Testbericht zu Martini und Tonic (Brandnooz)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Ein toller Drink für alle, die es nicht zu süß mögen.

Für Brandnooz habe ich Martini Bianco und Martini Fiero mit Tonic probiert, heute stelle ich euch den Drink vor. Achtung: Da es sich um ein alkoholisches Produkt handelt, ist es erst ab 18 zu kaufen

Produkt und Herstellerversprechen

Martini und Tonic in beiden Geschmacksrichtungen sind bereits fertig gemixte Drinks, um damit anzustoßen, den Abend ausklingen zu lassen oder als Aperitif. Während Martini Fiero und Tonic herb-Fruchtig schmecken soll, soll der Geschmack von Martini Bianco eher kräuterig-Vanillig sein. Leider habe ich keinen Preis gefunden und keine Infos, wo die fertig gemixten Drinks erhältlich sind.

Mein Testpaket

Meine Erfahrung

Martini gehört nicht zu meiner ersten Wahl wenn ich in die Spirituosen Abteilung gehen. Aber ich bin offen für neues und probiere gerne Neuigkeiten aus, daher war ich gespannt auf Martini und Tonic.

Die Flaschen fand ich schon sehr ansprechend: Kleine Glasflaschen mit Kronkorken, mit 150ml eine Portion.

Um die Drinks nachzumixen soll man einfach den gewünschten Martini mit Tonic Water mixen, das Mischverhältnis ist 50:50.

Martini Fiero und Tonic

Kommen wir nun zum Geschmack: Martini Fiero und Tonic soll fruchtig-bitter schmecken und das trifft es auch ganz gut. Etwa wie Aperol, nur noch fruchtiger. Aber nicht knatschsüß. Martini Bianco mit Tonic soll nach Kräutern und Vanille schmecken. Das finde ich schwieriger herauszuschmecken. Ich finde den Geschmack ebenfalls etwas herb, dann aber auch sehr süß, allerdings im ausgewogenen Verhältnis. Gekühlt sind beide Getränke gut.

Martini Bianco und Tonic

Fazit

Die Getränke waren ok, aber nicht mehr auch nicht. Ich weiß nicht, ob ich persönlich das Produkt noch mal nachkaufen würde. Wer keine süßen Drinks mag, wird Martini gerne trinken.

Loading Likes...

Testbericht zu Frangelico (Paart)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten-und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Partybild auf Social Media Kanälen veröffentlichen*

Leckerer Haselnuss Likör zum Pur genießen oder als Mix.

Von Paart habe ich zwei Flaschen Frangelico und etwas Zubehör erhalten, um den Likör mit Freunden auf einer Party zu testen. Heute stelle ich euch das Produkt vor. Achtung: Es handelt sich um ein alkoholisches Produkt und ist daher erst ab 18 Jahren zu kaufen.

Produkt und Herstellerversprechen

Frangelico ist ein italienischer Haselnusslikör. Laut seiner Legende wurde er bereits im 18. Jahrhundert durch einen Mönch, nämlich dem Fratello Angelico, hergestellt. Daher auch der Name und das Aussehen der Flasche, welches an einen Mönch erinnern soll. Neben der Haselnuss (natürlich die wertvollste und tollste Sorte, die es gibt), enthält Frangelico Kakao, Beeren und Vanille. Eine Flasche gibt es ab ca. 15€

Mein Testpaket von Paart mit zwei Flaschen Frangelico, Gläsern und Partybrillen.
Mein Testpaket von Paart mit zwei Flaschen Frangelico, Gläsern und Partybrillen.

Meine Erfahrung

Ich bin über mich selbst erstaunt, aber tatsächlich kannte ich Frangelico nicht. Nicht mal dem Namen nach. Als das prall gefüllte Paket ankam, musste ich direkt schnuppern. Der Likör riecht schon unheimlich lecker. Süß, die Haselnuss riecht man sehr deutlich, aber auch die Vanille. Es macht Lust, den Likör zu probieren.

