Gesichtsbürste mit Massageaufsatz besitze, habe ich das Öl tatsächlich drei mal die Woche damit einmassiert.

Detailbild Pumpspender

Das Öl hat eine erwartungskonforme Konsistenz und goldene Farbe. Es riecht ganz zart nach Kräutern oder eigentlich mehr nach Gräsern, der Duft ist aber wirklich sehr dezent. Zwei Stöße aus dem Pumpspender reichen völlig aus für eine Anwendung. Das Öl ist somit sehr ergiebig.

Swatch

Tatsächlich zieht das Gesichtsöl schön schnell ein und es bleiben weder ein öliges Gefühl noch ein fettiger Film auf der Haut zurück. Die Haut fühlt sich weich und geschmeidig an, zudem habe ich den Eindruck, dass sie gut mit Feuchtigkeit versorgt wird. Reinere Poren hingegen konnte ich nicht feststellen bislang.

Haut vor dem Test
Haut nach vier Wochen

Fazit

Im Großen und Ganzen erfüllt das Gesichtsöl die Herstellerversprechen, den Preis finde ich persönlich etwas hoch.

 

Loading Likes...

Testbericht zum Shaping Queen Highlighter&Contour Stick von Misslyn (Pinkmelon.de)

Werbung: Das Produkt wurde mir kosten-und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.

Mit diesem praktischen 2in1 Produkt wird das Contouring zum Kinderspiel.

Über das Beautyportal Pinkmelon.de durfte ich den Shapin Queen Highlighter&Contour Stick von Misslyn testen, heute stelle ich euch das Produkt vor.

Produkt und Herstellerversprechen

Erhältlich ist der Highlighter&Contour Stick in zwei Nuancen, ich habe No 4 Medium getestet. Er kostet zwischen 7-10€. Es handelt sich, wie der Name bereits verrät, um ein 2in1 Produkt. In diesem Fall heißt das, der Stick hat zwei Minen: Eine dunkle Mine zum Contouring und eine helle Mine zum Highlighten. Während die helle Mine natürlich glänzende Farbe abgibt, ist die dunkle Mine matt. Die Textur soll sehr cremig sein, um das Verblenden leicht zu Machen. Dadurch soll er auch unterwegs leicht zu benutzen sein.

Bild des Produkt mit Umverpackung

Meine Erfahrung

Ich bin ein großer Fan von Contouring Sticks, daher lagen meine Erwartungen beim Testen entsprechend hoch. Beide Minen werden mit Deckeln geschützt und lassen sich aus dem Stift herausdrehen. Die Textur ist tatsächlich sehr cremig, dass das Verblenden leicht fällt und man den Stick tatsächlich unterwegs gut anwenden kann, da man die Finger zum Verblenden nutzen kann.

Der Shaping Queen Highlight&Contour Stick

Die dunkle Farbe geht mir ein Tick zu sehr ins Orange, ansonsten ist sie aber wirklich matt und lässt sich durch die spitze Mine sehr präzise auftragen. Der Highlighter ist wirklich sehr hell und passt somit gut meinem hautton. Tatsächlich kann ich ihn lediglich durch den Glanz von meiner normalen Haut unterscheiden. Der Glanz ist aber schön, die Haut wirklich nicht fettig dadurch.

Swatch
Die beiden Minen

Eine Modellierung des Gesichts ist durch den Stick definitiv möglich und auch schnell gemacht. Wie empfohlen habe ich die dunkle Farbe unterhalb der Wangenknochen genutzt, an den Gesichtsrändern und am Nasenrand. Der Highlighter kam oberhalb der Wangenknochen, auf der Nasenspitze, am Kinn und auf der Stirn zum Einsatz. Wie man auf dem Vorher-Nachher Bild sehen kann, wirkt das Gesicht so definierter.

Anwendung im Gesicht
Vorher-Nachher Bild

Fazit

Das Produkt erfüllt meiner Erwartungen, den Preis finde ich aber etwas hoch. Vergleichbare Produkte gibt es auch schon günstiger.

 

Loading Likes...

Testbericht zum get your glitter on! Glitter Primer von essence (Pinkmelon.de)

Werbung/Rezension: Das Produkt wurde mir kosten-und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.

“Mehr Glitzer braucht die Welt” mein Lebensmotto! Möglich wird es mit diesem Primer.

