Testbericht zu Birkengold

Ein weiteres Unternehmen, welches ich durch das Bloggertreffen Thüringen kennen lernen durfte ist das Unternehmen Birkengold. Zum Testen wurden drei Sorten Birkensaft gesponsert, das Sortiment ist aber um einiges größer.
Grob gesagt verarbeitet Birkengold Produkte indem es sie mit Xylit aus Birkenrinde süßt. Xylith ist eine Zuckeralternative, welche durch viele positive Eigenschaften immer bekannter wird, aber auch ihren Preis hat. Zum einen soll Xylit im Gegensatz zu normalen Zucker gut für die Zähne sein, zum anderen wirkt es nicht auf den Blutzuckerspiegel. Da Xylit auch weniger Kalorien als herkömmlicher Zucker hat, ist das Produkt auch interessant für Menschen, die abnehmen möchten. Wenn ihr euch einen Überblick über die Produkte verschaffen wollt, schaut am besten einfach im Shop von Birkengold vorbei.
Ich durfte drei Sorten des Birkensaftes testen, nämlich Original, Apfel und Traube. Jede Falsche hatte eine Größe von 250ml, es handelte sich dabei um Glasflaschen mit Schraubverschluss. Der Saft wird im Frühling von den Birken geerntet. Auf der Homepage heißt es, dass die Birken über den Winter Mineralstoffe und Vitamine in der Wurzel speichern, im Frühling werden diese den Stamm hinauf transportiert, damit die Birke Energie zum Wachsen erhält. Genau von diesem Saft wird etwas abgezapft und das ist dann der Birkensaft. Eine Flasche kostet je 2,49€
birkensaft1
Zunächst habe ich den Birkensaft mit Apfel probiert. Meinen Geschmack hat es nicht getroffen, da er irgendwie bitter-süß schmeckt. So, als wenn man Kaffee süßt, ich persönlich mag das einfach nicht. Wer damit kein Problem hat, den dürfte das Getränk aber gut schmecken. Der Apfelsaft kam meines Empfinden nach zu wenig heraus.
birkensaft3
Danach widmete ich mit den Birkensaft mit Traube. Diese Sorte fand ich sehr lecker, der Traubensaft kam sehr gut zur Geltung. Es war einfach lecker und hat wirklich wie Traube geschmeckt, nicht zu künstlich.
birkensaft4
Zum Schluss probierte ich dann den Birkensaft Original. Auch diese Sorte spricht mich nicht an, es schmeckt wie Zuckerwasser. Man könnte auch sagen, wie Sprite ohne Kohlensäure. Mag ich persönlich einfach nicht, aber kann mir gut vorstellen, dass der Allgemeinheit das Getränk schmecken wird.
birkensaft2
Meinem Partner hat nur Apfel nicht geschmeckt, die anderen beiden Sorten mochte er sehr gerne.
Fazit: Der Birkensaft hat mich persönlich nicht überzeugt, was aber einfach nur an meinem persönlichen Geschmacksempfinden liegt. Dies liegt auch nicht an dem Zuckerersatz, mit normalen Zucker wäre es nicht anderes gewesen. Ansonsten probiere ich gerne mal andere Produkte aus dem Sortiment.

Loading Likes...

Testbericht zu den Aura Deodorants Paradise und Passion von SyNeo (Gofeminin Testlabor)

