Testbericht zum Duschgel “Ich fühle mich fabelhaft” von Duschdas (Rossmann Blogger Newsletter)

Werbung /Rezension: Das Produkt wurde mir kosten-und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht schreiben.

Das Duschgel hat einen sehr zarten, leider kaum wahrnehmbaren Duft.

Heute stelle ich euch das zweite, limitierte Duschgel von duschdas vor welches den Namen “Ich fühle mich fabelhaft” trägt. Ich habe es ebenfalls durch den Rossmann Blogger Newsletter erhalten.

Produkt und Herstellerversprechen

Das Duschgel “Ich fühle mich fabelhaft” ist bei Rossmann erhältlich und kostet dort 1,25€.  In der Flasche befinden sich 250ml Duschgel. Es soll einen zarten, fruchtigen Duft nach Apfel und Melone haben. Auch dieses Duschgel soll in die Unterwasserwelt entführen. Die Hautverträglichkeit wurde getestet.

Ich fühle mich fabelhaft Duschgel

Meine Erfahrung

Das Duschgel ist in der typischen duschdas Flasche abgefüllt. Die Plastikflasche ist transparent, so dass man das grüne Duschgel gut sehen kann. Die Farbe ist toll und passt meiner Meinung nach gut zu einer Unterwasserwelt. Das Etikett ziert eine Meerjungfrau, die eine gewisse Zartheit vermittelt, wie es auch der Duft sein soll. Laut dem Hersteller ist der Duft zart, soll aber nach Apfel und Melone riechen. Ich muss sagen, zart trifft es sehr gut. Der Duft ist so zart, dass ich gar keine Aussage über die Duftrichtung treffen kann. Er ist schon blumig, aber die Früchte rieche ich nicht heraus. Wobei ich da froh drüber bin, denn Melone mag ich nicht.

Detailbild der Dosieröffnung

Das Duschgel schäumt mit Wasser gut auf und lässt sich gut auf der Haut verteilen, danach aber auch wieder gut abwaschen. Die Konsistenz des Duschgels ist eher flüssig-gelig.

Fazit

Man erhält ein gutes Duschgel für den günstigen Preis. Für mich könnte der Duft intensiver sein.

Loading Likes...

Testbericht zu den Reinigungstüchern von Babydream (LDFR-Box)

Werbung/Rezension: Das Produkt habe ich gewonnen.

Sehr praktisch für unterwegs-die Reinigungstücher säubern schnell die Hände.

Heute stelle ich euch das letzte Produkt aus der Lass die Frau raus Box vor, die ich bei Rossmann gewonnen habe. Dem aufmerksamen Leser wird auffallen, dass ich zwei Produkte ausgelassen habe, ich komme aber aktuell einfach nicht dazu, diese zu Testen. Aber kommen wir zum heutigen Produkttest: Die Extra sensitive Reinigungstücher von Babydream.

Produkt und Herstellerversprechen

Erhältlich sind die Reinigungstücher bei Rossmann für ca. 1€. Da sie ohne Parfüm sind, sollen sie besonders gut zur Haut sein, auch wenn man zu Allergien neigt. Gemacht sind sie als praktischer Helfer für unterwegs. Für den Spielplatz, Ausflüge, aber sie dürfen auch bei Aktivitäten der Großen nicht fehlen.

Bild des Produktes
Die Feuchttücher in der Umverpackung

Meine Erfahrung

Ich muss gestehen, ich habe da so einen kleinen Tick: Ich kann es überhaupt nicht ausstehen, wenn meine Hände klebrig oder sonst wie schmutzig sind. Daher habe ich eigentlich immer Feuchtigkeitstücher in meiner Handtasche. Die von Babydream sind wirklich sehr praktisch verpackt, da sie eine robuste Plastiköffnung haben und nicht einfach nur einen Klebestreifen. Die Feuchttücher bleiben so auch schön feucht und trocknen nicht so schnell aus. Auch wenn kein Parfüm drin sein soll, riechen die Tücher leicht parfümiert, auf der Haut bleibt der Duft nicht haften.

