Testbericht zur Black Soap von Speick (Pinkmelon)

*Werbung: Das Produkt wurde mir kosten- und vergütungslos zur Verfügung gestellt. Bedingung: Einen ehrlichen Bericht verfassen.*

Für die Gesichtsreinigung sehr gut nutzbar, als Körperseife weniger.

Für Pinkmelon habe ich die Black Soap von Speick getestet, heute stelle ich sie euch vor.

Seife mit Verpackung
Seife mit Verpackung

Produkt und Herstellerversprechen

Die Black Soap, oder auch Aktivkohleseife, kostet 4,95€ dafür erhaltet ihr ein 100g schweres Seifenstück. Sie soll sowohl den Körper als auch das Gesicht reinigen und das porentief. Die Haut soll dadurch gesund und strahlend aussehen. Besonders geeignet sein soll die Seife bei fettiger oder zu Akne neigender Haut, prinzipiell kann sie aber jeder nutzen mit jedem Hauttypen.

Black Soap von Speick
Black Soap von Speick

Meine Erfahrung

Die Seife wird in einem Pappkarton verpackt und das wars dann auch schon. Das gibt schon mal einen Daumen nach oben, mehr Verpackung benötigt eine Seife meiner Meinung nach auch nicht.

Die Seife riecht recht süßlich, so in etwas wie Süßholz, was etwas unerwartet ist. Allerdings sehr dezent. Man nimmt den Duft nur wahr, wenn man direkt mit der Nase ran geht. Bei der Benutzung ist er kaum wahrnehmbar.

Aufgeschäumte Seife
Aufgeschäumte Seife

In Verbindung mit Wasser schäumt die Seife gut auf, wobei der Schaum sehr fein ist aus kleinen Blasen. Unter der Dusche kann ich die Seife gut unter dem fließendem Wasser aufschäumen und dann den Körper und das Gesicht mit dem festen Schaum gut waschen. Wenn ich nur mein Gesicht mit der Seife reinigen will, nehme ich sehr wenig Wasser, aber auch das reicht, um Schaum zu bekommen.

Gesichtshaut vor Testbeginn
Gesichtshaut vor Testbeginn

Ehrlich gesagt nutze ich die Seife sehr gerne für die Gesichtsreinigung. Tatsächlich hat meine Haut gut reagiert und in den letzten vier Wochen hatte ich kaum Probleme mit Hautunreinheiten.

Den Körper wasche ich nicht so gerne mit der Seife, da sich die Haut nach der Anwendung sehr trocken anfühlt.

Gesichtshaut nach vier Wochen
Gesichtshaut nach vier Wochen

Fazit

Der Preis ist in Ordnung, ich persönlich empfehle die Seife gerne für die Gesichtsreinigung weiter.

Loading Likes...

6 thoughts on “Testbericht zur Black Soap von Speick (Pinkmelon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!