Durch das Gofeminin Testlabor durfte ich die beiden Deos Paradise und Passion von SyNeo kostenlos testen, vielen Dank!
Es handelt sich dabei um Pumpsprays, im Handel sind die Produkte mit einem Inhalt von 75ml für 3,45€ erhältlich. Sie kommen ohne Aluminiumsalze aus. Zweimal Sprayen soll ausreichen, um Schutz für 24 Stunden zu bieten. Ebenfalls sucht man Farbstoffe, Mineralstoffe, Silikone oder Parabene vergebens auf der Inhaltsliste. Die Antifleckenformel sorgt dafür, dass die Kleidung von den hässlichen gelben Flecken verschont bleiben. Inhaltsstoffe wie Urea oder Panthenol pflegen die Hautsyneodeo
Die Deos sind in Glasflaschen verpackt und haben einen Plastikdeckel. Der Spraykopf ist im Gegensatz dem dem großen Deckel eher klein. Der Deckel lässt sich schwer öffnen, man muss schon einiges an Kraft aufwenden, was für mich ein großer Minuspunkt ist. Ich will morgens nicht erst mit meinen Pflegeprodukten kämpfen müssen, sondern sie direkt anwenden können. Auf der Vorder- und Rückseite sind Aufkleber mit Produktbeschreibungen angebracht. Insbesondere das vordere Bild wirkt auf mich wenig ansprechend.
Das Deo Paradise ist in pinktönen gehalten.  Daher war ich eher erschrocken über den Geruch: Zuerst sehr frisch, aber er schlägt dann schnell um in einen eher herbe, männlichen Duft. Mein Partner würde es als Deo nehmen ^^ Zum Glück bleibt dieser Duft nicht auf der Haut haften, die Achseln riechen den Tag über eher neutral. Laut dem Hersteller soll die Duftnote eine frische-blumige sein.
syneodeo3 syneodeo4
Das Deo Passion ist in rottönen designt. Der Duft ist ebenfalls frisch und bleibt auch so. Auf der Haut verfliegt er ebenfalls sehr schnell. Laut dem Hersteller soll es ein sinnlich-verführerischer Duft sein.
syneodeo1 syneodeo2
Der Hersteller warnt davor, das Deo nicht auf rasierter Haut (oder verletzter) anzuwenden. Befolgt man, wie ich, diesen Rat nicht, brennt die Haut nach dem Auftragen kurz. Wie gesagt, selbst schuld. Aber ich rasiere mich nun mal sehr regelmäßig und dann ist ein solches Produkt einfach nichts für mich. Ich persönlich will nämlich auch nicht verschiedene Deos verwenden müssen, sondern eines, bis es aufgebraucht ist. Da man lediglich zwei Pumpstöße braucht, ist das Deo auch sehr ergiebig. Leider ist meine Erkältung noch nicht ganz weg, dass ich noch keinen Sport treiben darf. Den Härtetest konnte ich also nicht durchführen. So im ganz normalen Büroalltag hat das Deo gut gehalten, selbst am Abend habe ich nicht nach Schweiß gerochen. Nur in einer Situation wurde das Versprechen nicht gehalten: Ich war in einer Umkleidekabine und weil ich die beklemmend finde, komme ich da schnell ins Schwitzen. Das hat man dann leider auch sofort gerochen.
Fazit: Eine Beurteilung finde ich schwierig, für mich ganz persönlich sind die Deos eher nichts. Das liegt daran, dass die Deckel so schwer abgehen und man es nicht auf rasierter Haut anwenden kann. Sehr positiv ist, dass es auf der Haut aufgetragen duftneutral ist und im ganz normalen Alltag tatsächlich sehr gut wirkt. Der Preis ist in Ordnung.

Loading Likes...

Testbericht zu Lizza

Dank eines Facebook Aufrufes durfte ich zweimal Lizza kostenlos testen, vielen Dank dafür!
Lizza sollte zumindest Allen ein Begriff sein, die regelmäßig die Sendung “Höhle der Löwen” schauen, denn dort wurde sie bekannt. Ansonsten kennst sie vielleicht schon der ein oder andere Low Carb Anhänger oder jemand, der kein Gluten vertragen kann. Lizza ist im Grunde ein Pizzaboden, aber zubereitet aus Chiasamen, Goldleimsamen und Flohschalensamen. Damit ist sie Low Carb geeingent, hat wenig Kalorien (210 Stück pro Boden), ist reich an Ballaststoffen und eben Glutenfrei, laktosefrei und vegan. Natürlich enthält sie auch keine Zusatzstoffe und wird mit Rohstoffen aus nachhaltigem Bio-Anbau produziert. Böse könnte man es als das perfekte Hipster Produkt bezeichnen ^^.  Das Produkt kann auf der offiziellen Seite bestellt werden, ich habe Lizza aber auch schon bei Real entdeckt, der Preis liegt dort bei 3€, online ist es günstiger (Abgesehen von den Versandkosten, die entfallen erst bei einem Bestellwert ab 19€).
lizza1
Warum wollte ich Lizza unbedingt probieren, obwohl ich sowohl Gluten als auch Laktose sehr tolerant gegenüber bin und ich nur eine Teilzeit Low Carberin bin? Weil ich eben auch keine Veganerin bin sondern alles esse und auf alles neue neugierig bin! Seit Anfang diesen Jahres achte ich schon darauf, genügen Eiweiss zu mir zu nehmen und dadurch ernähre ich unter der Woche am Abend tatsächlich Low Carb. Zudem esse ich kalorienreduziert, da ich abnehmen möchte. Eine Alternative zum klassischen Pizzaboden kommt mir da durchaus recht. Es gibt zwar unzählige Rezepte, zb den Thunfisch oder Blumenkohlboden, aber da fehlt mir ehrlich gesagt der knusprige Anteil.