Bewährt haben sich die Feuchttücher bereits in zwei Situationen: Auf einer Gartenparty habe ich eine Käseplatte angerichtet und mir danach die Hände gereinigt. Ging sehr gut und eines war auch völlig ausreichend. Dann, weil ich ein kleiner Tollpatsch bin, ist mir letztens eine Kugel Eis aus der Waffel gefallen und ich habe sie mit der Hand aufgefangen. Hier waren dann doch mehr Tücher notwendig, aber meine Hände waren dann wieder schön sauber.

Öffnung
Öffnung

Fazit

Ich finde die Tücher unheimlich praktisch, die Verpackung gefällt mir sehr gut und gegen den Preis kann man auch nichts sagen.

Loading Likes...

Testbericht zum Gel-Look Nails Nagellack von RdeL Young (LDFR-Box)

Werbung/Rezension: Das Produkt habe ich gewonnen

Der Nagellack ist genau so empfindlich wie normaler Lack, sieht aufgetragen gut aus.

Heute stelle ich euch den Nagellack von RdeL Young aus der Gel-Look Nails Reihe vor, der sich in meiner Lass die Frau raus Box befand.

Produkt und Herstellerversprechen

In meiner Box befand sich die Farbe Little Rhapsody, im Online Shop von Rossmann konnte ich sie aber nicht mehr sehen. Dort gibt es nur andere Farben für 1,39€. Little Rhapsody ist lila. Der Lack soll sehr deckend sein und einen Gel-Look verleihen. Es wird dringend empfohlen, einen Unterlack zu verwenden. Eine UV-Lampe wird nicht benötigt.

Meine Erfahrung

Ich muss sagen, ich mag lackierte Nägel sehr gerne, aber bei mir blättert der Lack schon am Folgetag immer ab. Das macht dann keinen Spass, weil ich habe nicht die Zeit, meine Nägel jeden Tag nachzulackieren. Von einem Lack der Gel imitiert erwarte ich dann, dass er auch etwas länger hält.

Auftagen lässt sich der Nagellack sehr gut. Der Pinsel hat eine normale Größe und der Lack eine gute Konsistenz, dass der Lack mit wenigen Pinselstrichen gleichmäßig aufgetragen ist. Die Farbe gefällt mir gut. Was genau nun der Gel-Look sein soll, kann ich allerdings nicht nachvollziegen. Die Trockenzeit des Lackes ist ok. Nicht sonderlich schnell, aber es dauert auch nicht unnötig ewig.

Die Haltbarkeit ist leider so wie bei üblichen Nagellack. Bereits am nächsten Tag begann der Lack zu splittern und vom Nagel abzublättern. Zum Glück lässt sich der Nagellack schnell mit normalen Nagellackentferner vom Nagel entfernen.

Fazit

Die Farbe ist schön, der Nagellack hält nur leider nicht lange. Der Preis ist in Ordnung.

Loading Likes...

Box-Vorstellung: Lass die Frau raus von Rossfrau (Rossmann)

Werbung/Rezension: Das Produkt habe ich gewonnen

Die Box bietet eine tolle Mischung an Beauty Produkten und gutes fürs Herz an.

Zum Weltfrauentag am 08.03.2018 ist aus Rossmann Rossfrau geworden und hat extra eine Box mit dem passenden Namen “Lass die Frau raus” verlost. Ich gehöre zu den glücklichen Gewinnerinnen und möchte euch heute den Inhalt der Box vorstellen.

Das Motto der Box ist, dass jede Frau einzigartig ist, da es verschiedene Typen von Frauen gibt und jede eine einzigartige Kombination aus diesen Facetten darstellt. Für jeden Typ Frau wurde ein passendes Produkt in die Box gepackt. Ich finde die Mischung wirklich sehr gelungen und würde erstmal kein einziges Produkt ablehnen. Einige sind sehr neu für mich, bzw. gehören nicht zu meinem Standard Repertoire, aber vielleicht ändert sich da ja? Andere Produkte wollte ich ohnehin in nächster Zeit besorgen und freue mich natürlich, sie auf diesem Weg bekommen zu haben. Aber kommen wir nun zu den Produkten im Detail:

Beauty Brausetabletten (Altapharma)

Brausetabletten kenne ich, in der Geschmacksrichtung allerdings noch nicht: Gurke-Limette-Minze Geschmack. Ich kenne die Kombi nur als Infused Water und finde es als solches tatsächlich lecker. Mal schauen, wie das in Tablettenform schmeckt. Sinn und Zweck des Produktes ist es, als Nahrungsergänzungsmittel für die innere Schönheit zu sorgen. Mit den Beauty Brausetabletten soll die Powerfrau angesprochen werden.