Frangelico mit Shotgläsern, die Flasche erinnert an einen Mönch
Frangelico mit Shotgläsern, die Flasche erinnert an einen Mönch

Frangelico riecht nicht nur gut, er schmeckt auch hervorragend! Im ersten Moment sehr süß und nussig, ein bisschen wie Honig und Nuss. Im Abgang wird er dann etwas schärfer.

Frangelico im Glas
Frangelico im Glas

Getestet wurde er auf der Geburtstagsparty meiner jüngsten Schwester. Wir haben Frangelico pur genossen. Ich habe auch probiert, mir einen Schuss in Kaffee zu tun, das schmeckte ebenfalls sehr gut. Ich kann mir Frangelico sonst auch sehr gut als Zutat für Shots oder Cocktails vorstellen.

Meine Schwestern und ich testen Frangelico
Meine Schwestern und ich testen Frangelico

Fazit

Frangelico ist ein sehr leckerer Likör, den ich in mein Sortiment aufnehmen werde.

Loading Likes...

Ausziehbares Gewürzregal von cookenia

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Ist praktisch und sorgt für Ordnung – nicht nur in der Küche!

Gewürzregal von Cookenia

Ich habe das Gewürzregal von cookenia zum Testen erhalten, heute stelle ich euch das Produkt und seine Einsatzmöglichkeiten auf meinem Blog vor.

Produkt und Herstellerversprechen

Ihr könnte das ausziehbare Gewürzregal aus Bambus bei Amazon für knapp 20€ kaufen. Es hat die Maße B/H/T 22/9/24 im ausgezogenen Zustand ist es 40cm breit. Es hat drei Stufen, so dass die darauf organisierten Gegenstände schnell griffbereit sind. Da es aus Bambus ist, ist das Gewürzregal robust und stabil.

Regal im ausgezogenen Zustand

Meine Erfahrung

Das Gewürzregal macht tatsächlich einen robusten Eindruck, die Qualität scheint gut zu sein. Meine normalen Gewürzdosen habe ich bereits in einen extra Gewürzschrank in der Küche sortiert, aber Öl, Essig und Saucen usw. stehen noch unorganisiert auf der Theke rum. Damit ist nun Schluss, denn ich kann sie auf dem ausziehbaren Gewürzregal sortieren. Es sieht gleich viel ordentlicher aus.

Verschiedene Saucen sortiert auf dem Regal

Wer ist noch im Besitz einer Kapselkaffeemaschine? Die Kapsel fliegen meiste auch nur rum. Es gibt zwar auch dafür Ordnungssysteme, bisher habe ich aber noch kein ansprechendes gefunden. Hier kommt das ausziehbare Regal ins Spiel, denn hier lassen sich die Kapseln ganz einfach sortieren.

Kaffeekapseln sortiert auf dem Regal

Nicht nur die Küche ist ein Ort, wo Nippes rumfliegt. Eigentlich kann man das Regal überall in jedem Raum einsetzen. So habe ich eine Auswahl meiner Parfüms darauf sortiert. Auch im Ankleidezimmer macht es sich als Ordnungssystem also sehr gut.

Parfüm sortiert auf dem Regal

Fazit

Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Das Regal ist vielfältig einsetzbar und eignet sich also auch sicher als Geschenk.

Loading Likes...

Testbericht zu Mon Chéri (Markenjury)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Mein Testpaket

Die saisonale Alkoholpraline polarisiert.

Für die Markenjury haben meine Kollegen, Freunde und ich Mon Chéri getestet. Heute stelle ich euch die Süßigkeit vor.

Geschenk für die Arbeitskollegen

Produkt und Herstellerversprechen

Mon Chéri ist eine Praline aus Zartbitterschokolade gefüllt mit Schnaps und einer Kirsche. Für Kinder und Alkoholkranke Menschen ist die Praline nicht geeignet. Der Preis variiert je nach Packungsgröße, ich würde sie dem mittlerem Preissegment zuordnen. Der Hersteller ist Ferrero.

