Testbericht zur Wind&Wettercreme von Paediprotect (Konsumgöttinnen)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Für Konsumgöttinnen durfte ich die Wind&Wettercreme von Paediprotect testen. Ich habe sie nun etwas über zwei Wochen getestet und stelle sie euch heute vor.

Wind&Wettercreme von Paediprotect
Wind&Wettercreme von Paediprotect

Produkt und Herstellerversprechen

Die Wind&Wettercreme von Paediprotect ist für Hautstellen wie Hände und das Gesicht, die eben Wind und Wetter ausgesetzt sind, um sie zu schützen. Dabei ist sie für alle Altersklassen geeignet, also auch für Babys. Es sind keine schädlichen Stoffe wie Mikroplastik, Parabene, Nanostoffe, Silikone oder Mineralöl enthalten, die Creme ist außerdem Parfümfrei und vegan. Fettsäuren und Öle wie Nachtkerzen- und Mandelöl sollen die Haut schützen. Eine kleine Tube mit ca.30ml kostet 4,95€.

Tube Wind&Wettercreme
Tube Wind&Wettercreme

Meine Erfahrung

Paediprotect bezeichnet sich selbst als “Die Marke mit dem Pinguin”, daher erhielt ich im Testpaket einen kleinen Plüschpinguin. Den habe ich meiner Nichte geschenkt und sie hat sich gefreut.

Kommen wir aber zur Creme, immerhin geht es um dieses Produkt. Die Wind&Wettercreme wird in einer Tube verkauft. Die Creme ist recht dickflüßig, wodurch sie sich meiner Meinung nach schlecht verteilen lässt. Man muss schon etwas fester reiben. Sie ist aber tatsächlich geruchsneutral und wirkt sehr reichhaltig. Das Gesicht wirkt auch nicht wirklich fettig, obwohl die Creme selbst sich sehr fettig anfühlt. Man kann auch problemlos Makeup auftragen.

Detailbild Tubenöffnung
Detailbild Tubenöffnung

Ich nutze sie vorwiegend zum Walken in dieser Jahreszeit. Das Gesicht fühlt sich dadurch auch schön geschützt und gepflegt an. Zudem habe ich das Problem, dass meine Beine um die Knie herum bei den Temperaturen anfangen zu Jucken, wenn ich mich lange draußen aufgehalten habe, z.B. zum Walken und dann wieder in die warme Wohnung komme. Nun reibe ich die Stelle vorher mit der Creme ein und das Problem besteht nicht mehr.

Vor Weihnachten hatten wir einen Städtetrip nach Brüssel gemacht und um die Stadt zu sehen, haben wir uns auch viel draußen aufgehalten, dabei war die Wind&Wettercreme mein treuer Begleiter.

Swatch
Swatch

Fazit

Wer bei kalten Temperaturen viel draußen ist und seine Haut schützen möchte, für den ist die Creme sehr gut geeignet.

Loading Likes...

6 thoughts on “Testbericht zur Wind&Wettercreme von Paediprotect (Konsumgöttinnen)

  1. Das klingt nach einem tollen Produkt! Diese kannte ich noch gar nicht, nutze Wind- und Wettercreme aber gerade im Winter auch gerne im Gesicht. Aber ich mag es nicht, wenn die so aufdringlich riechen, daher wäre das mal eine gute Alternative 🙂 Vor allem den Tipp mit den Knien finde ich super, kenne diesen Juckreiz an den Beinen auch gut.

  2. Ich benutze von Peadiprotect täglich die Meeressonnencreme LSF 50+ und bin sehr zufrieden. Als Gesichtscreme darunter benutze ich die SYS Moisturizing Cream, die Wind- und Wettercreme von Peadiprotect wäre bei meiner öligen Haut zu viel.
    LG Nancy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!