Hyaluron Booster (Isana)

Die Kapseln sind ein Feuchtigkeitsspender, der für eine frische Ausstrahlung der Haut sorgen soll. Bisher gehören Ampullen mit Konzentrat nicht zu meinem Beauty Programm, da ich noch keinen Vorteil erkennen konnte. Ich lasse mich aber überraschen und evtl eines besseren belehren. Dieses Produkt ist für Nachteulen.

Reinigungstücher (Babydream)

Die Tücher sind ein Begleiter für unterwegs, um sich Gesicht und Hände reinigen zu können. Reinigungstücher habe ich sehr gerne dabei, gerade wenn ich mit meinen Nichten unterwegs bin, aber auch auf der Kirmes oder Weihnachtsmarkt, bzw. anderen open Air Veranstaltungen, wo man nicht mal eben die Hände waschen kann. Ein Produkt für Heldinnen.

Gel-Look Nail (RdeL Young)

Der Nagellack soll Nägeln einen Gel-Look verleihen, ohne dass die Anwendung einer UV-Lampe von Nöten ist. Nagellacke habe ich en Masse, benutze ihn aber selten, da er meistens nach einem Tag abgesplittert ist. Ich arbeite wohl einfach zu viel mit meinen Händen. Mal schauen, ob es mit diesem besser ist. Allerdings ist es ein Produkt für die Diva, was wieder darauf schließen lässt, dass man doch Personal für die Hausarbeit braucht, da der Nagellack es nicht mitmachen wird….

Make-up Schwamm aus Silikon (For your Beauty)

Das Produkt ist mir sofort ins Auge gesprungen und ich war begeistert: Der Schwamm glitzert nämlich 😀  Mit sowas hat man mich, immerhin ist es auch ein Produkt für die Prinzessin 😉 Einen Silikonschwamm wollte ich tatsächlich gerne haben, da ich mit meinen Pinseln zum Auftragen von Make-Up nicht mehr zufrieden bin. Ich bin schon sehr gespannt darauf, ihn zu testen.

Multi Effect Mascara (Rival de Loop)

Eine Mascara für Volumen, mehr Länge und einen perfekten Schwung, das Produkt für die Beautyqueen.

Hydro Boost Tuchmaske (Isana)

Wer schnell einen Frischekick für die Gesichtshaut benötigt, soll mit dieser Tuchmaske bestens beraten sein. Wir werden sehen. Tuchmasken an sich finde ich nicht schlecht. Ein Produkt für die Genießerin.

Lübecker Edelmarzipan Herzen (Das Exquisite)

Hierbei handelt es sich natürlich um ein Produkt für die Naschkatze: Leckere Marzipanherzen umhüllt von Zartbitterschokolade.

Schönheitscreme (Alterra)

Eine Creme für anspruchsvolle und trockene Haut. Sie pflegt und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit. Angesprochen wird die Naturschönheit.

Power Station (Enerbio)

Ein Bio-Protein-Müsli für die Sportskanone. Neben Flocken enthält es Kerne und Samen.

 

Loading Likes...

Testbericht zum Duschgel "Warm Cookie dough" von Treaclemoon (Rossmann Blogger Newsletter"

*Werbung / Rezension: Produkt wurde kosten- und Bedingungslos zur Verfügung gestellt*
Das Duschgel duftet traumhaft, leider ist es eine Limited Edition.
Durch den Rossmann Blogger Newsletter darf ich das Duschgel “warm cookie dough” von Treaclemoon testen, heute stelle ich es euch vor.

Produkt und Herstellerversprechen

Bei dem Produkt handelt es sich um eine Limited Edition, die es seit Anfang Januar exklusiv bei Rossmann zu kaufen gibt, die 500ml Flasche kostet dabei 3,95€. Wie lange es die LE gibt, weiß ich leider nicht, im Online Sortiment von Rossmann gibt es das Duschgel aber nicht mehr. Nur noch zu sehr unverschämten Preisen auf Flohmarkt-Plattformen. Also im Zweifelsfall schaut einfach mal bei eurem Rossmann vor Ort. Das besondere soll hier der Duft sein: cremig und süß, eben sofort zum anbeißen. Für das Design der LE konnte man vorher abstimmen, nun zieren Kekse am Stil mit Schleifchen die sonst transparente Flasche.

