Testbericht zur Butter mit neuer Schutzversiegelung von Weihenstephan (Konsumgöttinnen)

*Werbung: Das Produkt wurden mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Fettfreie Finger nach dem Entpacken von Butter dank neuer Schutzversiegelung!

Für das Portal Konsumgöttinnen durfte ich die Butter von Weihenstephan mit der neuen Schutzversiegelung testen und heute möchte ich sie euch vorstellen.

Butter von Weihenstephan mit neuer Schutzversiegelung
Butter von Weihenstephan mit neuer Schutzversiegelung

Produkt und Herstellerversprechen

Ihr kennt das ja vielleicht auch: Man öffnet ein Paket Butter und stellt fest, dass die Verpackung dabei zum Teil mit der Butter eins geworden ist und man macht sich die Finger fettig, um die Butter auf dieser Verpackung herauszuholen. Für dieses Problem hat Weihenstephan die klassische Butterverpackung etwas neu designt. Die neue Schutzversiegelung hat zwei Laschen, die einfach auseinander gezogen werden müssen, um die Butterverpackung zu öffnen. Dabei bleiben die Finger schön sauber, die Butter optimal verpackt. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt für ein Paket bei 2,19€

Rückseite der Schutzversiegelung mit roter Lasche
Rückseite der Schutzversiegelung mit roter Lasche

Meine Erfahrung

Ehrlich gesagt hole ich meine Butter häufig in Dosen verpackt oder nehme Margarine, die es nur in Dosen verpackt zu kaufen gibt. Aber gerade zum Backen muss es ja oft richtige Butter geben und ja, ich kann es nicht ausstehen, mir direkt nach dem Butter öffnen erst mal die Finger waschen zu müssen. Daher war ich auf die neue Schutzversiegelung sehr gespannt.

Entpackte Butter
Entpackte Butter

Aktuell ist die Butter bei Rewe und Edeka erhältlich. Ich musste in drei verschiedene Geschäfte fahren, um die Butter überhaupt zu finden. Auf den ersten Blick wirkt die Schutzversiegelung gar nicht so neuartig. Auch der Rückseite der Verpackung fällt einem dann aber sofort die rote Lasche ins Auge.

Braten mit der Butter
Braten mit der Butter

Das Öffnen der Schutzversiegelung ist dann einfach: Zuerst klappt man die beiden Seiten der Verpackung hoch. Dann zieht man die rote Lasche nach oben und bemerkt, dass es zwei aneinander klebende Laschen sind. Diese müssen dann nur noch auseinander gezogen werden und fertig. Auf meinem Instakanal habe ich ich Video hochgeladen.

Allerdings sollte man die Butter danach in eine Butterdose geben, da man die Verpackung nicht wieder schließen kann, ohne fettige Finger zu bekommen. Sauber bleiben die Finger tatsächlich nur beim ersten Öffnen.

Kräuter-Hüttenkäsebutter
Kräuter-Hüttenkäsebutter

Der Geschmack der Butter ist gut. Ich habe eine Kräuter-Hüttenkäsebutter daraus zubereitet und Crêpes gebraten. Das Braten mit der Butter klappt sehr gut und es hat nichts gespritzt.

Fazit

Die Idee mit der neuen Schutzversiegelung finde ich gut. Leider kann man diese Verpackung dann nicht wieder Schließen und mehrfach öffnen, ohne sich die Finger fettig zu machen, dieser Effekt bleibt nur beim ersten Öffnen. Den Preis finde ich dafür etwas hoch, auch wenn ich weiß, dass Weihenstephan Butter generell so viel kostet.

Loading Likes...

4 thoughts on “Testbericht zur Butter mit neuer Schutzversiegelung von Weihenstephan (Konsumgöttinnen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!