Über das Beautyportal Pinkmelon.de habe ich den Glitter Primer von essence getestet, heute stelle ich euch das Produkt vor.

Produkt

Produkt und Herstellerversprechen

Der get your glitter on! Glitter Primer ist für knapp 3€ in den Drogeriemärkten erhältlich.  Dafür bekommt ihr dann eine plastik Tube mit 10ml Inhalt. Der Primer soll transparent sein und als Grundlage für jegliche Art von Glitzer dienen. Ob im Gesicht oder sonst wo am Körper, feiner Glitzerstaub oder gröbere Glitzerpartikel sollen gut halten und zur Geltung kommen.

Detailbild der Dosieröffnung

Meine Erfahrung

Bei Glitzer werde ich hellhörig, das MUSS einfach ein Produkt für mich sein. Durch die relativ spitze Dosieröffung lässt sich der Primer gut dosieren. Ich finde ihn allerdings nicht transparent, er schimmert leicht rosa. Ausprobiert habe ich ihn bis lang immer über den Augen, um Glitzer als Highlighter zu benutzen.

Swatch

Ich habe für den Test eher gröbere Glitzerpartikel benutzt. Dazu muss ich sagen, das Glitzer selbst war schon immer lang haltbar, also es blieb im Großen und Ganzen bis zum Abend an Ort und Stelle, aber teilweise haben sich einzelne Partikel verabschiedet und dann hatte ich die meistens im Auge. Eine unangenehme Sache. Auch beim Auftragen flogen die Partikel im Gesicht herum.

Nur Primer

Mithilfe eines Pinsels habe ich also besagten Glitzer auf den Primer aufgetragen. Das funktionierte hervorragend, der Primer war nicht klebrig, so dass der Pinsel gut über die Haut gleiten konnte, dennoch blieb der Gitzer haften. Im Gegensatz zu früher auch nur dort, wo ich ihn haben wollte, da flogen keine einzelnen Partikel mehr im Gesicht rum.  Die Haltbarkeit ist ebenfalls sehr gut, da bröckelt nun nichts mehr.

Primer und Glitzer direkt nach dem Auftragen
Primer und Glitzer am Abend

Fazit

Der Glitter Primer hat mich überzeugt, das Preis-Leistungsverhältnis ist für mich sehr gut.

Loading Likes...

Testbericht zu invisibobble Mermaid Collection (Pinkmelon.de)

Werbung/Rezension: Das Produkt wurde mir kosten-und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.

Toller Effekt, der jetzt aber so im Alltag nicht unbedingt zur Geltung kommt.

Über das Portal Pinkmelon.de durfte ich die Mermaid Collection von invisibobble testen, heute stelle ich euch das Produkt vor.

Produkt in der Verpackung

Produkt und Herstellerversprechen

Invisbobble kennt man mittlerweile, obwohl ich ja gestehen muss, mit diesem Test habe ich sie tatsächlich das erste mal ausprobiert. Invisibobble sind halt Haargummies aus Kunstharz in Spiralform. Sie sollen guten Halt geben, ohne Abdrücke zu hinterlassen oder zu stark zu ziehen. Der Tragekomfort soll in allen möglichen Situationen sehr gut sein. Zudem sind sie hygienisch und können jederzeit in ihre ursprüngliche Form zurückgebracht werden, wenn sie ausleiern. Die Mermaid Collection gibt es in zwei Variationen: Ocean Tango und Coral Cha Cha, ich erhielt letztere für meinen Test. Die Grundfarbe ist hellrosa mit Glitzer. Setzt man das Haargummi UV-Licht aus, färbt es sich in dunkles pink. Der Preis für eine Packung mit drei Stück liegt bei 5€

Offene Verpackung

Meine Erfahrung

Wie gesagt habe ich invisibobble nun das erste mal wirklich auch getragen. Zuerst hat mich aber der Effekt interessiert, ob sich das Haargummi tatsächlich im Sonnenlicht färbt. Ich meine, wenn ich das Ding in den Haaren habe, sehe ich es ja nicht selbst. Also legte ich die Haargummis draußen auf meinen Balkontisch und was soll ich sagen? Innerhalb von Sekunden färbten sie sich von dem hellen rosa in das dunkle pink. Genauso schnell färben sie sich aber auch wieder zurück, wenn man sie aus der Sonne nimmt. Wie ihr seht habe ich versucht, ein Haargummi wegzunehmen, um auf einem Bild die Haargummis in den zwei Stadien zu fotografieren, das hat nur so mittelmäßig geklappt, weil der Farbwechsel so schnell geht.