Meine Erfahrung

Zugegebenermaßen bin ich ohnehin großer Fan von Treaclemoon Produkten, da mir ihre Duftkreationen sehr gut gefallen. Mir war schon beim Lesen des Namens klar, dieses Duschgel muss wundervoll duften und meine Erwartungen wurden übertroffen. Es riecht wirklich sehr süß, vanillig und auch nach Karamell. Wenn man dann unter der Dusche steht und der heiße Dampf sich mit dem Duft vermischt, ist es tatsächlich “warm cookie dough” also warmer Keksteig.

Die goldene Farbe des Duschgels passt hier perfekt. Von der Konsistenz her ist es eher dickflüßig. Das Hautgefühl nach der Anwendung ist weich und zart. Der Duft bleibt leider so gar nicht auf der Haut haften.

Fazit

Treaclemoon ist mit diesem Produkt wieder eine toll Duftkreation gelungen!

Loading Likes...

Testbericht zu Sweet & Naughty von Wild Garden (Rossmann)

*Werbung*
Toller Duft, der bei der Bodylotion, dem Bodyspray und dem Parfüm gut zur Geltung kommt, bei der Kerze leider gar nicht.
Ich habe bei Rossmann ein ganz tolles Set gewonnen und zwar eine Bodylotion, ein Bodyspray, ein Parfüm und eine Kerze von Wild Garden mit der Duftrichtung Sweet & Naughty. Heute möchte ich euch die Produkte vorstellen.

Eau de Parfum Sweet & Naughty

Das Parfüm kostet im Handel ca. 10€ und man bekommt dafür einen Flacon mit 15ml. Die Duftrichtung ist Orangenblüte und Jasmin. Die Verpackung ist so gestaltet, das man sie zum Verschenken mit einem eigenem Gruß versehen kann.
Das Parfüm duftet leicht und blumig. Aber auch so typisch wie Parfüm eben riecht. Der Duft hält gut einen Tag an. Ich muss gestehen, dass ich keine Ahnung habe, wie Orangenblüte riecht, daher kann ich nicht sagen, ob das Parfüm tatsächlich nach Orangenblüte duftet, den Jasmin riecht man aber durch die leichte Schwere heraus. Insgesamt gefällt mir der Duft aber wirklich sehr gut.

Body Mist Sweet & Naughty

100ml kosten knapp 7€ Das Körperspray soll verführerisch betören.
Letztendlich riecht das Körperspray genauso wie das Parfüm. Es hält nur weniger lange an.

Body Lotion Sweet & Naughty

Die Bodylotion aus der Reihe wird in einem 145ml fassenden Pumpspender für knapp 5€ verkauft.
Die Bodylotion riecht genauso wie das Parfüm und das Körperspray und sie zieht unheimlich schnell ein. Das ist ist ein echter Pluspunkt! Wenn ich meine Beine eincreme, ist die Lotion an den Armen bereits komplett eingezogen. Die Haut fühlt sich schön weich an und der Duft bleibt lange haften. Am Abend kann man ihn immer noch sehr leicht wahrnehmen.

Duftkerze Sweet & Naughty

Die Kerze ist 100g schwer und kostet 9€ Auch sie wird in einer personalisierbaren Umverpackung verkauft.
Im nicht angezündeten Zustand duftet die Kerze ebenso toll wie die übrigen Produkte aus der Reihe. Allerdings enttäuscht sie dann, wenn sie brennt. Der Duft ist erstens nicht sonderlich intensiv und dann sehr viel süßlicher. Mehr wie die Frucht Orange. Aber nicht so lecker frisch, sondern irgendwie muffig-orangig. Nee, die Duftkerze überzeugt mich leider gar nicht.

Fazit

Die Kollektion insgesamt gefällt mir wirklich sehr gut, bis auf die Kerze überzeugen mich alle Produkte und ganz besonders gut finde ich die Bodylotion.

Loading Likes...

