Testbericht zur Yogamatte von Toplus

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Sehr gut geeignet für den Sport zuhause!

Heute stelle ich euch die Yogamatte von Toplus vor, die ich seit einigen Wochen teste.

Yogamatte mit Tragegriff
Yogamatte mit Tragegriff

Produkt und Herstellerversprechen

Ihr könnte die Yogamatte über Amazon beziehen, sie kostet knapp 27€. Sie besteht aus TPE, ein schadstofffreies Material, welches besonders dicht ist. So soll gelenkschonendes Bewegen möglich sein. Mit Wasser und/oder dem mitgelieferten Lappen kann sie bei Bedarf gereinigt werden. Die Matte soll rutschfest sein und durch einen Tragegriff kann man sie problemlos überall mit hin nehmen.

ausgerollte Yogamatte
ausgerollte Yogamatte

Meine Erfahrung

Ich mache sehr gerne Sport und das ist keine blöde Floskel. Seit einigen Jahren leide ich schon an einem Bandscheibenvorfall und nur durch den Sport bleibe ich einigermaßen Schmerzfrei. Daher treibe ich seit gut 6 Jahren Sport und er gehört einfach zu meinem Leben dazu. Am einfachsten ist es für mich mit einem Online Fitness Studio umsetzbar und daher kann ich die Yogamatte sehr gut gebrauchen.

Mit den Maßen 183×61 hat die Matte eine sehr gute Größe. Sie ist 0,6cm dick, aber durch das Material fühlt sie sich sehr weich an. Wie fester Schaumstoff eben. Bis lang war noch keine Übung unangenehm. Ach Übungen, welche die Kniegelenke belasten, kann ich nun schmerzfrei ausüben, vorher musste ich mir ein Kissen unter die Knie legen.

Lappen zum Reinigen der Matte
Lappen zum Reinigen der Matte

Der Tragegriff ist praktisch, man kann die Matte nach dem Sport wieder gut zusammenrollen und verstauen. Sie ist auch sehr leicht, da hatte ich aber auch nichts anderes erwartet. Tatsächlich ist sie aber auch rutschfest, so dann man auch immer einen stabilen Stand hat.

Die Yogamatte im Einsatz
Die Yogamatte im Einsatz

Fazit

Die Herstellerversprechen werden eingehalten. Der Preis scheint auch ok zu sein, wenn ich mir andere Produkte aus dieser Kategorie anschaue. Also eine klare Weiterempfehlung.

Loading Likes...

Testbericht zum Stepper von Relaxdays

*Werbung: Das Geld soll mir erstattet werden. Bedingung: Einen ehrlichen Testbericht verfassen*

Eine kleine Sporteinheit zwischendurch gefällig?

Für Relaxdays habe ich ihren Stepper getestet, heute stelle ich ihn euch vor.

Produkt und Herstellerversprechen

Der Stepper mit den Maßen 33x31x36 (TxBxH) ist über Amazon ab 45€ verfügbar. Durch das Auf-und Absteppen soll die Bauch-Beine-Po Region trainiert werden. Zudem werden natürlich Kalorien verbrannt, so dass das Training mit dem Stepper beim Abnehmen hilft. Durch zusätzliche Expander, die einfach mit Karabinerhaken befestigt werden, kann man zudem die Arme trainieren. Durch einen Drehknopf kann der Widerstand individuell eingestellt werden. Der Stepper verfügt zudem über eine Anzeige mit Schrittzähler, Geschwindigkeit und Kalorienverbrauch. Belastbar ist der Stepper bis 100kg.

Stepper

Meine Erfahrung

Ich war schon länger auf der Suche nach einem kleinen Sportgerät, welches man beim Serienschauen einsetzen kann. Klar ist auf der Couch lümmeln schön und gemütlich, aber beim Serienschauen auch noch was für den Körper zu tun, ist schon besser. Der Stepper erschien mir da eine gute Möglichkeit. Aufgebaut ist er sehr schnell. Ich musste die Widerstand auf den maximalsten Punkt einstellen, dann merkt man aber schon recht schnell, dass man etwas getan hat. Ich denke, gerade Ausdauer kann man also sehr gut mit dem Stepper trainieren. Er kann sicher auch beim Abnehmen hilfreich sein, wenn die Ernährung auch sonst stimmt.

Mit den Expandern kann ich ehrlich gesagt nicht viel anfangen. Die sind ca. 85,5cm lang im normalen Zustand und bis 150cm streckbar. Irgendwie stellt das für mich keine Herausforderung da, auch wenn ich nicht sonderlich groß bin. Ich trainiere meine Arme halt mit Gewichten, das macht mir mehr Spass.

