Bautagebuch: Pflasterarbeiten

Nach längerer Zeit gibt es wieder ein Update zum Projekt Haus: Wir haben die Pflasterarbeiten (fast) abgeschlossen. So wurden die Terrasse, die Einfahrten und der Weg zur Haustüre gepflastert und man muss nicht mehr durch Matsch laufen. Die Straße wurde im Oktober fertig, das Unternehmen, das wir beauftragt haben, konnte dann im November beginnen.

Terrasse
Terrasse

Wir haben uns für einen Stein in grau-weiß-schwarz entschieden und zwar in der gerumpelten Ausführung. Das heißt, die Steine sehen angemackt aus, sie wirken schon etwas alt. Auf der Homepage des Herstellers waren verschiedene Verlegemuster, davon haben wir uns eines für die Terrasse und die Einfahrten ausgesucht, der Weg zu Haustüre wurde in Fischgrät verlegt.

Terrasse aus dem OG geknipst
Terrasse aus dem OG geknipst
Terrasse von der linken Garage aus gesehen
Terrasse von der linken Garage aus gesehen

Die Terrasse liegt bewusst etwas höher als der restliche Garten. So mussten wir weniger Mutterboden besorgen. Von der Terrasse aus kommt man dann über eine Stufe in den Garten, den wir aber erst im Frühjahr anlegen werden.

Terrasse mit Stufe
Terrasse mit Stufe

Vorne um das Haus geht eine sog. Traufrinne. Gefüllt wurde sie mit dunklem Basalt. So kann das Wasser gut versickern. Ausserdem wird so der doch unansehnliche Sockel der Luft-Wärme-Pumpe verdeckt.

Einfahrt und Traufrinne
Einfahrt und Traufrinne
Einfahrt der anderen Garage
Einfahrt der anderen Garage

Besonders schick finde ich die eingelassenen Fußmatten. Vorne im überdachten Eingang genau in der Breite der Haustüre, hinten in der Terrasse eine klasse Matte. Hier auch mit Gummi, da sie dem Wetter komplett ausgesetzt ist. Vorne mit Rips, da die Überdachung sie schützt.

Fußweg
Fußweg
Eingelassene Fußmatte
Eingelassene Fußmatte
Loading Likes...

3 thoughts on “Bautagebuch: Pflasterarbeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!