5er Pack Mon Chéri

Meine Erfahrung

Ich denke, wir alle kennen Mon Chéri. Die Praline mit der Piemont-Kirsche. Wie ich auf Wikipedia gelernt habe, handelt es sich da aber nicht um die Herkunft der Kirsche, sondern der Familie des Herstellers.

Mein Testpaket war wirklich riesig, wie ihr erkennen könnt, dass meine Arbeitskollegen und Freunde mittesten konnten. Dem Großteil hat Mon Chéri sehr gut geschmeckt. Besonders mein Freund war sehr glücklich über den Test, da er Mon Chéri gerne isst.

Mon Chéri

Ich persönlich mag den Geschmack nicht so. Ich mag Zartbitterschokolade nicht so gerne (obwohl sich das in letzter Zeit geändert hat) und der Schnaps ist mir zu scharf. Das kann auch die Kirsche nicht abfedern. Zu diesem Ergebnis kamen von 12 angesprochenen Personen noch zwei weitere.

Mon Chéri

Warum ich mich dann um den Test beworben habe? Gesucht wurden Personen, die Mon Chéri gar nicht kennen oder wieder entdecken wollen. Da sich mein Geschmackssinn in letzter Zeit von sehr süß wegentwickelt hat, wollte ich der Praline noch einmal eine Chance geben und die wieder entdecken. Das war wohl ein Satz mit X. Selbstgekauft habe ich mir dann die Sorte Sweet Cherry von Mon Chéri. Auch hier ist die Schärfe des Schnaps noch zu scharf, so dass ich mit der Praline wohl keine Freunde werde….

ausgepacktes Mon Chéri

Fazit

Meinen persönlichen Geschmack trifft Mon Chéri nicht, aber Geschmäcker sind ja verschieden. Insgesamt kann man mit der Praline als Geschenk / Mitbringsel wenig falsch machen und der Preis ist in Ordnung.

Loading Likes...

Testbericht zum Schaumbad mit Blaubeere und Ahornsirup von Alverde (Pinkmelon)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Klingt wie ein leckeres Frühstück, ist aber ein Schaumschläger im wahrsten Sinne des Wortes: Viel Schaum, sonst nichts.

Für Pinkmelon habe ich das Schaumbad mit Blaubeere und Ahornsirup getestet. Insgesamt habe ich drei Packungen erhalten, um den Badezusatz auf Herz und Nieren testen zu können. Heute stelle ich euch das Produkt vor.

Schaumbad mit Blaubeere und Ahornsirup von Alverde

Produkt und Herstellerversprechen

Das Schaumbad mit Blaubeere und Ahornsirup gibt es in einzelnen Sachets zu kaufen. Eine Packung beinhaltet 25ml und kostet 0,95€. Alverde ist eine Eigenmarke von DM, also könnt ihr den Badezusatz dort erwerben.

Als Schaumbad soll es vor allem reichlich Schaum erzeugen, der möglichst lange anhält. Meersalz, Glycerin und Aloe Vera pflegen dabei die Haut und durften soll es nach Blaubeere und Ahornsirup.

Swatch

Meine Erfahrung

Die Duftrichtung hat mich sofort angesprochen. Wie schon erwähnt, das klingt ja eher nach einem super leckerem Frühstück, aber warum soll man diese Duftkomposition nicht auch beim Baden genießen? Naja und Schaumbäder mag ich sowie so sehr gerne. Umgeben von einem schönen Schaum und leckeren Duft ist für mich der ultimative Wellnessmoment.

Der Badezusatz ist transparent und hat eine gelige Konsistenz. Wenn man mit der Nase rangeht, nimmt man einen sehr dezenten Duft wahr. Das Produkt duftet nach Blaubeere und blumig. Den Ahornsirup rieche ich gar nicht heraus. Im Abgang riecht es leicht nach starkem Alkohol. Ins Badewasser eingelassen nehme ich den Duft gar nicht mehr wahr. Das fand ich dann schon etwas enttäuschend.