Testbericht 2 zur LE "Selfie Queen" von RdeL Young (Rossmann)

*Werbung*
Glitzer, Farben, Duft-Alles ist dabei.
Ende des Monats/Jahres hatte ich euch in diesem Beitrag bereits einige Teile aus der LE “Selfie Queen” von RdeL Young vorgestellt, heute zeige ich euch die übrigen Produkte.

Colour Correcting Palette

Mit dieser schönen, bunten Palette sollen Unregelmäßigkeiten der Gesichtshaut korrigiert werden. Mit grün werden Rötungen neutralisiert, lila hellt den Teint auf und beige soll die Augenringe kaschieren. Dazu gehört ein flüssiger Concealer, welcher ebenfalls für ein frischen Aussehen sorgen soll. Die Palette ist vegan und kostet 3,49€

Ich muss gestehen, mit Colour Correcting kann ich nicht viel anfangen. Ich weiss, wie es geht, aber sehe da keinen großen Unterschied bzw. keinen Effekt. Ist nett zu haben, aber brauche ich persönlich einfach nicht.

Marshmallow Powder

Das loose Puder glitzert nicht nur, es riecht auch schön süß nach Marshmallows. Man kann damit also schöne Akzente im Gesicht auf auf dem Dekolleté setzen. Das Puder ist ebenfalls vegan und kostet knapp 3€

Noch ist kein Karneval, also habe ich das Puder bislang nur als Highlighter der Augen eingesetzt. Da gefällt es mir aber sehr gut, es glitzert schön und riecht tatsächlich nach Marshmallow. Allerdings wirklich dezent, vielleicht ist es stärker, wenn man das Puder großflächiger einsetzt.

Rice Powder

Keine Sorge, es riecht nicht nach Reis 😉  Das Puder mattiert und fixiert das Make-up und soll dies sogar den ganzen Tag tun. Es kostet ebenfalls knapp 3€

Das Puder ist sehr hell, fast weiß. Die Haut wird aber nicht heller dadurch. Zumindest bei mir nicht, ich habe allerdings auch eine echt helle Haut. Es mattiert wirklich sehr schön. Das Make-up hat auch gut gehalten, allerdings nicht besser, als mit jedem anderen Puder auch.

Fazit

Die LE war insgesamt definitiv sehr interessant, obwohl sie einige Produkte beinhaltete, die sich so nicht unbedingt benutzen würde.

Loading Likes...

Testbericht 1 zur LE "Selfie Queen" von RdeL Young (Rossmann)

*Werbung*
Der 2in1 Contouring Stick und der Hydrating Primer erfüllen die Herstellerversprechen, von der Waterproof Camouflage Cream bin ich nicht ganz überzeugt.
Über den Rossmann Blogger Newsletter darf ich die LE Selfie Queen von RdeL Young kostenlos testen, vielen Dank! Heute möchte ich euch die ersten drei Teile aus der LE vorstellen. Dabei möchte darauf hinweisen, dass ich jedes Teil jeweils drei Tage getestet habe. Die LE wurde im Oktober in die Rossmann Filialen geliefert, ich habe sie jedoch noch in einer Filiale, nämlich in Düsseldorf, erst vor wenigen Tagen gesehen. Wie sieht es bei euch aus?

Der 2in1 Contouring Stick

Der Name verrät es bereits: Hier habt ihr zwei Produkte in einem. Obwohl dann auch wieder nicht. An der einen Seite des Sticks ist halt dunkle Farbe, an der anderen helle. Das ganze hat eine sehr cremige Textur, um es gut verteilen zu können. Durch die Stiftform kann man präzise arbeiten. Der Stick kostet knapp 3€ und ist vegan.

Ich mag den 2in1 Contouring Stick sehr gerne. Er lässt sich wirklich gut auftragen und anschließend einarbeiten. Die Nuancen sind zumindest für meinen hellen Hautton genau richtig.

Hydrating Primer

Der Primer soll nicht nur für einen frischen Teint und ein makelloses Make-Up  sorgen, sondern auch die Feuchtigkeit der Haut erhalten. Die Textur ist sehr leicht. Der Primer kostet gut 2,50€ .


