Testbericht zum Nagellackkorrekturstift von Rival de Loop (Pinkmelon.de)

Ein sehr praktisches Tool in der Nagelpflege ist ein Nagellackkorrekturstift. Ich habe einen der Marke Rival de Loop dank Pinkmelon.de testen dürfen. Es handelt sich hierbei um “Filzstifte”, die mit Nagellackentferner getränkt sind. Dadurch kann man die Ränder der Nägel präzise von drüber gemalten Lack entfernen. Meist hat man 4 Ersatzminen, denn leider reicht eine Mine nie lange.

Die Minen sind weiss und riechen wie normaler Nagellackentferner eben riecht, nur nicht so penetrant und stark. Die Anwendung ist sehr einfach: Die Schutzkappe abnehmen und mit dem Stift den überschüssigen Nagellack entfernen. Für grössere Flecken kann man die Fläche der Mine nutzen, für kleine, direkt am Nagel liegende Flecken die feine Spitze. Die Mine tränkt sich schnell mit dem Nagellack, so dass es am 7. oder 8. Finger etwas schmieriger wird. Ich hatte mal gehört, dass man die Minen in Nagellackentferner reinigen kann, das hat mit dem Exemplar nicht funktioniert. Nach einmal Lackieren sollte man daher die Mine wechseln. Der Stift reicht also für ca fünf mal Nägel lackieren.

69lp63

Wie man auf den Bildern erkennen kann, funktioniert das Entfernen des überschüssigen Lacks an den Rändern sehr gut, mit dem Ergebnis bin ich vollkommen zufrieden. Der Preis liegt bei ca. 2,50€. Ein klassischer Nagellackentferner ist da natürlich günstiger, aber damit habe ich noch nie so präzise die Ränder der Nägel säubern können.

Man kann auch Muster auf dem Nagel selbst malen. Dafür warten, bis der Lack getrocknet ist und es kann los gehen. Wenn man etwas talentierter ist als ich, wird es sogar schön ^^

cvjvuh

Fazit: Eine gute Investition für schöne Nägel.

Loading Likes...

5 thoughts on “Testbericht zum Nagellackkorrekturstift von Rival de Loop (Pinkmelon.de)

  1. Hahaaa…. ich bin also doch zu blöd für dieses Produkt. Ich komme da überhaupt nicht mit klar. Ich wende ihn wohl falsch an. Jedes Mal nehme ich mir zu viel Farbe weg – Resultat ist dann, dass ich mir die Nägel noch mal lackieren darf. LG Birgit

    1. Das passiert mir immer, wenn ich Wattestäbchen in Nagellackentferner tauche und damit versuche, die Ränder zu reinigen. Mit der Spitze von diesem Stift klappt es eigentlich ganz gut. LG, Rahel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!