Stepper in Aktion

Fazit

Der Stepper ist für mich eine tolle Ergänzung zu meinem Sportprogramm. Ich nutze ihn gerne mal zwischendurch für eine zusätzliche Sporteinheit. Da er keinen Lärm verursacht und kaum Platz nimmt, kann ich ihn super im Wohnzimmer beim Fernsehen benutzen.

Loading Likes...

Testbericht zur Bauchtasche von JillyMode (Testberichte Reviews)

*Werbung*
Kurz und Knapp
Die Tasche bietet genügend Platz für Utensilien wie Schlüssel, Handy und Taschentücher.
Für das Portal Testberichte Reviews durfte ich die Bauchtasche von JillyMode kostenlos testen, vielen Dank!

Produkt und Herstellerversprechen

Es handelt sich bei dem Produkt um eine Bauchtasche, die man beim Sport, wie z.B. Walken oder Joggen, tragen kann. In ihr kann man dann kleine Utensilien, die man doch dabei haben möchte, verstauen. Das Nylon ist Wasserabweisend, so dass die darin verstauten Dinge bei Wind und Wetter geschützt sind. Zudem ist das Innenmaterial RFID blockierend, so dass der Inhalt der Tasche nicht via Funk ausgelesen werden kann, das ist z.B. bei Kreditkarten gut. Der Gürtel ist verstellbar. Kaufen könnt ihr die Tasche für ca. 10€ bei Amazon.

Meine Erfahrung

Die Tasche wirkt sehr gut verarbeitet und auch von der Qualität sehr gut. Das Material ist fest und stabil. Der Gürtel lässt sich schnell verstellen, die Tasche sitzt gut um den Bauch. Insgesamt verfügt die Tasche über vier Fächer: eines hinten,das ist aber eher nur ein Netz und dann drei vorne. Unten ein kleineres, mit einem Reißverschluss verschließbar und in dem oberen Reißverschluss sind zwei Fächer. Das kleinere Fach unten hat einen Kopfhörer-Ausgang. Ich benutze sie beim Walken, um meinen Schlüssel und mein Handy zu verstauen. Ich hatte sie eher auf Hüfthöhe angeschnallt, während dem Walken ist sie dann aber in Richtung Taille hochgeruscht, da dann aber auch geblieben. Ob der RFID Stop funktioniert, konnte ich nicht testen.

Fazit

Ich bin sehr zufrieden mit der Tasche. Es passt alles rein, was ich beim Sport unterwegs brauche, sie stört nicht und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

Loading Likes...

Testbericht zur Harpoon Schwimmbrille von #DoYourSwimming (Testberichte.Reviews)

Durch das Amazon Testportal Testberichte. Reviews durfte ich von #DoYourSwimming die Harpoon Schwimmbrille kostenlos testen, vielen Dank dafür!
Die Harpoon Schwimmbrille kostet ca. 10-14€ und ist in fünf Farben erhältlich. Sie bietet einen UV Schutz, eine Anti-Beschlag-Beschichtung und eine stabile Transportbox. Die Brille selbst besteht aus High-Tech Kunststoff und die Silikonbänder sind selbstverständlich Größenverstellbar.
26lkjj
Da ich einmal pro Woche schwimme und dabei Wert auf die richtige Technik lege, kam mir dieser Test natürlich sehr gelegen. Ohne Brille sind die Augen nämlich ziemlich gereizt, man sieht unter Wasser schlecht und wird unter Umständen von der Sonne geblendet.
ctjynv
Die Brille passte auf Anhieb, ohne dass ich die Größe verstellen musste. Vor dem Aufsetzen soll die Brille einmal ins Wasser getaucht werden, um die Anti-Beschlag-Beschichtung zu aktivieren. Danach ist sie sofort einsatz Bereit. Man merkt, wie sie sich um die Augen herum festsaugt. Die Sicht unter Wasser ist super! Während der ganzen Stunde, in der ich geschwommen bin, hatte ich eine klare Sicht und mir ist kein Wasser in die Brille gelaufen. Selbst beim Kraulen hielt die Brille gut und meine Augen waren geschützt. Ich konnte auch prima in den Himmel schauen, ohne von der Sonne (ja, sie hat an dem Tag geschienen) geblendet zu werden.
2hhvgr
Fazit: Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und eine klare Empfehlung an alle Schwimmer!
8dnz4h

Loading Likes...
error: Content is protected !!