Der Primer wird mit einem Applikator aufgetragen. Er hat eine grüne Farbe und ist von der Konsistenz eher flüssig-cremig. Ich habe den Primer einfach mit den Fingern eingearbeitet, was sehr gut geklappt hat. Allerdings sollte man dann etwas warten, bis man Make-Up aufträgt, da der Primer das Gesicht doch sehr feucht macht. Man sollte ihn also etwas einziehen lassen. Ansonsten finde ich, dass der die Haut tatsächlich frischer und ebenmäßiger erscheinen lässt.

Waterproof Camouflage Cream

Dieses Produkt ist in zwei Farbnuancen erhältlich, nämlich ivory und beige. Neben der Wasserfestigkeit soll die Creme über eine hohe Deckkraft verfügen. Der Preis liegt bei 2€

Ich habe den Farbton ivory getestet, der andere ist mir zu dunkel. Die Creme lässt sich gut auftragen und einarbeiten, von der Deckkraft bin ich allerdings nicht überzeugt. Ich benutze die Creme nun einfach als Concealer und damit bin ich zufrieden.

Fazit

Alle drei Produkte kann ich gut anwenden, lediglich die Camouflage Cream hält nicht ganz die Herstellerversprechen.

Loading Likes...

Testbericht zum Maskenpinsel von for your beauty (SFMB 04/17)

*Produkttestbericht kann Spuren von Werbung enthalten*
Durch die Schön für mich Box April 2017 durfte ich den Maskenpinsel von for your beauty kennen lernen und möchte heute meine Erfahrung teilen. Im Handel ist der Pinsel für knapp 2€ erhältlich. Der Pinsel hat einen langen, dünnen Stil und besteht aus Kunsthaar. Die Pinselhaare sind angeordnet wie ein Fächer, sehr breit, aber flach. Neben Masken soll man damit auch Highlighter auftragen können.

Der Pinsel wirkt durch die Anordnung der Haare eher fein und wenig robust. Konnte mir ehrlich gesagt schlecht vorstellen, wie man damit eine Maske gut auftragen soll. Aber es klappt erstaunlich gut. Zumindest mit Masken, die eine normale, cremige Konsistenz haben. Wenn die Masken sehr fest sind, wird es schwieriger. Der Pinsel sorgt dafür, dass das Produkt sehr dünn aufgetragen wird.

Ich besitze aktuell nur gebackenen Highlighter, der lies sich mit dem Pinsel nicht auftragen. Der Pinsel ist einfach zu dein, um von dem festen Highlighter etwas Produkt auf die feinen Pinselhaare zu bekommen. Mit Loose Powder ist es wohl einfacher.

Fazit:

Ich werden den Pinsel weiterhin zum Masken Auftragen benutzen, denn diesen Zweck erfüllt er prima.

Loading Likes...

Testbericht zur Mandel-Nuss-Schnitte von GenussPlus (SFMB 04/17)

*Werbung in Form eines Produkttestberichtes*
In der Schön für mich Box im April 2017 ist unter anderen die Mandel-Nuss-Schnitte von GenussPlus zu finden.
Sie kostet ca. 50 cent und ist bei Rossmann erhältlich. Laut dem Hersteller liegt der nussige Anteil bei 41%. der Rest sind Haferflocken, Zucker, Honig und Oblaten. Mit 40g hat der Riegel gut 177 Kalorien und ist damit schon ein “heftiger” Snack, zumindest, wenn man wie ich, aktuell etwas auf die Kalorienzufuhr achtet. Besser als ein Schokoriegel ist er aber allemal. Beworben wird das Produkt als Ballaststoffquelle, mit über 5g pro Riegel ist das durchaus ordentlich.

Geschmacklich bin ich ein großer Fand es Riegels. Er schmeckt zuerst nach Marzipan, dann kommt der Geschmack von gerösteten Haselnüssen durch. Auch die Haferflocken schmeckt man eher in Nachgeschmack.Die enthaltenen Cashewnüsse habe ich nicht herausgeschmeckt.Dabei ist er nicht zu süß. Meinem Partner hat der Riegel ebenfalls geschmeckt und er fand es nicht gut, dass er nur einen halben essen durfte ^^

Fazit:

Für Marzipan- und Nuss Fans eine leckere Alternative zum Schokoriegel.

Loading Likes...
error: Content is protected !!