Badewasser kurz nach der Zugabe des Schaumbad

Sobald man den Badezusatz ins Wasser einlässt, bildet sich Schaum. Viel Schaum. Wenn man sich dann in die Wanne legt, hat man das Gefühl, in den Schaumbergen zu versinken. Wie in Wolken zu schweben. Der Schaum ist schön fest, er fließt also nicht über den Wannenrand weg. Besonders begeistert hat mich, dass der Schaum hält und hält und hält…Selbst nach einer halben Stunde wird der Schaum nicht weniger. Hier wird der Begriff “Schaumbad” wirklich wahr gemacht.

Die Haut fühlt sich gut an, eincremen muss ich sie nach dem Baden aber schon.

Schaumbad

Fazit

Der Preis ist völlig in Ordnung und man kann wirklich ein tolles Schaumbad genießen. Lediglich der Duft bleibt auf der Strecke.

Loading Likes...

Testbericht zu Roberts Teehaus

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Roberts Teehaus bietet hochwertigen Tee für jeden Geschmack!

Ich durfte ein Probierpaket von Roberts Teehaus testen und möchte es euch heute vorstellen.

Produkt und Herstellerversprechen

Die Philosophie von Roberts Teehaus ist einfach: Hochwertigen Tee zu günstigen Preisen anbieten. Dies wird erreicht, indem mit möglichst wenig Zwischenstufen gearbeitet wird und die Produktauswahl auf ein paar besondere Produkte beschränkt wird. Zum einen könnt ihr im Shop euren Lieblingstee bestellen. Dort habt ihr dann die Wahl, eine 250g oder 1kg Packung zu kaufen. Wer seinen Lieblingstee noch finden muss oder es etwas abwechslungsreicher mag, kann zwischen zwei Probierpaketen wählen und bekommt kleine Pröbchen verschiedener Teesorten. Das Paket mit den sieben Sorten kostet ca. 15€

Meine Erfahrung

Die Tees sind in schön bemalten Papierpackungen verpackt, dazu gibt es ein Übersichtsblatt. Jeweils der Packung aber auch dem Übersichtsblatt kann man die Zubereitungsart zu jedem Tee entnehmen. Mein Paket enthielt sieben Tees, die ich euch nun im Einzelnen vorstelle.

Ti Kuan Yin

Der Tee stammt aus China und soll zu den 10 besten Tees dort gehören. Er schmeckt angenehm herb, etwas blumig im Abgang. Der Geschmack erinnert mich aber auch etwas an Kräuter. Er schmeckt mir sehr gut.

Ti Kuan Yin

Jasmine Pearls

Bei den Jasmine Pears handelt es sich um einen Grünen Tee mit Jasmin. Der lose Tee sieht tatsächlich aus wie kleine Perlen. Grünen Tee mag ich sehr gerne, ganz besonders, wenn er aromatisiert ist, daher schmeckte mir Jasmine Pearls ebenfalls sehr gut. Tatsächlich wie grüner Tee mit einem blumigen Geschmack.

Jasmine Pearls

Cui Lu

Die Blätter für diesen Tee können lediglich in einer kurzen Zeitspanne pro Jahr geerntet werden, was diesen Tee zu etwas besonderem macht. Ich empfand den Geschmack als blumig, aber sehr bitter. Meinen Geschmack trifft er nicht.

Cui Lu

Rooibos

Ich denke, unter Teetrinkern ist Rooibos Tee bekannt, daher muss man da nicht mehr viel sagen. Ich trinke ihn am liebsten mit Milch. Er schmeckt sehr gut.

Rooibos

Gyokuro Asahi

Bei diesem Tee handelt es sich um einen grünen Tee aus Japan. Er schmeckt auch wie grüner Tee, mit einer leicht bitteren Note, die aber noch angenehm ist.

Gyokuro Asahi

Silbernadeltee

Silbernadeltee ist ein weißer Tee. Ich habe damit zum ersten mal weißen Tee getrunken und bin bereits überzeugt. Er schmeckt sehr mild, leicht und einfach nur lecker.