lizza2
Lizza im rohen Zustand

lizza3
Lizza vorgebacken

Die Lizza wird mit einem Kühlpad versendet, ein Boden ist in Plastik eingeschweißt. Mitgeliefert wird ein Hinweis zur Zubereitung: Der Boden soll nämlich vor dem Belegen erst 10 Min vorgebacken und danach zu ende gebacken werden. Der rohe Teig riecht etwas merkwürdig, allerdings nur, wenn man die Nase wirklich dran hält. Bereits beim Vorbacken verbreitet sich ein Duft von frisch gebackenem Brot. Das Belegen ist einfach und kann nach Lust und Laune geschehen. Danach muss Lizza nur noch 10 min fertig backen. Der Teig ist dann tatsächlich gut durch und am Rand schön knusprig. Man schmeckt einen leichten Unterschied. Ich persönlich finde auch normalen Hefeteig, mit dem man Pizzateig zubereitet, ziemlich geschmacksneutral. Bei Lizza verhält es nicht genau so, man schmeckt lediglich eine hauchfeine Note heraus. Der knusprige Rand dagegen erinnert mehr an ein dunkles Brot und ist deutchlich geschmacksintensiver, als normaler Pizzarand.
lizza4
lizza5
Fazit: Mir und auch meinem Partner sowie meiner Schwester hat Lizza geschmeckt, es ist eine echt gute Alternative zu klassischem Pizzateig!
lizza6
 

Loading Likes...

Testbericht zu der Professional-Pinsel Serie von For your Beauty

Von Rossman habe ich ein Päckchen mit 5 Pinseln der Professional-Pinsel Serie von For your Beauty zum Testen kostenlos erhalten, vielen Dank dafür! Insgesamt hat die Serie 12 Pinsel im Angebot, ich kann euch eine kleine Auswahl vorstellen. Seit Ende August sind die Pinsel im neuen Design, nämlich mit Bambusgriff und Hälsen aus Rose Gold , bei Rossmann erhältlich. Alle liegen gut in der Hand und sind vegan. Das Holz fühlt sich weich und glatt an, glänzend ist es nicht. Nun zu den Pinseln:
889xwl
2-Stufen-Pinsel:
cu8wlt
Er kostet 4,99€ und wird benutzt, um Puder oder Foundation aufzutragen. Die Borsten sind in zwei Stufen gegliedert. Ich habe Foundation mit dem Pinsel aufgetragen. Sie ließ sich sehr gut verteilen, ohne zu schmieren. Da der Pinsel relativ groß ist, kommt man jedoch schlecht in Ecken, wie unter den Augen. Der Pinsel soll sich weich anfühlen, ich finde jedoch, dass er sich eher fest anfühlt, was mir persönlich sehr viel besser gefällt. Die Borsten bleiben bei der Anwendung zusammen, was ich zum Auftragen von Foundation besser finde.
Augen-Styling Pinsel:
abgdy7
Der Augen-Styling-Pinsel kostet 3,99€. Er hat Köpfe an beiden Enden, eine größere, weiche und eine kleine, die sich kompakter anfühlt. Laut dem Hersteller soll man mit der größeren Fläche die Basis Farbe auftragen, mit der kleineren Seite soll die die Farbe schattiert werden. Ich persönlich fand es sehr viel komfortabler, mit der kleinen Seite die Farbe auf das bewegliche Lid aufzutragen und mit der großen Seite die Farben zu verblenden. Die große Seite fühlt sich sehr weich an. Die Farbe wird gut aufgenommen und lässt sich gut verteilen. Einen Unterschied zu meinem normalen Lidschatten Applikator kann ich aber nicht feststellen.
Blender Pinsel:
ejafa4
Der Blender Pinsel kostet 3,49€ und hat lange, dichte Haare.  Der weiche Pinsel verblendet die Farbe wunderbar, so dass weiche Übergänge entstehen. Es entstehen keine harten Contouren und insbesondere Highlighter wirken sehr sanft. Mit einem Applikator aufgetragen wirkt der Highlighter oft zu stark, mit dem Blender Pinsel sieht er super aus.
Lidschatten Pinsel:
cvlx65
Der Lidschatten Pinsel hat kurze, abgeschrägte Borsten und kostet 3,49€. Durch die abgeschrägten Form soll die Farbe sowohl auf das bewegliche Lid, als auch in die Lidfalte aufgetragen werden. Der Pinsel nimmt pudrigen Lidschatten sehr gut auf und verteilt die Farbe gleichmäßig auf das Lid. Beim Auftragen krümelt der Lidschatten weniger, als wenn dieser mit einem Applikator aufgetragen wird. Ansonsten kann ich beim Endergebnis keinen Unterschied feststellen.
Puder Pinsel:
zvss19
Der Puder Pinsel hat lange, weiche Borsten und einen abgerundeten Kopf. Er kostet 5,29€. Er soll sowohl loses als auch festes Puder verteilen. Ich persönlich finde den Pinsel viel zu weich und habe das Gefühl, dass er so gut wie kein Puder aufnimmt.
Fazit: Die Pinsel haben eine gute Qualität, teilweise sind mir persönlich die Borsten zu weich.

