Testbericht zu Arts & Scents

*Produkttestbericht kann Spuren von Werbung enthalten*
Heute möchte ich euch noch einmal einen Sponsor des Bloggertreffen Thüringen vorstellen, nämlich das Unternehmen Arts&Scents. Es handelt sich um ein deutsches Unternehmen, welches Parfüms und Düfte herstellt und vertreibt. Bei der Produktion wird Wert auf Nachhaltigkeit und natürlich auch Hautverträglichkeit gelegt. Der in den Parfüms enthaltene Alkohol wird nicht mit Wasser vermischt, dadurch ist die Konzentration des Duftes höher. Die Verpackungen werden von einer Künstlerin hergestellt.


Erhalten habe ich einer dieser wunderschönen Verpackung und drei Düfte: Chocolate Bite, Coco Tango und Cupidos Kiss. Insgesamt empfinde ich alle drei Düfte als schwer und intensiv, was ich persönlich sehr positiv finde. Sie halten ca. 6-8 Stunden, also trägt man sie tagsüber, müsste man nachlegen.

Chocolate Bite:

Kopfnote: Vollmilchschokoade, Herznote: Orangen-Trüffel und Sahne-Pralinen, Basisnote: Dunkle Kakaobohnen und Schokoladenparfait. Das sagt doch eigentlich schon alles, nicht? Naja, meiner Empfindung nach nicht ganz. Ich rieche da mehr einen eher schweren, blumigen Duft heraus, als einen schokoladigen. Darüber will ich mich gar nicht beschweren, ich mag den Duft so, wie er ist, aber von der Beschreibung her hätte ich mir ihn eben anders vorgestellt. 30ml kosten 40€.

Coco Tango:

Der Duft, um dich in den Urlaub zu entführen. 60ml kosten gut 85€. Die Kopfnote ist Mandarineneiscreme, die Herznote Orangenblüte, Kokosnussmilch und grüne Palmblätter, die Basisnote sind Moschus und Wassernoten. Da Kokos eigentlich ein sehr intensiver Geruch ist, war ich sehr gespannt, Aber auch hier rieche ich sehr wenig davon. Der typische Parfümgeruch ist einfach sehr viel stärker. Dieser Duft ist ein bisschen frischer als die anderen, aber insgesamt doch noch schwer.

Cupidos Kiss:

Beschrieben wird dieser Duft als orientalisch, animalisch, würzig. 30ml des Duftes kosten 50€.Die Kopfnote ist Nerolie Absolue, also ein blumiger, schwerer Duft, die Herznote Narzisse und Rose, ebenfalls schwer und die Basisnote wird aus Jasmin, Sandelholz und Schokolade-Ingwer gebildet. Das Sandelholz riecht man sehr gut heraus, von dem Ingwer hatte ich eine frische Note erwartet, diese fehlt jedoch komplett. Würzig-blumig-schwer, das trifft es eigentlich sehr gut.

Fazit:

Die Düfte gefallen mir sehr gut und auch mit der Haltbarkeit des Duftes bin ich zufrieden. Teilweise werden die beschriebenen Duftnoten nicht getroffen, aber da die Düfte an sich gut sind, macht mir persönlich das nichts aus.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!