Silbernadeltee

Java Red Tea

Java Red Tea ist ein schwarzer Tee und das schmeckt man auch sofort heraus. Schön kräftig. Man kann ihn pur oder mit Milch trinken, ich mag letzteres lieber.

Java Red Tea

Fazit

Von sieben Teesorten haben mir sechst Stück sehr gut geschmeckt, das ist ein guter Schnitt. Auch wenn die Philosophie heißt, hochwertigen Tee zu günstigen Preisen anzubieten, finde ich die Preise doch etwas hoch. Andererseits kann man sich die Tees dann wirklich als ein besonderes Genussmittel gönnen.

Loading Likes...

Testbericht zur Badekugel beruhigender Lavendel von duschdas (Pinkmelon)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Die Badekugel ist sehr nett anzuschauen, die Herstellerversprechen werden sonst aber nicht gehalten.

Heute nach dem Walken gab es erstmal ein schönes, warmes Bad und dafür habe ich die neue Badekugel von duschdas benutzt, die ich für Pinkmelon testen darf. Nun stelle ich sie euch vor.

Badekugel Beruhigender Lavendel

Produkt und Herstellerversprechen

Die Badekugeln gibt es im Handel für ca. 1,50€ zu kaufen. Insgesamt gibt es vier verschiedene Sorten, ich habe die Sorte beruhigender Lavendel getestet. Die Badekugeln sollen handgemacht sein und Lavendel soll natürlich zur Entspannung dienen. Auf der Verpackung der Kugel steht, es soll eine “Duftexplosion” geben. Die Kugel soll im Wasser schön sprudeln und beim Relaxen helfen.

Entpackte Badekugl

Meine Erfahrung

Das alles klingt ja wirklich sehr viel versprechend und macht richtig Lust auf ein schönes, entspannendes Bad! Die Kugel selbst ist in Plastikfolie verpackt, dass man sie gut sehen kann. Sie ist rosa und man sieht, dass Lavendelblüten enthalten sind. Leider ist das Entpacken der Kugel gar nicht entspannend: Es gibt keinen Anfang oder Perforierung, man muss die Kugel aus dem Plastik rausfriemeln und dabei böselt sie schon recht stark. Wenn man mit der Nase direkt ran geht, riecht man auch den typischen Lavendelduft. Es ist auch ein blumiger Duft dabei. Der Geruch ist aber sehr dezent, von einer “Duftexplosion” kann noch keine Rede sein.

Badekugel im Wasser

Ins Badewasser eingelassen sprudelt die Kugel munter vor sich hin. Das Wasser färbt sich dabei pink und die Lavendelblüten schwimmen im Wasser herum. Die “Duftexplosion” tritt leider nicht auf, das Badewasser riecht gar nicht nach Lavendel, es ist geruchsneutral. Sehr schade. Nachdem die Kugel aufgelöst ist, schwindet auch die Farbe nach und nach, innerhalb von ca. 20 Minuten ist das Wasser farblos. Lediglich die Lavendelblüten bleiben.

Badekugel nach wenigen Minuten im Wasser

Im Wasser selbst wirkt es so, als habe die aufgelöste Badekugel auch ölige Anteile, die Haut wirkt sehr weich. Nach dem Abtrocknen ist sie immer noch sehr weich und gepflegt, ich muss aber doch Bodylotion auftragen.

Badewasser

Fazit

In meinen Augen werden die Herstellerversprechen nicht erfüllt. Der Duft ist nur im trockenen Zustand der Badekugel sehr dezent wahrnehmbar, die Farbe im Badewasser schwindet mit der Zeit, die Sprudeldauer der Badekugel ist nicht sonderlich lang.

Loading Likes...

Testbericht zu Wash OUT Schwarz von Syoss (Rossmann Blogger Newsletter)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Die Haare werden schwarz gefärbt, aber die Farbe bleibt nicht lange schön.

Kommen wir heute zu der letzten Wash OUT Farbe von Syoss, die ich getestet habe und zwar Schwarz.