Loading Likes...

Testbericht zu Hummus Natur von Noa

Wie versprochen, stelle ich euch heute das letzte Produkt von Noa vor und das die Sorte Hummus Natur.
9jl89d
Nachdem mir beim Hummus mit Kräutern der Sesam Anteil zu hoch war, bin ich umso gespannter ans Probieren gegangen. Der Tahini Anteil liegt ebenfalls bei 9%, aber ich finde, man schmeckt ihn insgesamt weniger raus, als bei dem Hummus Kräuter. Sehr viel dominanter ist der Geschmack der Kichererbsen und man schmeckt ein wenig die Zitronensäure heraus. So schmeckt das Hummus wieder frisch und durch die locker aufgeschlagene Konsistenz wirkt das Ganze rund. Das Hummus Natur ist ein leckerer Dip zu Rohkost, es gibt einen guten Geschmack an.
uerwf8
Insgesamt habe ich vier Sorten kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, in den letzten Tagen habe ich euch alle vorgestellt.
vcgwzg
Mein ganz klarer Favorit ist der Brotaufstrich Linse-Curry, dicht gefolgt vom Brotaufstrich Bohne-Paprika. Rein nach meinen Erzählungen, welche Sorten würdet ihr probieren wollen?
 

Loading Likes...

Testbericht zum Brotaufstrich Linse-Curry von Noa

Im Kühlregal ist eine neue Marke zuhause: NOA Pflanzlich genießen. Sie stellt Brotaufstriche her, die zu 100% pflanzlich sind, ohne Gentechnik auskommen und frei sind von Glutenm Aromen und sonstigen Zusatzstoffen. Da es sich um ein pflanzliches Lebensmittel handelt, ist es vegan. Kauft man die Brotaufstriche online, liegt der Preis bei guten 2€, dafür erhält man eine Dose mit 175g Inhalt. Ich habe vier verschiedene Sorte zum Testen erhalten und werde euch diese in den nächsten Tagen vorstellen.
Beginnen wir mit dem Brotaufstrick Linse-Curry.
linsencurry1
Neben dem Offensichtlichen, nämlich Linsen (rote) und Curry, sind als weitere Zutaten Mango und Quinoa gelistet. Während man das Curry stark herausschmeckt, ist es bei den deren Zutaten schwieriger. Durch die Linsen hat der Aufstrich eine sehr schöne und angenehme Konsistenz. Das Curry wird durch die restlichen Zutaten neutralisiert. Alles in Allem sehr lecker und empfehlenswert.
linsencurry2
Da sich das Produkt nicht nur als Aufstrich eignet, sondern auch zum dippen und snacken, habe ich es zum Verfeinern meines Abendessen benutzt. Es gab eine Art Asia-Pfanne mit Schweineschnitzel, Asia-Gemüse und Weißkohl. Der Aufstrich gibt seinen leckeren Geschmack gut ab und hat das Essen abgerundet.
Nachdem ich euch alle vier Sorten vorgestellt habe, werde ich meinen Favoriten küren.