Grundfarbe in rosa
Haargummis im Sonnenlicht
zwei Farbstadien

Der Tragekomfort des invisibobble ist wirklich sehr gut. Einzig und allein beim Herausnehmen passiert genau das, was ich befürchtet habe: Das Haargummi verknotet sich leicht in seinen eigenen Spiralen. Da muss man mit etwas Fingerspitzengefühl herangehen. Auch beim Sport und beim Schwimmen saß die Frisur immer perfekt, die Haare sind dabei aber nicht unangenehm straff.

Tragebild

Auch wenn der Unterschied sehr deutlich sichtbar ist, fällt er im Alltag eher nicht auf. Ich musste meine Mitmenschen schon aktiv ansprechen und sie darauf aufmerksam machen, dass sich die Farbe des Haargummis verändert hat. Kann ich ihnen aber auch nicht verdenken, mir würde es bei anderen auch nicht auffallen.

Fazit

Invisibobbles haben mich überzeugt, der Effekt der Mermaid Collection funktioniert, ist aber eher nebensächlich.

Loading Likes...

Testbericht zur Gesichtsseife Pueraria Mirifica von IATITAI (Pinkmelon.de)

Werbung/Rezension: Das Produkt wurde mir kosten-und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Testbericht verfassen.

Die Seife reinigt das Gesicht, eine straffende Wirkung konnte ich (noch) nicht feststellen.

Heute möchte ich euch die Gesichtsseife Pueraria Mirifica von IATITAI vorstellen. Ich habe sie vier Wochen getestet und war schon sehr gespannt, was ich von einer Gesichtsseife erwarten kann.

Produkt und Herstellerversprechen

Kaufen könnt ihr die Gesichtsseife aktuell nur online, das 50g Seifenstück kostet 12,90€. Als Inhaltsstoff hat sie die Heilpflanze Kwao Kura aus Thailand, dieser wird als Eigenschaft nachgesagt, verjüngend zu wirken. Sie soll die Haut nachhaltig straffen.

Verpackung der Seife

Meine Erfahrung

Auf den ersten Blick ist die Seife in einem Pappkarton verpackt, dann muss man leider feststellen, dass das eigentliche Seifenstück noch zusätzlich zwei mal in Plastik verpackt ist. Ich achte da jetzt nicht so genau drauf, aber das war mir dann auch etwas viel.

Seife mit Verpackung
Gesichtsseife

Die Seife selbst ist gelb und verströmt einen blumigen aber auch kräuterigen Duft. Er erinnert ein wenig an Ingwer, aber halt ohne den Zitronenanteil darin, dafür dann mehr nach Kräutern.

Aufgeschäumte Seife

Die Anwendung der Gesichtsseife ist einfach: Anfeuchten, aufschäumen, mit dem Schaum dann das Gesicht reinigen und wieder abwaschen. Aufbewahren tue ich die Seife in einer kleinen Schüssel. Das Aufschäumen klappt sehr gut, man benötigt nur wenig Wasser und kann dann schon einen einigermaßen festen und feinen Schaum produzieren. Der lässt sich gut auf dem Gesicht auftragen und es läuft nichts runter oder tropft. Ein spürbares anderes Hautgefühl bleibt nach der Anwendung nicht, die Haut fühlt sich nicht weicher an, spannt aber auch nicht.

Vorher-Bild
Nachher-Bild

Eine straffende Wirkung kann ich nach den vier Wochen nicht feststellen.

Fazit

Das Konzept “Gesichtsseife” hat mich überzeugt. Die versprochene Wirkung, straffere Haut, konnte ich nicht feststellen, was ich aber auf den Zeitraum zurückführe. Vielleicht kann ich eine Verbesserung sehen, wenn die Seife aufgebraucht ist.

Loading Likes...

Testbericht zum make me brow eyebrow powder von essence (Pinkmelon.de)

Werbung/Rezension: Das Produkt habe ich kosten-und vergütungslos erhalten. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.

Wenn man den Dreh raus hat, kann man mit dem Puder prima die Brauen auffüllen.

Über das Portal Pinkmelon habe ich das make me brow eyebrow powder zum Testen erhalten, heute möchte ich euch das Produkt vorstellen.

