Bautagebuch: Erschließung abgeschlossen?

Wie ich berichtet habe, kauften wir unser Grundstück von der RAG. Da es sich um ein Neubaugebiet handelt, wird die RAG die allgemeine Erschließung vornehmen, in 2-3 Jahren wird sie dann noch aus den Baustraßen richtige Straßen machen, sowie Parkflächen schaffen, Bäumchen pflanzen, Bänke aufstellen, es halt einfach schön machen.

Tja, seitdem das Grundstück uns gehört, also schon gut über 6 Monate, warten wir, dass diese Erschließung fertig ist, denn dann kann es los gehen. Bzw. dann folgt die nächste Warteepisode, der Bauantrag…Aber das scheint dort tatsächlich einigermaßen zügig zu gehen.

Wie ich bereits in einigen Baublogs lesen konnte, scheint “warten” eine Kernkompetenz zu sein, die man so als Häuslebauer erlernt. Letztendlich kann man ja wirklich nichts tun, um die Prozesse auch nur irgendwie zu beschleunigen. Wir haben uns die Zeit damit vertrieben, über die Inneneinrichtung nachzudenken, den Kamin zu besorgen, eine Küche zu planen, ich berichtete. Außerdem fahren wir jeden Freitag einmal am Grundstück vorbei, um den Fortschritt zu beobachten. Siehe da, letzte Woche fehlte etwas: Der Zaun, der das Baugebiet schütze, damit die Erschließung erfolgen konnte. Alle Baustraßen waren fertig und wir konnten endlich bis an unser Grundstück heran. Dann muss die Stadt die Erschließung nur noch abnehmen und wir können in die nächste Wartephase einsteigen *freu*

Immerhin hat unser Architekt den Bauantrag schon mal eingereicht und wir haben eine Eingangsbestätigung bekommen, innerhalb von wenigen Tagen! Bearbeitet wird er aber leider erst nach besagter Abnahme, drückt uns also die Daumen, dass die da bald Bescheid erhalten.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!