Syoss Wash OUT Schwarz

Produkt und Herstellerversprechen

Auch das Schwarz kostet 4,99€ pro Tube. Es kann wie alle Farben aus der Wash OUT Serie auf bereits gefärbten und natürlichen Haar angewendet werden. Man kann es nutzen, um zu Testen, ob einem die Farbe überhaupt steht, oder um Farbe aufzufrischen, oder um den Ansatz zu kaschieren. Bis zu acht Haarwäschen soll die Farbe halten.

Detailbild Tubenöffnung

Meine Erfahrung

Auf schwarz hatte ich mich besonders gefreut, da ich mir die Haar schon öfters mal schwarz gefärbt hatte und finde, dass es mir auch steht. Nachdem nun aber die meisten Farben kaum einen sichtbaren Effekt hatten, war ich besonders gespannt.

Farbe während des Einwirkens

Die Farbe selbst ist schwarz und lässt sich gut in den Haaren verteilen. Das Auswaschen dauert etwas, selbst am nächsten Tag unter der Dusche kommt noch etwas Farbe aus den Haaren.

Ergebnis

Das Ergebnis sieht erst gut aus: Die Haare sind schwarz. Sie wirken aber, wie soll ich sagen, wie pastellschwarz, also irgendwie nur ganz leicht schwarz und nicht so richtig dunkel. Meine natürliche Haarfarbe, straßenköterblond, scheint irgendwie durchzuscheinen und mit jeder Haarwäsche wird dieser Effekt stärker. Zum Ende hin wirken die Haare sogar etwas grünlich. Ich war wirklich froh, also die Farbe komplett ausgewaschen war.

Von rechts nach links: Haarwäschen 2-5
Von rechts nach links: Haarwäschen 6-8

Fazit

Auch das Schwarz kann mich nicht überzeugen, die Farbe ist nicht sonderlich schön.

Das Gesamtfazit der der Serie fällt nicht gut aus. Die einzige Farbe, die richtig schön geworden ist, war das rot. Aber selbst rot hat es nicht geschafft, den Ansatz zu überdecken. Insgesamt erschließt sich mir der Sinn dieser Farbserie nicht. Aus natürlichen Haar wirken die Farben teilweise nicht, obwohl es keine Einschränkungen gibt. Einen Ansatz können die Farben auch nicht kaschieren. Also könnte ich Wash OUT zur Farbauffrischung höchtens benutzen, wenn meine eigentliche Färbung noch so frisch ist, dass es keinen Ansatz gibt und warum sollte man dies dann schon tun?

Loading Likes...

Langzeitfazit zu Testberichten aus Dezember 2017

Der letzte Monat des Jahres 2018 neigt sich dem Ende und ich erinnere noch mal an die Produkte, die ich im letzten Jahr im Dezember getestet habe.

Spannbettlaken von Etera

Hier geht es zum kompletten Bericht. Das Laken besitze ich natürlich noch, leider ist es diesen Winter ja noch nicht sonderlich kalt, daher kam es noch nicht zum Einsatz.

Körperlotion von Mixa

Hier geht es zum kompletten Bericht. Die Lotion wurde nicht nachgekauft, ich selbst suche mir gerne immer wieder neue Lotions aus, mein Freund ist dann doch lieber bei seiner Standardlotion geblieben.

Hochzeitskarte I love you von Diese Klappkarten

Hier gehts zum kompletten Bericht. Ich finde die Karte immer noch sehr schön. Ein Anlass, sie zu besorgen, hat es noch nicht gegeben.

Bauchtasche von JillyMode

Hier gehts zum kompletten Bericht. Während meiner wöchentlichen Walkingrunde benutze ich die Tasche weiterhin. Der Gürtel ist nicht ausgeleiert und die Tasche hat auch schon einem heftigen Regen standgehalten.

