Testbericht zur Shea Badekugel von Heyland and Whittle (Konsumgöttinen)

Mal wieder in Testbericht zu einem Produkt von Heyland and Whittle. Diess Mal dreht es sich um die Shea Badekugel. Zu kaufen gibt es sie leider nur in diesem Geschenkset, welches mit 27€ schon teuer ist. Die anderen Produkte sind zwar auch alle super, aber wenn man nur eine Badekugel möchte, ist das natürlich ärgerlich.

9vk28m

Die Badekugel wird einfach ins Badewasser gelegt, dort löst sie sich auf. Schaum bildet sich durch das Auflösen der Badekugel nicht, allerdings werden die vielen Blütenblätter freigesetzt, was natürlich ein schönes Bild ergibt. Leider duftet die Badekugel auch nach nichts. Das Wasser wird etwas trüb, aber man hat ja die Blüttenblätter 😉 Beim Baden selbst nehme ich die Badekugel nicht weiter wahr, weil eben kein Duft oder Schaum entsteht. Man könnte auch einfach in heißen Wasser liegen. Nach dem Abtrocknen aber stellte ich fest, dass sich meine Haut schön weich und sehr geschmeidig anfühlt. Zudem schien sich ein dünner Film über die Haut gezogen zu haben, als ob ich sie eingeölt hätte. Der Film war nicht fettig und unangenehm, ganz im Gegenteil, die Haut fühlte sich gepflegt an.

Das hat mich positiv überrascht. Beim Baden dachte ich erst, solch eine Badekugel sei ziemlich langweilig, aber dieser pflegende Effekt macht es echt wett. Ich musste keine zusätzliche Bodylotion auftragen. Definitiv eine Empfehlung, wenn man mal schnell ein pflegendes Bad nehmen möchte.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!