Testbericht zu Sonnentor

Die Firma Sonnentor habe ich durch das Bloggertreffen Thüringen kennen lernen und einen Tee sowie ein Gewürz testen dürfen.
Sonnentor gibt es schon seit den 80ern und war schon immer auf Bio-Produkte spezialisiert. Im Shop findet ihr eine sehr große Auswahl.
sonnentor
Barfuß durch die Wiese – das ist der klangvolle Name des Tees, den ich testen durfte. Es handelt sich dabei um einen Kräutertee, u.a.beinhaltet er Zitronenmelisse, Bibernelle und Blaue Malve. Die getrockneten Kräuter sind sehr grob gemahlen, damit sich der Geschmack gut in einer Kanne verbreiten kann, der Tee ist in einem dreickigen Teebeutel verpackt. Ich habe den Tee ehrlich gesagt in einer normalen Tasse aufgegossen. Das Getränk färbt sich ein einen schönen Grünton und es duftet sehr lecker nach Kräutern. Der Geschmack ist minzig, dann aber auch eher mild, durch die weiteren Kräuter. Er schmeckt ebenfalls sehr leicht blumig. Die Zitronenmelisse habe ich persönlich gar nicht heraus geschmeckt. Insgesamt schmeckt mir der Tee sehr gut, mit einer Wiese verbinde ich ihn aber nicht….Eine Packung mit 12 Teebeuteln kostet 5,29€. Nicht so gut finde ich, dass die Teebeutel noch mal einzeln in Plastik verpackt sind.
Korrektur dank eines Kommentars und einer Email des Herstellers: „Unsere Aromaschutzhüllen bestehen aus einer Kombination von Papier und Kunststoff. (80 % Papier und 20 % Kunststoff). Ausgangsstoff für das Papier ist Zellstoff und Holzschliff. Beides wird aus Holz gewonnen und besteht im Wesentlichen aus Cellulose. In Österreich können die Aromaschutzhüllen im Papiermüll entsorgt werden. Der Kunststoffanteil ist notwendig um die wertvollen ätherischen Öle im Tee zu schützen. Je kleiner die Blätter und Früchte geschnitten werden, desto größer ist diese Flüchtigkeit und ätherische Öle gehen verloren. Leider haben wir bis dato noch keine Alternative gefunden, sind aber laufend in Kontakt mit unseren Lieferanten um komplett auf kompostierbares Material umzusteigen.“
sonnentort3 sonnentort2 sonnentort1 sonnentort
Des weiteren habe ich erhalten Chai Küsschen. Dabei handelt es sich um eine süße Gewürzmischung, welche aus Zimt, Kardamom, Piment, Ingwer und Zucker besteht. Laut dem Hersteller dient CHai Küsschen als Topping für Milchschaum oder Müsli bzw. für Desserts. Eine Packung mit 70g kostet 2,69€. Ich mag Chai und Gewürze in diese Richtung sehr gerne und mein Frühstück kann oft ein leckeres Topping gebrauchen. 1 TL ist dabei völlig ausreichend. Ich habe zunächst meinen Kaffee am Wochenende mit Chai Küsschen versüßt, das schmeckt mir persönlich gar nicht. Das liegt aber einfach daran, dass ich keinen gesüßten Kaffee mag. Auf meinem Pfannekuchen, im Müsli und auch heute im Couscous-Brei hat Chai Küsschen sehr gut geschmeckt und jedes Mal seinen Duft im Raum verteilt. Pur schmeckt es nicht, dafür sind die einzelnen Gewürze einfach zu stark für.
sonnentorg4 sonnentorg3 sonnentorg2 sonnentorg1 sonnentorg
Fazit: Ich werde bestimmt das Sortiment noch einmal durchstöbern und mir das ein oder andere besorgen. Beide Produkte würde ich nachkaufen.

4 thoughts on “Testbericht zu Sonnentor

  1. Hallo,
    toller Beitrag! In Sachen Plastikverpackung kann ich dir eventuell weiterhelfen. Das Plastik ist meine ich nämlich gar keines und sogar kompostierbar. Zumindest stand das auf meiner Winterwonne Tee Verpackung!:)

  2. Pingback: Langzeitfazit zu Produkttests Februar 2017 | produktedschungel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!