Loading Likes...

Testbericht zu den Alpro Frischedrinks

Alpro hat sein Sortiment erweitert: Seit neusten können zwei Frischedrinks erworben werden und zwar auf der Basis von Kokos. Einmal der Frischedrink Kokosnuss Original und Kokosnuss Choco. Beide sind in wiederverschießbaren Tetrapaks für 1,29€, aktuell bei Edeka, erhältlich. Ich durfte mir mit Coupons von jeder Sorte einen umsonst holen, um sie zu testen, vielen Dank an Alpro dafür!
d2nqul
Durch die pflanzliche Basis sind die Drinks vegan, laktosefrei und sehr fettarm. Sie  enthalten viel Calzium und die Vitamine B12 und D. Eine Packung enthält 330ml.
Nun zum Geschmack:
Ich bin ein riesen Fan des Kokosnuss Choco. Er schmeckt lecker schokoladig mit einer leichten Kokosnote, wie die Kokosschoki, die es im Handel gibt. Die Mischung ist einfach perfekt, da der schokoladige Geschmack dominanter ist. Ich habe ein wenig des Drinks auch erwärmt, aber kalt schmeckt er definitiv besser! Normaler Kakao kommt mir da nicht mehr in die Tüte, aber diesen Drink werde ich sicherlich nachkaufen.


 
3qdk4
Der Kokosnuss Original schmeckt lecker frisch nach Kokos. Ich habe schon mal Kokoswasser getrunken, was gar nicht mein Fall, war. Dieser Drink jedoch ist sehr lecker und ich kann mir vorstellen, ihn öfter mal zu holen.

 
edqrqn
Fazit: Zwei neue, leckere Drinks. Ich kann mir bei beiden Sorten gut vorstellen, sie auch mal ins Müslis zu geben, statt normaler Milch und empfehle beide gerne weiter!
 

Loading Likes...

Gewonnen: Brotaufstriche von Allos

Schon das zweite mal, dass ich etwas gewonnen habe. Da ja bekanntlich aller guten Dinge drei sind, sollte ich Lotto spielen 😉

Dieses mal war es ein Gewinnspiel auf der Facebook Seite von Allos und ich habe ein Paket mit drei Brotaufstrichen und einem kleinen Set mit Gärtnerwerkzeugen gewonnen. Das Set kann ich tatsächlich gut gebrauchen, es wird ja immerhin wieder Zeit, den Balkon zu bepflanzen.

 

Ich habe drei verschiedene Sorten an Brotaufstrichen bekommen. Das besondere an den Aufstrichen von Allos ist, dass sie einen Gemüse-Obstanteil von bis zum 70% haben und sehr wenig Fett.  Die Sorten sind sehr spannend. Zum einen Habe ich erhalten Rabias Rote Bete Himbeere. Ich muss zugeben, da war ich sehr skeptisch, aber der Aufstrich schmeckt sehr fruchtig, säuerlich. Man schmeckt die Himbeere stärker heraus als die Rote Bete.

 

Auch die nächste Sorte war mir noch nicht bekannt und ich habe sie ehrlicherweise als letztes probiert: Frieders Fenchel Birne. Ich mag keinen Fenchel, daher war ich positiv überrascht. Beide Geschmäcker sind gleich dominant und es hat mir geschmeckt.

 

Nun zu meinem Favoriten: Peters’s Paprika Trio. Ich liebe Paprika Aufstriche, daher habe ich mich sehr gefreut, dass in meinem Paket auch einer war. Er schmeckt lecker-pikant nach Paprika, mit einem ganz leicht scharfen Abgang.

 

Dies war nur einer Auswahl, Allos bietet noch einige andere Geschmacksrichtungen an. Eine Aufstrich kostet 2,49€ und natürlich handelt es sich um vegane Produkte.

Loading Likes...
error: Content is protected !!