Bild des Produkt

Produkt und Herstellerversprechen

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei dem eyebrow powder aus der make me brow Reihe von essence um Puder für die Augenbrauen. Aufgetragen wird das Produkt mit einem speziellen Applikator, wodurch die Brauen auch gleich mit in Form gebracht werden. Das Puder selbst füllt die Brauen auf. Das Puder kostet 2,45€. Die Farbe ist braun.

Detailbild Applikator

Meine Erfahrung

Die Verpackung des Augenbrauenpuders ist wie die von Wimperntusche. Der Applikator zum Auftragen ist sehr dünn, so dass ein präzises Auftragen gut möglich ist. Wenn man den Applikator quer benutzt, soll der Look besser sein, ich persönlich bin mit dieser Methode aber nicht gut zurecht gekommen.

Swatch

Bei dem Produkt handelt es sich wirklich um Puder, also loses Puder. Beim Auftragen muss man also damit rechnen, dass etwas des Produktes bröckelt. Die Farbe ist ein dunkles Braun, daher sollte man im wahrsten Sinne des Wortes nicht zu dick auftragen. Bei der empfohlenen Methode, den Applikator quer zu nutzen, kann es sehr schnell passieren, dass die Brauen zu dunkel werden. Ich komme am besten zurecht, wenn ich in der Mitte der Brauen anfange und dann die Farbe in beide Richtungen verstreiche: Also von der Mitte bis zum Ende und dann von Anfang der Braue bis zur Mitte.

Die Brauen wirken kräftiger, sie lassen sich mit dem Applikator gut formen. Obwohl es nur Puder ist, halten die gestylten Brauen bis zum Abend.

Links: gestylte Braue, rechts: ungeschminkte Braue

Fazit

Das Augenbrauenpuder füllt die Brauen gut auf, dass sie kräftiger wirken und sie werden gestylt.

Loading Likes...

Testbericht zur antibakteriellen Gesichtslotion von Everdry (Pinkmelon.de)

Werbung/Rezension: Das Produkt wurde mir kosten- und Vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.

Eine leichte, schnell einziehende Gesichtslotion, die tatsächlich bei unreiner Haut hilft!

Über das Portal Pinkmelon.de darf ich die antibakterielle Gesichtslotion von Everdry testen. Nachdem ich sie nun vier Wochen getestet habe, möchte ich sie euch heute vorstellen.

Produkt und Herstellerversprechen

Die Gesichtslotion ist speziell für unreine Haut. Mit Seboclear und Zink PCA wirkt sie antibakteriell und hilft bei entzündeter Haut. Sie spendet Feuchtigkeit, zieht dabei aber schnell ein und fettet nicht. Der Neubildung von Hautunreinheiten soll vorgebeugt werden. Zu kaufen gibt es die Gesichtslotion ab ca. 10€

Meine Erfahrung

Da ich in letzter Zeit häufig mit Hautunreinheiten zu kämpfen habe, war ich auf die Wirkung der Gesichtslotion natürlich sehr gespannt. Die Tube, in der sich die Gesichtslotion befindet, ist sehr schlicht ind weiß-blau gehalten und sie besteht aus Plastik. Der Verschluss ist ein Klappdeckel, durch welchen sich die Gesichtslotion sehr gut dosieren lässt.

Das Produkt ist weiß und hat eine eher flüssige, cremige Konsistenz. Sie riecht ein bisschen medizinisch, aber der Geruch verfliegt sehr schnell. Ansonsten ist die Creme wirklich sehr leicht, sie zieht sehr schnell ein und ist sehr ergiebig. Wirklich gut gefällt mir, dass sie gar nicht nachfettet, die Haut fühlt sich aber dennoch schön geschmeidig und gepflegt an.

Auftragen von Make-up und co ist danach kein Problem. Ein Primer oder ähnliches ist nicht notwendig.

Mein Hautbild hat sich in den vier Wochen sichtbar verbessert. Die Hautunreinheiten sind schneller als sonst abgeheilt und es sind auch weniger neue entstanden, sogar fast gegen 0 gehend. Ich bin wirklich sehr zufrieden mit der Gesichtslotion.

Haut vor dem Testbeginn
Haut heute

Fazit

Die Herstellerversprechen werden gehalten, da bin ich auch bereits, den Preis zu zahlen.

Loading Likes...
error: Content is protected !!