Testbericht zur Massageölkerze (Rossmann)

Über diesen Rossmann-Produkttester habe ich mich besonders gefreut, es gab eine Massageölkerze von Wellness&Beauty zu gewinnen. Die musste ich natürlich sofort haben und es hat geklappt 🙂 Ich hatte die Wahl zwischen den Duftrichtungen Vanille-Sesam und Kirschblüten-Rosenduft, entschieden habe ich mich für letzteres.

Die Anwendung ist denkbar einfach: Die Kerze anzünden und warten, bis sich etwas Wachs verflüssigt hat. Dann je nach Empfindlichkeit sofort oder nach etwas Abkühlzeit das flüssige Wachs wie Massageöl verwenden.

Ich habe mich von meinem Schatz mit einer Rückenmassage verwöhnen lassen. Sogar als die Kerze noch brannte, war das Außengehäuse anfassbar, also nicht heiß. Wir haben die Kerze ca. 30-45 Minuten brennen lassen und das bis dahin verflüßigte Wachs komplett aufgebraucht. Wir haben es nicht abkühlen lassen, sondern sofort auf den Rücken geträufelt. Es war heiß, aber aushaltbar. Wenn man sich professionell mit Ölen massieren lässt, ist das ja auch öfters mal heiß. Oder man kann es auch mit einer Hot-Stone Massage von der Temperatur her vergleichen. Das Öl riecht angenehm fruchtig, nach Kirsche, den Rosenduft habe ich ehrlich gesagt nicht wahrgenommen.  Von der Konsistenz her war es flüßig, ließ sich gut verteilen, etwas klebrig. Nicht fettig, wie man es von klassischem Massageöl her kennt, sondern anders, mehr klebend. Es ist auch nicht rückstandslos eingezogen, ich musste es abduschen. Man kann sich sicherlich auch einfach wieder anziehen und die Kleidung später waschen.

Fazit: Es hat meine Erwartungen genau getroffen und ich werde sicherlich noch viel Freude mit der Massageölkerze haben. Ich kann sie nur weiterempfehlen! Kostenfaktor bei Rossmann: 4,99€

Loading Likes...

2 thoughts on “Testbericht zur Massageölkerze (Rossmann)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!