Kokosmehl von Wohltuer

Hier gehts zum kompletten Bericht. Damals hatte ich kein gutes Haar an dem Produkt gelassen, muss das aber teilweise revidieren. Meine größte Kritik war, dass es keine genauen Angaben auf der Packung gibt, in welchem Verhältnis man das Kokosmehl ersetzt. Zu 100% würde ich es nie ersetzen, das schmeckt mir ganz einfach nicht. Aber ich habe mittlerweile den Bogen raus, wie man weniger Weizenmehl nimmt und dann etwas Kokosmehl dazu. Das spart dann schon Kalorien ein und man schmeckt es nicht. Die Packung ist fast leer und ich überlege tatsächlich, sie doch nachzukaufen.

Selfie Queen Edition Teil 1 von RdeL Young

Hier gehts zum kompletten Bericht. Getestet hatte ich den 2in1 Contouring Stick, den Hydrating Primer und die Camouflage Cream. Es handelte sich ohnehin um eine LE, daher nicht nachgekauft. Allerdings mag ich diese Art von Contouring Sticks und nutze nur noch diese Form.

Loading Likes...

Langzeitfazit zu Produkttests im November 2017

*Werbung*

Es wird wieder Zeit für eine Review der Produkttest von vor einem Jahr!

Mein Märchenbuch.com

Hier gehts zum kompletten Bericht. Das Buch habe ich meiner älteren Nichte geschenkt. Die Jüngere wird demnächst, wenn sie alt genug ist, auch eines bekommen, weil ich die Idee immer noch toll finde!

Räucherkegel von LUXflair

Hier gehts zum kompletten Bericht. Das Testpaket damals war wirklich riesig, daher habe ich noch lange nicht alle Räucherkegel aufgebraucht. Erst heute hatte ich mir wieder einen angezündet und mich am Duft erfreut.

Leicht und Cross

Hier gehts zum kompletten Bericht. Leicht und Cross Brote schmecken uns sehr gut, daher habe ich das Produkt auch nachgekauft, auch in den verschiedenen Sorten.

Ceranfeldschaber von Nestor&Gamble

Hier gehts zum kompletten Bericht. Ein langlebiges Produkt, ich habe noch nicht alle Klingen aufgebraucht und daher ist der Ceranfeldschaber noch emsig in der Benutzung.

Kosmetik Organizer von Solly’s

Hier gehts zum kompletten Bericht. Ebenfalls ein Produkt, was nicht verbraucht werden kann. Ich bin nach wie vor sehr zufrieden mit dem Kosmetik Organizer.

Fluffy Nuts von Lorenz

Hier gehts zum kompletten Bericht. Auch wenn ich die Fluffy Nuts sehr lecker finde, habe ich sie noch nicht nachgekauft. Wenn ich was zum Naschen hole, dann eher süß und nicht herzhaft…Und für Parties sind die mir ehrlich gesagt zu teuer…Da müsste man ja eine ganze Menge kaufen.

Trinkschokolade mit Lavendel von Krüger You

Hier gehts zum kompletten Bericht. Äh, auch dieses Produkt habe ich noch nicht aufgebraucht. Gutes soll man sich nur selten gönnen, so war das doch….

Pink Banana Squash

Hier gehts zum kompletten Bericht. Den Kürbis habe ich mittlerweile komplette aufgebraucht. Der war ja wirklich riesen groß, so dass ich ihn portionsweise eingefroren hatte. Da ich keinen Unterschied zu anderen Kürbissorten schmecken konnte, habe ich das Produkt nicht nachgekauft. Kürbis als solcher steht immer noch auf meinem Speiseplan.

Ruck-Zuck Fotobuch von Fotokasten

Hier gehts zum kompletten Bericht. Das Fotoalbum habe ich natürlich noch. Ein weiteres habe ich noch nicht über das Portal bestellt, weil sich einfach noch keine Möglichkeit ergeben hat.

Detox Tuch Maske von The Beauty Mask Company

Hier gehts zum kompletten Bericht. Diese Maske habe ich mir bisher nicht nachgekauft, irgendwie hatte sie keinen solch bleibenden Eindruck hinterlassen, dass ich noch mal daran gedacht habe.

 

Loading Likes...
error: Content is protected !!